» »

Magen-Darm – Wiederansteckung – Wann wieder Essen?

g4ummiZbärli hat die Diskussion gestartet


Hallo,

erstmal Sorry für den blöden Titel, aber mir ist nichts besseres eingefallen.

So, nun zum Wesentlichen:

In der Nacht zum Montag schlug der gemeine Magen-Darm-Virus zu :(v . Ich musste mich ca. 6 Mal übergeben, am Montagmorgen kam noch Durchfall hinzu. Den Montag verbrachte ich komplett im Bett, gestern war ich zumindest wieder in der Lage, aufzustehen. Bis gestern Mittag hatte ich aber noch Durchfall.

Heute geht es mir wieder etwas besser, ich hatte bisher wenigstens keinen Durchfall mehr. Allerdings ist an Essen noch nicht zu denken. Ich habe Hunger, aber ich kriege einfach nichts runter. Ich weiß, dass ich essen muss, aber es geht nicht :°( . Da ich eh schon deutliches Untergewicht habe, ist das natürlich nicht besonders förderlich.

Was kann ich tun, um wieder Apettit zu bekommen? Ich leide unter Emetophobie (Angst vor dem Erbrechen, bei mir kommt noch Angst vor Durchfall hinzu). Daher habe ich noch mehr Angst, zu Essen.

Mein zweites Problem ist, dass es meinen Vater nun auch erwischt hat. Bei ihm ging es genau 48 Stunden (auf die Minute genau :-o ) los. Da die Inkubationszeit bei Magen-Darm ja eigentlich ziemlich kurz ist, befürchte ich nun, dass er einen anderen Virus hat und sich nicht bei mir angesteckt hat ich mich wieder anstecke :(v .

Wenn es der gleiche Virus wäre, könnte ich mich dann wieder bei ihm anstecken oder bin ich jetzt erstmal eine gewisse Zeit imun?

Könnt ihr mir helfen?

Ich danke euch!

Antworten
s8orrokw10


Du kannst dich immer wieder bei anstecken. Eine Immunität besteht nicht.

Eine Inkubationszeit von 48 Stunden ist durchaus normal!

Ich finde dafür, dass du ein Emo bist, nimmst du die Sache sehr cool. Respekt!

s=ch0aFefc[henx34


ich hatte den virus letzten donnerstag und kann bis heute nicht richtig essen und kämpfe mit gelegentlicher übelkeit und anderen diversen verdauungsbeschwerden, bin übrigens ex-emo ]:D

HtappvyNiiEghtmarxe


Dafür wieder Apettit zu bekommen kannst du glaub ich eher weniger tun. Einfach abwarten und sobald du Hunger auf etwas bekommst, iss genau das ;-)

Ich finde dafür, dass du ein Emo bist, nimmst du die Sache sehr cool. Respekt!

Das finde ich auch! Ich glaub nicht, dass ich das so könnte :)=

gBumm^ibärxli


Na ihr macht mir ja Mut ]:D . Wenn ich so lange nicht richtig Essen kann, dann kriege ich echt ein Problem :(v .

Sorrow10, danke für das Kompliment |-o . Bist du auch ein (Ex)-Emo?

E muo5x581


Warum sollte dein Vater einen anderen Virus haben? Die Inkubationszeit bei MD-Viren beträgt zwischen 10 und 72 Stunden.

Und eine gewisse Immunität beim gleichen Virustyp besteht nach einer Erkrankung für einige wenige Wochen.

sJorrqow1x0


Ich bin noch kein Ex-Emo, aber auch nicht mehr ganz so tief drin.

s!ch)aefch>en34


also "ex" bedeutet nicht, dass ich keine K*angst mehr habe, sondern ich steigere mich nicht mehr hinein das ganze jahr über, oder desinfiziere alles was ich anfassen möchte/muß! wenn mir allerdings übel wird, bekomme ich immer noch angst zu brechen und werde leicht panisch, aber eben nicht mehr ohne grund!

Ist jetzt etwas OT, sorry.......aber ich möchte mit EX-EMO nicht ganz und gar falsch verstanden werden! *:)

g}ummi+bärlxi


Emo5581, ich hab immer gedacht, dass eine Ansteckung mit Magen-Darm extrem schnell geht. Mein krankes Emo-Hirn hat dann halt rekonstruiert, dass er sich wo anders angesteckt hat und mich nun mit einem anderen Virus ansteckt. Nicht wahrscheinlich, aber auch nicht ausgeschlossen ;-)

Sorrow, wie hast du es denn geschafft, nicht mehr so tief drin zu stecken? Alleine oder mit Unterstützung?

g0umm3ibäxrli


schaefchen34, ach so, dann hab ich das falsch verstanden. Danke für die Aufklärung *:) . Hast du denn im Moment noch Angst, dass es wieder schlimmer werden könnte?

Ich muss irgendwie essen, sonst hab ich echt ein Problem :°(

sdorrboxw10


Hm, irgendwann kam die Angst, aber mir war ziemlich schnell klar, adss sie irrational ist und ich meine Leben nicht davon bestimmen lasse. Ich habe nie aufgehört, dass zu machen, was ich will und nicht was meine Angst mir sagt getan also zb zu Hause bleiben oder nicht mehr auswärts Essen gehen oder sowas. Das hilft schon gewaltig. Wenn die Angst kommt, dann versuche ich mir klar zu machen, dass das wirklich immer passieren kann und es gar keinen Sinn macht jetzt grade Angst zu haben statt den Moment zu geniessen.

sichaeQfchxen34


naja, angst......hmmmm, ein bisschen, aber ich steigere mich nicht hinein und versuche das ganze realistisch zu sehen, mit einem kleinen restrisiko......ich bilde mir nämlich ein, es kommt nochmal zurück, das ging letztens meiner kleinen so.....der virus kam nach 3-4 tagen nochmal und davor habe ich etwas schiss und ich glaube, das löst auch meine jetzigen beschwerden aus!! aber ich kämpfe gegen die üblen gedanken an und esse einfach was mir schmeckt ohne mir großartig sorgen darüber zu machen, ist aber harte arbeit.......habe das ganze vor 4 jahren mit einer therapie im griff bekommen!!! :)*

gEummaibärxli


Oh Gott, genau davor hab ich so Angst. Nicht auszudenken, wenn der Virus nach drei bis vier Tagen wiederkommt {:( . Das Problem ist, ich habe auf gar nichts Appetit. Wenn ich Essen nur sehe, wird mir wieder schlecht :(v :-( . Ich weiß aber nicht, ob es nur Panik ist, oder ob das doch noch der Virus ist. Denn wenn der Virus noch im Körper wäre und schaden würde, hätte ich doch eigentlich noch Erbrechen bzw. Durchfall, oder?

sMchafefch!enx34


ja, genauso gehts mir auch, aber ich versuche einfach ruhig zu bleiben, der virus meiner kleinen war aber einfach nicht richtig auskuriert denke ich.......der war nur "SCHEINBAR" weg und kam dann nochmal, aber gar nicht heftig, nur noch mal übelkeit mit brechreiz einen tag lang und dann wars vorbei....das mit dem essen nicht sehen können, geschweige denn riechen, ging bei mir bis montag, da ging gar nix, gestern hab ich schon wieder hähnchen mit reis gegessen...hat geschmeckt! ;-) allerdings bekam ich danach heftige bauchschmerzen und schob natürlich gleich panik, aber es stellte sich heraus, dass es nur blähungen waren ;-D ;-D es ist alles halb so schlimm, wies mal war......und versuche auch du, dich nicht rein zu steigern, damit löst du alles erst aus......esse was du magst, das bekommt dir auch, eine alte weisheit meiner oma, mit 100% garantie...... :)_ :)_

g*umxmi9bärxli


Das Problem ist, dass ich im Moment gar keinen Apettit auf irgendetwas hab :-/ . Meine Mutter meinte, wenn ich bis morgen Früh nicht 200kcal zu mir genommen hab, fährt sie mich ins Krankenhaus, damit die mich intravenös ernähren können {:( .

Ich will nicht! Gibt es nichts, was den Apettit wenigstens etwas anregen kann?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH