» »

Durchfall nach Antibiotikum und kein Ende

T[WG0x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe vor fast 2 Jahren Clyndamicin von Ratiopharm genommen und habe Durchfall bekommen. Mein Arzt meinte, das ginge wieder weg. Aber das tat es nicht (!!!) Am Anfang war es ganz schlimm mit aufgeblähtem Gefühl und täglich mehreren Stuhlgängen. So schlimm ist es nicht mehr aber ich habe immer noch Durchfall und das nunmher seit fast 2 Jahren. Zwischenzeitlich gab es mal bessere Phasen von 2 - 4 Wochen, dann ging es wieder los. Meist habe ich dabei ein Stechen in der linken Unterbauchseite. Ich habe Lactose Tests gemacht, Blutuntersuchung, Stuhluntersuchung, CT Bauchraum, Ultraschall, Lamblien-Test im Tropeninstitut, Darmspiegelung, ... alles ohne Ergebnis.

Ich habe Perenterol, Iberogast, Ortomol Immun pro, Symbioflor, Brottrunk, Mutaflor, Homöopahtische Pillen, Chinesische Akkupunktur.... genommen. Ich - und offenbar auch mein(e) Ärzte - wissen keinen Rat mehr. Ich bin echt am verzweifeln und es macht mich depressiv. Manche sagen, das sei psychisch aber mir ging es VOR dem Clyndamicin und dem Durchfall psychisch gut, nur jetzt DANACH macht mich das fertig. Ich gehe nicht mehr oft mit Freunden aus, weil ich bei essen gehen oder was trinken gehen nicht weiss wie mein Darm reagiert. In Urlaub fahre ich auch kaum oder nur kurz, weil ich nicht weiss ob ich einen schlimmen oder einigermassen guten Tag haben werde. Loperamid oder so hilft nicht, immodium akut hilft etwas, aber auch nicht immer.

Vielleicht liegt es ja auch gar nicht nicht an dem Antiiotika, ich weiss es nicht, habe manchmal das Gefühl, das es links anfängt zu ziehen/(schmerzen und dann weiss ich es wird wieder schlechter; vielleicht wurde ja auch bei der Spiegelung etwas übersehen?!?!?!

ICH will so nicht mehr weitermachen. ICh habe ja quasi kaum mehr eine ungestörte Freude im Leben ...

Antworten
lve san'g reEal


Mal ganz andere Frage: Wie ernährst du dich denn? Rauchst du, trinkst du Alkohol, Kaffee etc?

Umreiß doch mal grob deine Gewohnheiten.

TGWGO01


Also eigentlich würde ich sagen ernähre ich mich ok bis gesund. Keine sehr fetthaltigen Speisen und auch kein Junk-Food. Mal ein Schokoriegel am Arbeitsplatz. Ich habe auch früher viel Sport gemacht, aber auch das kann ich durch den Darm nicht mehr so. Ich verliere auch kein Gewicht und der Durchfall ist nicht so, wie bei einer Magen/Darm. Aber wenn ich zur Toilette gehe ist es halt Durchfall :( und an manchen, schlecten Tagen muss ich auch wirklich schnell ne' Toilette finden :/ Habe auch schon versucht halt sehr viel Yoghurt zu esse und/oder yakult lange eingenommen, aber Wirkung gleich null.

l_eV saQng reIal


Hast du mal versucht, die Darmflora mit einer Kur wieder aufzubauen?

Frag mal in der Apotheke nach, die können dir sicher was empfehlen.

ZhacharJirasx M


Den Vorschlag von *le sang real mal aufgreidend, könnte eine Heilkur mit Fasten und anschliessender Darmaufbaukur hilfreich sein.

Eine solche Kur müsste normalerweise, bei deinem Leidensdruck von der Kasse genehmigt werden.

Sprich deinen Hausarzt doch einmal auf diese Option an, oder hole dir einen Atest beim Psychotherapeuten, weil du ja auch erheblich in deinem Ausdruck deiner Lebensqualität eingeschränkt bist.

T#iaRMarxia


Morbus Crohn/ Colitis Ulcerosa wurden ausgeschlossen?

RAunneirU200.5


Hallo,

Du scheinst ja schon wirklich so ziemlich alles versucht zu haben, was man in so einem Fall versuchen kann... :-(

Ich hatte auch mal so eine Phase und am Ende hat mir geholfen, täglich ca. 600mg [[http://de.wikipedia.org/wiki/Glutamin Glutamin]] zu mir zu nehmen. Das hab ich jetzt in deiner Liste noch nicht gefunden... Glutamin ist eine wichtige Energiequelle für die Zellen des Darms und des Immunsystems. Es kann sein, dass diese durch ständige Durchfälle nicht mehr ausreichend Glutamin aufnehmen können und dadurch sich nicht regenerieren können, so dass der Durchfall nicht weg zu bekommen ist.

Wenn du es mal versuchen willst, Glutamin kann man als Pulver oder Tabletten bei (Online-)Apotheken oder auch im Sportlerbedarf bekommen. Oft sind da auch Kombipräparate im Angebot, die würde ich meiden. Und nicht mit Glutaminsäure verwechseln, das ist etwas anderes! Bei mir hat es recht schnell gewirkt ;ich habe es dann noch ein paar Monate genommen und dann ging es auch ohne. Bis heute! :-)

Vielleicht hilfts dir ja auch, viel Glück!

TBWG0o1


danke schon einmal für die Antworten. Es ist das erste mal, dass ich auf so ein Forum schreibe und es tut gut die Sorgen mal zu teilen. Ich bin über jde Anregung und Erfahrung dankbar. Im übrigen wurden bei der ersten Darmspiegelung und dem CT des Unterbauchs Morbus Crohn/ Colitis Ulcerosa ausgeschlossen. Ich kenne aber auch die Symptome beider Krankheiten oder so nicht genau, vielleicht haben die sich ja mittlerweile aus meinen andauernden Beschwerden "gebildet"? Im ürbrigen habe ich kein Blut oder so im Stuhl.

Darmaufbaukuren habe ich halt mit perenterol, ortumul immun pro, Kijimea gegen Reizdarm versucht, aber alles keine Wirkung bzw. keine dauerhafte Wirkung und einen wirklichen Einfluss konnte ich auch nicht feststellen. Ich weiss, ich muss Geduld haben aber 2 Jahre finde ich halt heftig und geht auch langsa, echt auf die Psyche, habe mich wirklich ein wenig zurück gezogen, da es einfach unangenehm ist, angst zu haben man bekommt bei Bekannten oder so Durchfall. :-(

ThWGx01


@ Runner 2005:

Ist das denn ein bestimmtes Glutamin gewesen? Und wie bist Du darauf gekommen?

mJarie'-hjanxa


Hast Du mal die Funktion Deiner Bauchspeicheldrüse überprüfen lassen ? Produziert sie genügend Verdauungsenzyme ? Da gibt es Blut- und Stuhluntersuchungen (Elastasewert). Eine Pankreasinsuffizienz (Schwäche der Bauchspeicheldrüse) setzt sich ja nach unten fort. Die Nahrung wird nicht ordentlich aufgespalteten, u.a. kommt es zur Fäulnisbildung im Abschnitt des Dickdarms. Da hinein passt auch eine evtl. krankhafte Pilzbesiedlung (Stuhlprobe, vorher an 3 aufeinanderfolgenden Abenden ein Glas Wasser mit 1 TL Apfelessig trinken). Bei Pankreasinsuffizienz bekommt der Körper auf Dauer nicht genügend Mineralien und Vitamine. Kann man behandeln, indem man zusätzliche Verdauungsenzyme( Tabletten zu den Mahlzeiten) einnimmt. Die gibt es in unterschiedlichen Konzentrationen, je nach Schweregrad der Insuffizienz. Unterstützen kann man den Körper durch Schüßlersalze, wenn Du dem aufgeschlossen gegenübersteht. Wenn der Darm nicht i.O. ist, ist das gesamte immunsystem gestört.

R=emux-la


Nicht nur der Pankreas, auch die Leber und die Gallenblase müssen richtig arbeiten, damit der Stuhl normal ist. Wurden all diese Organe per Bluttest und Ultraschall untersucht?

Wurden vom Stuhl Kulturen angelegt? Wurde Pilz- und Parasitenbefall ausgeschlossen?

PdiraNte8nLady


Du hast eine PN von mir. *:)

RTunner\20x05


Ist das denn ein bestimmtes Glutamin gewesen? Und wie bist Du darauf gekommen?

Ich weiß nicht, gibt es verschiedene? Ich schick dir mal den Markennamen per PN, damit das hier nicht als Werbeveranstaltung rüberkommt.

Den Tip hab ich aus anderen Foren, wo Leute ebenfalls mit chronischen Durchfällen zu kämpfen haben, allerdings aufgrund anderer Umstände. Vom Prinzip her denke ich aber, dass es in deinem Fall auch helfen könnte!

TPWFG01


hm also das Glutamin hat bisher auch nix geholfen :( ich werd echt langsam verrückt und weiss nicht mehr was ich machen soll. Die Ärzte sind ratlos, jetzt soll ich nochmal eine Darm und erstmals eine Magenspiegelung bekommen ... tja aber das hilft ja auch nichts denke ich, denn ich nehme ja nicht ab sondern ich habe das gefühl, das irgendwie die darmflora sich nicht mehr einfängt. nun schon seit 2 jahren, das wird sie dann jawohl gar nicht mehr können?! :( Hat jmd ähnliche Erfahrungen/Berichte/Ideen/Tipps ???

mKar(ie-j0ana


Hmm, hast Du auch noch andere Atemtests gemacht als auf Lactose: Fructose, Glucose z.B. ? Gibt auch genug Zeugs in der Nahrung, worauf viele Menschen allergisch und mit Durchfällen regieren. (Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Geschmacksverstärker). Mitunter ist das sehr schwierig herauszufinden. Bist Du auf Kantinenessen angewiesen ? Sind die Durchfälle nach bestimmten Sachen häufiger (Nüsse, Schokolade .....)? Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn ich selbst und mit puren Zutaten koche (keine Gewürzmischungen, Fertigsoßen und son Kram) geht es mir bauchmäßig besser. Wir haben eine Mikrowelle auf Arbeit, da kann ich mein Essen aufwärmen. Lass doch den Allergietest noch mal wiederholen.

Und unter den "Floren" (Mutaflor, Symbioflor ...) ist es auch nicht zeitweise besser geworden ? Ist Dein Säure-Basen-Haushalt in Ordnung ? Viele gute Bakterien können nur in einem basischen Milieu überleben. Ist Dein Stuhl schon mal auf krankhafte Pilzbesiedlung untersucht worden ? Die Ergebnisse sind oft fehlerhaft. Die Pilze sitzen in Nestern. Wenn man Pech hat, erwischt man eine pilzfreie Stelle und die Probe ist negativ. Vielleicht noch mal wiederholen. Eine Möglichkeit für Dich wäre, mal ne Woche komplett zu fasten. Mindestens 3x in der Zeit einen Einlauf machen. Danach den Darm komplett neu aufbauen: Basische Ernährung, noch mal Mutaflor. Ansonsten musst Du natürlich den Ärzten auf den Wecker gehen und darfst Dich nicht abwimmeln oder der Einfachheit halber in die Psychoecke stellen lassen. Denn normal ist das ja definitiv nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH