» »

Supergau durch Darmsanierung

Sxtel6la8x0


Oder ich nehm den Flohsamen einfach nach dem Essen, :-p mal sehen.

Wenn du es da noch schaffst zwei Gläser Wasser dazu zu trinken...ich würd da glaub platzen.

Hirseflocken kenne ich gar nicht, muss ich mal schauen. Kenne nur Hirse. Esse nämlich gerne Hirse- und Reisgerichte.

Ich find die voll lecker zum Frühstück. Ich rühr die in heiße Milch ein und geb noch etwas Honig, Zimt und Obst dazu :-q Beim dm hab ich neulich recht günstige entdeckt...von Alnatura.

Hwimmelsstwernchxen


Also, ich werde die Version mit Wasser probieren. Milch ist bei mir so ne Glückssache. Davon wird mir oft leicht übel und von Honig werden Pickel und Ekzeme schlimmer. Zimt und Obst wären ok.

M_a9ndLelbLlWütex84


Vielen Dank Himmelssternchen,

dein Beitrag hier war der entscheidende Hinweis, der meinem Freund weiterhelfen konnte. Er hat Neurodermitis und zusätzlich, was am wichtigsten ist, eine Histaminintoleranz.

"Ich habe jetzt 2x eine Darmsanierung versucht. Das erste Mal mit Symbioflor, das zweite Mal jetzt 2 Jahre später mit Bifidobakterien und L. acidophilus und 2x so nach einer Woche die gleiche Reaktion: >:( Ganz schlimme geschwollene Augenober- und unterlider bekommen, juckendes nässendes Ekzem um beide Augen"

Meinem Freund wurde vor etwa vier Monaten Symbioflor 1 von einem Arzt empfohlen, der es hätte besser wissen müssen. Und vor etwas mehr als zwei Monaten wechselte mein Freund auf Empfehlung eines Heilpraktikers zu Pro-Symbioflor.

Während der Anwendung von Symbioflor 1 verschlechterte sich das Hautbild immer mehr bis zu einem Grad, dass es so schlimm war wie noch nie zuvor. Als er zu Pro-Symbioflor wechselte, bekam er eine Ohrenentzündung, dann noch eine Ohrenentzündung auf der anderen Seite und dazu das juckende, nässende Ekzem unterhalb von einem Auge, so wie du es auch hattest. So etwas war ganz untypisch für seine Neurodermitis. Eine große Narbe blieb zurück. Die Neurodermits wurde insgesamt weiter schlechter.

Er fragte den Heilpraktiker, ob dies Nebenwirkungen von Pro-Symbioflor sein könnten, da diese Symptome kurz nach Beginn der Einnahme von Pro-Symbioflor auftraten. Die Antwort war natürlich ... "Nein!" Auch auf dem Beipackzettel steht von solchen Reaktionen nichts.

Eben weil du dieses nässende Ekzem unterhalb des Auges beschrieben hattest, bin ich auf Symbioflor aufmerksam geworden. Ich habe dann weiter im Internet recherchiert und folgendes gefunden:

1. Symbioflor wird sehr oft empfohlen, allerdings nicht unbedingt, weil es als Darmsanierung so gut ist, sondern vor allem, weil es viel billiger ist als die meisten anderen Produkte.

2. Symbioflor 1 und Pro-Symbioflor (nicht Symbioflor 2) enthalten Enterococcus faecalis. Dieses Darmbakterium gehört zu der natürlichen Darmflora eines Menschen. Eigentlich wäre nichts dagegen einzuwenden, aber für Leute mit einer Histaminintoleranz ist dieses Bakterium kritisch, da es biogene Amine erzeugt, u.a. auch Histamin! Eine Verschlimmerung von Symptomen ist also möglich.

3. Da auch andere Darmbakterien Histamine und kritische Amine für Histaminintolerante erzeugen, muss man solche Produkte zur Darmsanierung wählen, die diese nicht enthalten, sondern nur unproblematische Darmbakterien.

Mein Freund lässt Symbioflor nun schon seit drei Wochen weg und seine Haut wird jeden Tag besser. Sie sieht jetzt so gut aus wie schon sehr lange nicht mehr. Andere Verfahren als zur Zeit der Anwendung von Symbioflor wendet er nicht an: ab und zu Kortison, Bestrahlung, verschiedene Cremes, Daosin... Er macht nicht mehr, sondern im Gegenteil: weniger. Er achtet noch nicht mal mehr auf eine gute histaminarme Ernährung, er raucht jetzt auch, ohne dass die Haut sonderlich groß darauf reagiert. Und es ist Frühling, sodass noch die Belastung durch den Heuschnupfen dazu kommt.

Für mich steht fest, dass Symbioflor in seinem Fall die Neurodermitis stark verschlimmert aufgrund des Bakteriums, das Histamin erzeugt, und dass das Weglassen dieses Mittels dazu geführt hat, dass sich seine Haut endlich so gut es geht erholen konnte.

MqandeXlbl7üte8x4


Noch ein Nachtrag.

Ich muss mich an einigen Stellen berichtigen.

Symbioflor 1 nahm mein Freund schon im Oktober letzten Jahres bis Anfang Frebruar diesen Jahres. Danach nahm er Pro-Symbioflor bis vor drei Wochen.

Die Ohrenentzündungen traten schon bei Symbioflor 1 auf. Er war bei einem HNO-Arzt in Behandlung. Das Übergreifen der Ohrenentzündung auf das andere Ohr konnte dieser nicht verhindern. Mein Freund meinte, dass es sich so anfühlte, als hätte er Eiterpickel im Ohr gehabt.

Nach der Umstellung auf Pro-Symbioflor trat das juckende und nässende Ekzem unterhalb des einen Auges plötzlich auf. Es erstreckte sich mehr oder weniger über eine Gesichshälfte, auf der anderen war fast nichts. Dabei handelte es sich um stark juckende Eiterpickel (tief unter der Haut), die sich nicht ausdrücken ließen, sondern schmerzhaft aufplatzten und jede Menge Flüssigkeit absonderten, die dann auf der Haut "verkrustete". Das hinterließ Narben.

A:nnarLxoser


Hallo ihr Lieben!

Ich würde gern meine Erfahrung mit euch teilen!

Durch regelmäßige Darmreinigung fühle ich mich wieder viel besser! Fit und vital! Ich habe abgenommen ohne Jojo-Effekt und meine Allergien und Hautprobleme sind so gut wie verschwunden.

Mein Heilpraktiker hatte mir damals eine Darmreinigung ans Herz gelegt und die Produkte auf folgender Seite empfohlen: [[http://darmsanierung-darmreinigung.info/]]

Hier werden die Zusammenhänge erklärt, die besten Produkte vorgestellt und viele gute Videos zum Thema gezeigt.

Liebe Grüße! :)

EPrdbeer:plantRagex01


Welche Produkte hast du genommen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH