» »

Darmentzündung muss von alleine heilen?

JbohaGnna8x4


Doch, man kann im Blut Entzündungen feststellen. Über den CRP-Wert. Hat dir keiner mal Blut abgenommen?

Euhe/maliIg/er NutzeAr# (#]393910x)


Für die Darmflora gibt es bessere Mittel. Z.B. Mutaflor oder Omniflora. Die bringen aber erst so wirklich was, wenn das AB fertig ist.

k$at>hri6n389


ne bisher hat keiner Blut abgenommen....... mir ist das erst eingefallen als ich schon im Bus war! Bin schon bissl entsetzt das der ne Darmspiegelung machen will wenns net besser wird.. gut das er nicht mein Hausarzt ist. Und ich hoffe das mein HA nicht auch so denkt, ich denk ich werd morgen echt zu ihm schauen!

SkchneKehexxe


kann man denn über Blutwerte keine Entzündung feststellen??

Ja, über die Leukozyten und das CRP. Als ich Divertikulitis hatte, waren meine Leukozyten erhöht 18000 war der höchste Wert..

ich versteh nicht warum er gleich zur Darmspiegelung tendiert

Nur durch eine Spiegelung kann man sicher sagen was du hast, allerdings sollte man nicht in einer akuten Phase eine Darmspiegelung machen.

ich soll viel Ballaststoffreich essen... also Brot (auch Vollkorn) usw

Sicher ist es wichtig dass du keine Verstopfung hast, aber auf Körner würde ich wirklich verzichten, besorg dir lieber indischen Flohsamen hat meine Mutter auch im Krankenhaus bekommen als sie eine Divertikulitis hatte..

kFathHrin\38x9


ich hab mir auch gedacht VOLLKORN ??? ne das lass ich lieber weg :)

hab auch schon überlegt ob meine Heilpraktikerin was machen könnt... ich werd sie morgen mal anrufen und fragen, die ist ja recht gut und sagt es auch wenn es nur ärztlich zu behandeln wäre. da habe ich schon mal wg. Bakterien in der Blase ein pflanzliches "Antibiotikum" von ihr genommen und es hat geholfen :) da war sogar mein HA erstaunt und ich musste kein normales Antibiotikum nehmen

k-lejiner_dnrache nsterxn


Wenn du eine Darmentzündung hast, hast du verdickte Darmwände, die man beim Ultraschall sehen kann, eine Ausstülpung ist kein Zeichen für eine Entzündung und klingt auch für mich her nach einem Divertikel und das kann man leider auch schon in jungen Jahren bekommen, ist da nur recht selten.

Der CRP-Wert ist leider gerade bei Darmentzündungen nicht sehr aussagekräftig!

Daher ist eben eine Darmspiegelung leider der einzige Weg um wirklich feststellen zu können ob und wenn ja was mit deinem Darm nicht stimmt. Ist auch wirklich nicht soooo schlimm und danach hast du Sicherheit! Gerade wenn du schon länger Beschwerden mit dem Magen-Darm-Trakt hast ist es enorm wichtig, dass du das ausreichend untersuchen lässt!

j3oneps2Peter


Es gibt 2 verschiedene Krankheitsfelder, die mit dem Begriff der Darmentzündung bezeichnet werden. Zum einen ist das natürlich, die Magen-Darmentzündung, besser bekannt als Magen-Darm-Grippe. Generell werden allgemein entzündliche Beschwerden des Verdauungstraktes so genannt. Brechdurchfall, Magen-Darm-Katarrh, eine Infektion mit Noroviren oder Salmonellen, all das nennt man Magen-Darm-Grippe. ...

von: [[http://www.darm-wissen.com/krankheitsbild/darmentzuendung/]]

Der Artikel ist echt hilfreich, guck ihn dir mal an!

FJix uFnd Fxoxie


@ Jones Peter:

Du hättest vorher mal schauen sollen, von wann der Beitrag ist, das hilft der TE nach so vielen Monaten sicherlich nicht weiter. Sie hat sich ja hier auch gar nicht mehr gemeldet. ;-)

LG! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH