» »

Fast nur noch flüssiger Stuhlgang

s&apscyh16 hat die Diskussion gestartet


Guten Tag,

seit anfang dezember habe ich das Problem das mein Stuhlgang nur noch extrem weich bis meist auch Flüssig ist. Das variiert von Tag zu Tag etwas aber auf die lange zeit würde ich zumindest davon ausgehen das es nichts ist wo man sich mal eben einfängt. Vielleicht eine unverträglichkeit auf irgendetwas, reizdarm oder irgendetwas in dieser richtung währe eher meine Vermutung, aber natürlich habe ich davon keine ahnung.

Aber Normal ist das doch nicht, oder ?

Antworten
k?ibitxz


Hallo sascha16

ich habe ein ähnliches Problem (jetzt schon in der 4. Woche), das ich in diesem Forum am 25. 02. in meinem Beitrag "Breiiger Stuhlgang am Morgen" beschrieben habe, aber darauf noch keine Antwort bekam. So frage ich mich: Bin ich denn mit diesem Problem allein auf der Welt?

Nochmal: Jeden Morgen habe ich einen dünnen, breiigen Stuhlgang und das war´s denn auch für den Tag. Sofern ich dann tatsächlich nochmals einen Stuhlgang habe, ist der fest! So blöd es klingt: Sobald ich mich abends ins Bett lege, fängt der Bauch an zu grummeln, das ist dann auch so am Morgen wenn ich aufwache. Den Tag über ist alles in Ordnung, aber ich bin zunehmend deprimiert. Eine Laboruntersuchung einer Stuhlprobe habe ich machen lassen, aber bis jetzt noch keinen Bescheid erhalten. Ich weiß schon gar nicht mehr was ich essen soll und was nicht. Ich versuche mit Heilerde und Iberogast-Tropfen die Sache in den Griff zu kriegen, bisher aber ohne Erfolg!

Um auf Deine Frage einzugehen: Nein, normal scheint mir das auch nicht zu sein. Ich wäre wirklich beruhigt, von anderen Betroffenen – sofern es welche gibt – und deren Erfahrungen zu hören. Leider kann ich Dir keinen Rat und keine Hilfe geben. Aber vielleicht meldet sich ja doch jemand zu unserem Problem.

Ich wünsche Dir jedenfalls eine rasche Besserung!

Tschüs,

kibitz *:)

kXibixtz


Ich melde mich nochmal: Habe heute das Ergebnis der Stuhluntersuchung erhalten. Keine Bakterien, sagt der Arzt. Anderes hat er nicht untersuchen lassen!? Viren wäre zu aufwändig zu untersuchen und würde die Krankenkasse wohl nicht bezahlen. Ich habe mir jetzt jedenfalls Perenterol verschreiben lassen und Hylak N zur Heilung der Darmflora. Nun will ich mal sehen... Der Arzt empfiehlt noch, weiche Dinge zu essen, gemäß dem Spruch "Was hart rein kommt, kommt weich raus. Was weich reinkommt, kommt hart raus". Na, ich bin gespannt...

Viele Besserungsgrüße,

kibitz

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH