» »

Darmspiegelung: Anderes Abführmittel?

imne_bootxs hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe zwar gesehen, dass das Thema schon öfters diskutiert wurde, trotzdem möcht ich noch einmal nachfragen: Ich habe in 2 Wochen eine Darmspiegelung. Heute im Krankenhaus als der Termin gemacht wurde, habe ich gefragt, ob ich statt den 3l Abführmittel auch das Fleet aus der Apotheke besorgen und mitbringen könnte. Da wurde mir erklärt, dass diese 3l-Abführflüssigkeit im Krankenhaus gängige Praxis ist, am besten reinigt und für den Elektrolythaushalt am besten ist und ich daher das nehmen muss.

Erfahrungsberichten einiger Bekannter zufolge ist Fleet aber weit angenehmer zu trinken. Würde jetzt gerne wissen, ob ich das nicht einfach trotzdem ins Krankenhaus mitnehmen und statt dem anderen Mittel nehmen soll? Auffallen würde es ja keinem... oder?? Allerdings bin ich schon am Vortag im Krankenhaus (weil meine Blutwerte vor der Untersuchung noch bestimmt werden) und hätte ausreichend Zeit die 3l runterzuspülen... Weiß nicht so genau, was ich machen soll...

Antworten
lziBschenxs


hätte heute versucht fleet zu bekommen...in österreich gibt es das anscheinend nicht mehr. hab jz was neues bekommen was angeblicherweise gar nicht mehr grauslig schmeckt und nur 2 gläser zum trinken ist...picoprep heißt das

w'enn=eDr


Habe heute meine Darmspiegelung hinter mir, abgeführt mit Citrafleet, sehr lecker, schmeckt nach Zitrone.

Davon werden lediglich drei Gläser im Abstand von 8 Stunden genommen, Rest Flüssigkeit wird mit Tee, Apfelsaft,Bier usw. verkonsumiert.

Spiegelung wurde ambulant mit Schlafmittel durchgeführt, nichts mitbekommen.

S7chnxee<hexe


@ in_boots

Warum wird die Spieglung bei dir stationär durchgeführt? Hast und irgendwelche Erkrankungen?

i&n=_boo:ts


hallo alle,

danke für die hilfreichen antworten, werde mich am besten in der apotheke einmal erkundigen! stationär aufgenommen werde ich, weil sie am vortag meine entzündungswerte checken wollen bevor ich untersucht werde, da ich dauerhaft beschwerden hab und bei erhöhten werten keine spiegelung gemacht wird... scheint in Ö normal zu sein...

S)unfZlowerx_73


Bei meinem Gastro wäre diese 3-Liter-Sache auch Standard gewesen. Meine Ma hatte das aber erlebt – und auch Fleet. Somit habe ich auf Fleet bestanden und auch vom Arzt verschrieben bekommen (war hier in D verschreibungspflichtig!). Fand es auch sehr angenehm, nur diese kleine Menge trinken zu mpssen, da ich doch eher geschmacksempfindlich bin.

Hatte einen Plan, der mir schon 3-4 Tage vorher Vollkorn und best. Gemüse etc. verbot. Habe das Fleet und insgesamt viel getrunken – und mein Darm war völlig sauber.

VBioletxta333


Ich musste 4 Liter Klean-Prep trinken, alle haben vorher gesagt, es sei die Hölle... Aber mit ein bissl Selbstdisziplin, zugehaltener Nase und einem leckeren Früchtetee zum Nachspülen ist auch das gut zu meistern. Mach dich nicht verrückt! :)^

K4athVy565x81


Ich hatte auf eigenen Wunsch Citrafleet (damit hatte mein Gastro auch kein Problem) und da muss man nur 2 Gläser und viel andere klare Flüssigkeit trinken. Ich hab an dem Tag 6 Liter getrunken und mein Darm war wunderbar sauber.

iun_b7oots


Heute ists soweit! Hab mich wie Violetta333 dazu entschlossen, das mit KleanPrep durchzuziehen. Wenns gar nicht geht, müssen wir uns eh was einfallen lassen ;-) Irgendwer hat mir den Tipp gegeben, dass mit Apfelsaft zu mischen. Oder Suppe. Naja, mal sehen. Wird schon werden, normalerweise bin ich bei sowas nicht so "wehleidig"... Drückt mir die Daumen!

Danke an alle für die Tipps!!

SSchnee!hexe


Beim ersten Mal hatte ich Endofalk tropic, das war schon widerlich und deshalb habe ich dann bei der nächsten Spiegelung Fleet (durfte unter 3 verschiedenen auswählen) gewählt und ich muss sagen, dass ich in Zukunft immer [[http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-information-Fleet-Phospho-Soda-Loesung-A74637.html Fleet-Phospho-Soda]] verwenden werde. ;-) Notfalls besorg ich mir das selbst, wenn ich es nicht vom Arzt bekomme. :=o

e#lch\stine4r


Sorry Leute, aber ich verstehe Euer Problem nicht.

Ihr wollt ne Magen- oder Darmspiegelung machen. Dafür muss abgeführt werden. Im Normalfall bekommt man dafür ein Mittelchen vom Arzt. Ich habe das schon öfter machen müssen und hatte immer vom Geschmack was anderes. War mir egal wie es hieß, lecker war alles nicht.

Verteilt die 3 Liter vor Euch auf dem Tisch in 10 Gläser oder was ihr halt dahabt. Hinsetzten und alles nach und nach trinken. Ich denke das sollte in 2 bis 5 Minuten erledigt sein. Einfach Glas für Glas ohne absetzen trinken.

Nicht schön, aber es geht. Dann dauerts ein paar Minuten und ihr geht am besten direkt mit der Zeitung oder Buch Richtung Klo denn aus meiner Erfahrung sitzt man dann erstmal 1 bis 2 Stunden dort. Zwischenwischen bringt nur wunden Po, also lieber gleich sitzen bleiben.

Viel Glück an alle die es noch vor sich haben, und : gute Besserung.

Gruß,

Elchstier

i$n7_bo(ots


Elchstier, ganz ist es auch nicht! Ich wurde davor gewarnt, das alles zu schnell zu trinken, weil vielen von dem Volumen im Bauch schlecht wird. Außerdem hat der erste Gang zum Klo danach über 2 Stunden gedauert (von wegen ein paar Minuten...). Aber in einem muss ich dir Recht geben, so schlimm wars insgesamt wirklich nicht. Die Menge war schwierig (sollte ja 3 Liter Golytely – ist wie KleanPrep – PLUS 3 Liter Flüssigkeit von Mittag bis spätestens 6 Uhr trinken. Da ich sehr zierlich bin, hat mir der Bauch ganz schön gedrückt...), aber der Geschmack war jetzt nicht soooo schlimm. Hab mir echt was Schlimmeres erwartet. Ich kann die Mischung mit klarer Brühe sehr empfehlen, da schmeckt mans fast nicht.

Die Spiegelung war leider nicht sehr schön. Den Großteil hab ich verschlafen, dann wurde ich plötzlich mich Kolikartigen Schmerzen wach (denke durch die Luft im Bauch) und wurde aber leider nicht neu gespritzt. Das war dann doch sehr unangenehm... völlig benebelt unter Schmerzen daliegen und von zwei Schwester niedergedrückt werden. Zumindest ist nichts Schlimmeres rausgekommen, Details erfahr ich dann vom Hausarzt. Keine Divertikel! :)^

e]lchsBtiexr


Hm, also bei mir ging das mit dem Abführmittel immer direkt los. Habe auch immer erst 12 h vorher abgeführt, nie 24 wie ich das sollte.

Das sit übel wenn du wach geworden bist. Ich habe es beim ersten mal ohne Narkose gemacht, das war für mich und den Arzt ein einmaliges Erlebnis. Wirklich das schlimmste was mir im Leben bisher widerfahren ist.

W.il}lyx58


Hallo Ihr Lieben,

auch ich darf mich am 02.04. dieser "schrecklichen" Untersuchung unterziehen. Als Abführmittel hat mir der Arzt Moviprep verordnet. Mag es aber nicht einnehmen! Weiß jemand von Euch ob das Mittel Citrafleet in Deutschland verschreibungspflichtig ist?

Sonnige Grüße sendet Euch

Willy58

fmettnaepfTchpenh)uepfexr


Als Abführmittel hat mir der Arzt Moviprep verordnet. Mag es aber nicht einnehmen!

Wieso nicht?

Zu Citrafleet gibt es so gut wie keinen Unterschied. Nur die Trinkmenge. Moviprep lässt sich aber leicht trinken und reinigt sehr gut.

Weiß jemand von Euch ob das Mittel Citrafleet in Deutschland verschreibungspflichtig ist?

Einfach mal in der Apotheke nachfragen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH