» »

Magen-Darm – Wiederansteckung – Wann wieder Essen?

bNudd7leixa


..du kannst Energie zuführen z.B. durch Zucker im (Fenchel-,Schwarz-)Tee. Kannst du Salzstangen essen? Dann langsam wieder aufbauen, Verzicht auf Fett und Eiweiß in größeren Mengen. Nudeln, Kartoffeln, wenn du magst in Brühe gekocht, gedünstete Karotte stopft auch.

Schnelle Besserung, :)*

HTapp?yONilightxmare


Ich wüsste jetzt nichts was Apetitt anregt... Tut mir leid.

Ich würde vorschlagen einfach mit irgendetwas anzufangen, was du sonst gerne isst. Nur ein bisschen davon.

Oder vielleicht eine Suppe? Ich jedenfalls stehe total auf Suppen ;-D Vielleicht hilft das ja.

lMe sangg real


Flüssige Nahrung zu dir nehmen, sprich Saft oder Milch (wenn es geht).

Gemüse weichkochen und pürieren.

g~ummOib1ärxli


Suppe, eine sehr gute Idee :)^ . Muttern darf nun Kartoffelsuppe kochen, wenn sie umbedingt will, dass ich was esse, dann soll sie auch bitte kochen ]:D

Aber ist es nicht ganz normal, dass man nach einem Magen-Darm Infekt keinen Apettit hat? Ich meine, bis gestern 12 Uhr ging es mir noch extrem schlecht, wie soll man innerhalb von 24 Stunden wieder ganz normal essen?

beuddlxeia


Keine Milch.

Nach Magen-Darm-Infekten ist eine vorübergehende Milchzuckerunverträglichkeit nicht selten, Milch führt dann häufig zum Wiederkehren des Durchfalls.

Haferflocken in Brühe (herzhaft) oder Wasser+ Zucker (süß) gekocht sind auch hochkalorisch und in der Regl gut verträglich.

bxudXdleixa


PS: die Appetitlosigkeit ist normal.

HHappyNYiiWghtmxare


Klar ist das normal, dass man nicht direkt wieder sofort essen kann. Auch wenn mein kleiner Bruder das damals immer sofort wieder konnte, ich frage mich echt wie ":/

Ich konnte das auch nicht, musste mich auch langsam wieder herantasten, auch wenn ich sonst suuuper gerne esse (:

g]ummfibä<rli


Ich esse eigentlich auch gerne, aber nach einer Magen-Darm Grippe brauche ich halt etwas Zeit. Nur wie mache ich das meiner Mutter deutlich? Sie meint, die Ärztin hätte gesagt, nach maximal zwei Tagen muss man wieder normal essen. Ich will nicht ins KH :-(

bOudxdlReixa


Versuchs mit kleinen Portionen, löffelweise.

Wie leicht bist du denn, wenn ich fragen darf, dass deine Mutter da so hinterher ist?

Und nein, je nach Verlauf kann man auch nach zwei Tagen noch nicht wieder unbedingt normal essen, etwas "Schonkost" sollte es schon sein.

sAchaeofchxen34


ingwer...... :-q

Sfmillui2


Der Appetit kann lange wegbleiben. Ich habe da immer 1-2 Wochen danach noch zu kämpfen. Ist also alles noch im Rahmen.

Versuch es mal mit geriebenem Apfel. Schau, dass du genug trinkst. Vllt O-Saft. Elektrolytlösung wäre auch wichtig. Du musst die Flüssigkeit, die du verloren hast, ausgleichen.

Ansonsten ist sowas wie gekochtes Hühnchen in Brühe mit Nudeln gut.

Srmi9llix2


Mach' dir doch nicht selbst so einen Druck, das macht es ja nur noch schlimmer. Versuch' es mal. Nur ein paar Löffelchen. Ganz vorsichtig, dein Magen muss sich ja auch erst wieder dran gewöhnen.

guumnmi]bärlxi


Trinken ist zum Glück kein Problem, das hab ich komsicherweise die ganze Zeit über gut geschafft. Das Problem ist halt das Essen. Ich wiege gerade mal 51 kg, bei einer Körpergröße von 178 cm :-/ .

Ich weiß, dass ich keine Reserven hab, aber mein Magen ist wie zugeschnürt, es geht nichts rein. Gestern Abend hab ich Hühnerbrühe mit Reis gegessen, das ging ganz gut. Aber Apetitt hab ich da nicht drauf.

Montag hab ich gar nichts gegessen, gestern Salzstangen, Zwieback und eben die Brühe und heute muss ich halt wieder mehr essen.

Danke für eure Tipps, übrigens!

sUchnaefchen/34


mache dir einen ingwer tee und dir wird es besser, am besten aus ganz frischen ingwer @:)

s-chaefc?hen34


[[http://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/Ingwer.htm]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH