» »

Darmprobleme und Rückenschmerzen

s!tadtmQusik{antx666 hat die Diskussion gestartet


Hallo Liebe Community,

ich habe nun seit Monaten beschwerden im Darmbereich, aber zunächst zur Geschichte:

Seit Monaten ist mein Lattenrost defekt, d.h. ich schlafe ziemlich ungünstig im Rückenbereich, sodass ich häufiger unter Rückenschmerzen (nicht heftig, aber präsent) leide. Seit etwa einen halben Jahr habe ich zusätzlich Probleme mit der Verdauung: Stuhlfarbe gelb-braun, das Gefühl nicht komplett "entleeren" zu können, Gefühl der gelegentlichen Verstopfung, das Gefühl dass der Darm starke einseitige Darmgeräusche macht, sowie ein difuses, gelegentlich auftretendes Stechen (mal heftig, mal eher ziehend, mal kaum zu spüren) im Rechten Unterbauch. Vor ein paar Jahren hatte ich einen Leistenbruch, der jedoch andere Symptome damals hatte.

Meint Ihr, dass soetwas mit der eher schlechten Schlafstätte zu tun (ergo also mit dem Rücken) hat oder würdet ihr das wirklich daraufhin deuten, dass ich massivste Probleme mit dem Darm habe?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!!!

Antworten
R9emNu-la


Mit dem Darm.

Ich hab noch nie gehört dass Rückenprobleme die beschriebenen Darmprobleme auslösen können.

Ptantohffeel-l<tier


Naja so wie Remu-la würde ich das auch nicht behaupten. Gibt halt viel was im Körper zusammenspielt. Es kann aber andersrum sein, dass deine Darmprobleme Rückenschmerzen auslösen. Würde da aber nicht spekulieren sondern an deiner Stelle doch mal einen Arzt aufsuchen und schauen was mit deinem Darm los ist!

B%rem7er B/utjxer


Hallo Stadtmusikant.

Ich hatte die gleichen Probleme. Anfangs dachte ich mir, mein Magen sei nicht in Ordnung. Ich habe alles machen lassen. Sämtliche Blutwerte waren ok und bei der Magenspiegelung hat man auch nichts gefunden. Dann ging es wieder ein zwei Tage gut usw. Magenschmerzen, Bauchkrämpfe, gelblicher Stuhl usw. Dann zogen sich die Schmerzen bis in den Rücken. Ich hatte schon das Schlimmste befürchtet. Eine gute Freundin riet mir dann, ich sollte mal einen Ultraschall von meiner Galle machen lassen. Der Arzt staunte nicht schlecht, als ich ihm sagte, ich glaube ich habe einen Gallenstein. Schon nach 10 Sekunden sah er einen Gallenstein in der Größe einer Walnuß.

Noch dazusagen möchte ich, dass mir manchmal schon übel wurde sobald ich einige Speisen nur runtergeschluckt habe. Erbrechen hatte ich auch öfter.

Nach der Gallenblasenentfernung geht es dem Magen gut, die Rückenschmerzen sind weg und ich fühle mich gut. Muss zwar immer noch alle Speisen austesten und habe öfter noch Durchfall, aber es wird täglich besser.

Meine OP war Dezember11. vielleicht konnte ich Dir ein wenig helfen. Ansonsten Gute Besserung!

Gruss aus Bremen *:)

BKrem2erb Butxjer


Hallo Remu-La.

Die Rückenprobleme lösen nicht die Darmprobleme aus, da hast Du Recht. Aber eine Gallenkolik löst Rückenprobleme aus, weil die Kolik bis in den Rücken ziehen kann.

Genau das war bei mir der Fall. Ich habe noch nie eine echte Krankheit gehabt, immer viel Sport getrieben und bin immer noch, trotz meines Alters agil und beweglich. Aber gegen diese dumme Kolik konnte ich auch nichts machen.

R|emmu-la


Aber eine Gallenkolik löst Rückenprobleme aus, weil die Kolik bis in den Rücken ziehen kann.

Ich weiss. Hab ich auch schon gehabt.

Aber andersrum hab ich echt noch nie gehört.

R!enmu-wla


PS: scheinen viele Bremer hier im Strang zu sein. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH