» »

unerklärliche Bauchschmerzen

jUoe94 hat die Diskussion gestartet


Hallo! Hab mich heute hier im Forum angemeldet, weil ich nicht mehr weiter weiß mit meinen Symptomen. War schon bei Ärzten, die aber nichts gefunden haben, sondern spekulieren nur was es sein könnte. Blutwerte, Ultraschall, Stuhl und Urin stimmen alle.

Ich weiß das es unzählige Disskusionen über Bauchschmerzen gibt, aber das Problem ist, dass ich mir schon dutzend Disskusionen von Anfang bis Ende durchgelesen hab, aber nich mal eine einzige Disskusion hatte mehr als 3/4 der Sypmtome die ich habe und das schon seit ungefähr 2 Monaten.

Alles fing an mit leichten Bauchschmerzen auf der linken Seite in der nähe von der Bauchspeicheldrüse und breitete sich zu erst richtung linke Niere aus. Nach einer Woche entschied ich mich zu meinem Hausarzt zu gehen. Er tastete meinen Bauch ab, fand aber nichts. Ich hatte ihm auch gesagt das meine linke Bauchseite ein bisschen geschwollen sei. Daraufhin schickte er mich auf eine Ultraschalluntersuchung. Man fand aber nichts, alles sah normal aus, man konnte nur leider nicht Dünn- und Dickdarm wegen den Luftblasen klar erkennen.

Dann kam Weinachten und ich bekam ganz leicht erhöte Temperatur (ca 36,8 bis 37,5) und das ging dann so ca. ein paar Wochen ohne Unterbrechung, war immer ausgepowert, schlimmer wurde die Temperatur immer wenn ich mit meiner Band jammte (bin Schlagzeuger), wegen der Anstrengung wahrscheinlich. Ich ging dann wieder zum Azrt, er nahm mir Blut ab und nach 3 Tagen kamen die Blutwerte die ganz in ordnung wahren (vermehrt Lebe- Bauchspeicheldrüsenwerte getestet).

Die schmerzen veränderten sich ein bisschen und waren nicht mehr so dumpf sondern entwickleten ein leichtes stehen und wanderten vom linken Oberbauch zum linken Unterbauch. Der Arzt meinte es hätten sich Divertikel entzündend. Er verschrieb mir zuerst 3 Tage Antibiotika. Es wurde nicht besser und dann bekam ich 6 Tage Antbiotika.

Es wurde ein bisschen besser, schmerzen legten sich einigermaßsen und traten seltener auf. Nach ca. 10 Tagen nach der Antibiotikatherapie ging ich wieder zum Arzt und sagte ihm das die schmerzen nicht ganz weggegangen sind. Er wollte eine Stuhlprobe die er auch bekommen hatte. Alles passte, obwohl ich begleitend zu den Schmerzen Verstopfung habe und sehr selten Durchfall und starke Blähungen.

Er machte mir einen Termin für eine Koloskopie die ich am 1.3., also in 2 Wochen ca. habe.

Nun, seit ungefähr 2 Wochen wurden die schmerzen stärker und es verlagerte sich irgendwie von der linken Seite auf die rechte. Seit gestern hab ich nun manchmal (eher Abend, Nacht) ein ziemliche starkes stechen ungeföhr 1 cm unter und 3 cm rechts vom Nabel (das gleiche hatte ich aud der linken seite auch, nur nicht stark). Dazu kam heute ein starkes stechen im Rücken sowie auf der gegenüberliegenden Seite des Körpers (ungefähr in zwerchfellhöhe).

Ich hoffe jemand von euch hat eine Ahnung was das sein sollte. Ich zerbreche mir schon seit zwei Monaten den Kopf drüber. Bekomme schon zwangsneurosen von der ganzen Ungewissheit. ":/

Jetzt gerade hab ich auch die oben genannte Schmerzen. Ja ich hab noch vergessen zu erwähnen, dass ich manchmal den Dickdarm ertasten kann, weil er ziemlich hart ist. Es lässt aber nach einiger Zeit nach.

(Bin 18 Jahre alt).

Danke im Vorraus,

mfg

Joe94

Antworten
dQaxmur


Hallo, ich habe sehr ähnliche Symptome und Befunde. Wie geht es dir heute? Konnte etwas diagnostiziert werden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH