» »

Immer wieder starke Blähungen und nichts hilft, we weiß Rat ?

J:u@st D+o Ixt


Hallo Avantage,

leider ist es nicht so einfach wie wir uns das immer wünschen.

Ein paar kleine Erläuterungen habe ich aber, wenn man sich näher darüber informieren möchte, kann ich ein gutes Buch empfehlen "Die Mikroökologie des Darmes" von Gero Beckmann und Andreas Rüffer.

Der Körper produziert durch den Proteinstoffwechsel einen Säurenüberschuss, so dass wir uns über die Basen die wir zu uns nehmen die entgiftenden Organe Niere, Leber, Haut und Lunge, etwas entalsten können. Richtig ist das der Körper den PH-Wert sehr stabil hält, da sonst kein Stoffwechsel mehr möglich wäre und wir sehr schnell zu Grunde gehen würden.

Mit dem ist das so eine Sache. Er hat 10-100 mal mehr Bakterien als wir Zellen im Körper und ist sehr stoffwechselaktiv, ähnlich der Leber. Nun ist es so das wir etliche Bakterienstämme haben, welche jeweils andere Aufgaben haben bzw. noch unbekannte Aufgaben erfüllen und jeder Mensch hat zwar eine ähnliche aber doch im Einzelfall stark variierende Bakterienzusammensetzung und das ist noch die Frage ob es überhaupt die Bakterien sind. Oder Pankreas oder Leber verantwortlich sind.

Wie ich oben ja schon erwähnte ist eine genaue Diagnostik über das Internet schwer und die Tipps oben sind nur sehr allgemeine Ratschläge, die im Einzelfall oft nicht zutreffen, leider.

Ich hoffe ich konnte etwas licht in den sehr komplexen Vorgang der Verdauung bringen.

AIvXantaPge


Ja, vielen Dank, Just Do It.

Woher stammen Deine reichhaltigen Kenntnisse? Bist Du vom Fach?

Grüße,

AJva6ntage


Argona

Blöd, Kartoffeln und Mais, mein Lieblingsgemüse !! Demnach ernähre ich mich total falsch ...

Nein, Kartoffeln bilden eine Ausnahme: Sie sind zwar ein Kohlenhydrat-Lebensmittel, wirken aber im Körper total basisch! Du kannst sie also weiterhin reichlich essen. :)z

Wie Just Do It schon sagt: So einfach ist es nicht. Wer denkt z. B. schon, dass ausgerechnet der süße Zucker im Körper am meisten säuert?

Es gibt im Web Listen über Basen und Säuren, allerdings stimmen sie nicht genau überein; zur Info sind sie jedoch ganz gut.

bKetaMaxn


Meine Schwester hatte dieses Problem jahrelang,Milchsäureprodukte wurden nicht vertragen.

Eine Enzymuntersuchung oder so ähnlich,brachten eine Bauchspeicheldrüsenunterfunktion

zu tage.Sie bekam ein Schweineenzym,soviel ich weiß,Problem erledigt. :)z

YiEMl;ectGra


Du könntest vielleicht die Lebensmittel ausfindig machen die dich aufblähen.

Ich sehe auch wie im 6. Monat schwanger aus wenn ich jegliche Mehlprodukte esse, seien es Nudeln, Brot oder leckere Muffins. Zudem kann ich dir auch voraussagen, dass ich fünf Minuten nachdem ich Milch getrunken habe aufgebläht bin. Seitdem ich Mehl und Milch so gut es geht meide ist der Blähbauch weg. Viel Glück @:)

A"va}ntage


Meine Schwester hatte dieses Problem jahrelang,Milchsäureprodukte wurden nicht vertragen.

Eine Enzymuntersuchung oder so ähnlich,brachten eine Bauchspeicheldrüsenunterfunktion

zu tage.Sie bekam ein Schweineenzym,soviel ich weiß,Problem erledigt.

Oh, danke Dir – das könnte ein heißer Tipp für mich sein!

AIvantxage


Argona, zu Dir noch zu Deiner Frage, warum der Arzt nicht auf diese Möglichkeiten aufmerksam macht: Die normalen Mediziner befassen sich mit solchen Dingen wenig bis überhaupt nicht. Daher kommt so etwas eigentlich nur bei Heilpraktikern ins Gespräch – und bei wenigen dafür aufgeschlossenen Ärzten.

JWust dDo Ixt


Guten Morgen Avantage,

ich bin Heilpraktiker, Dozent an der deutschen Paracelsusschule und führe eine Physiotherapiepraxis.

mKo.llix2


Ich hatte auch "Bläh-Probleme",gelöst habe ich sie zum größten Teil, indem ich an fast jedes Essen, Kümmel mit einbringe.In gemaler Form schmeckt man es fast nicht.

Viel Erfolg. *:)

mko{lli82


-gemahlener-

Fehlerteufel ]:D

Avvainta]ge


Guten Morgen, JustDoIt!

ich bin Heilpraktiker, Dozent an der deutschen Paracelsusschule und führe eine Physiotherapiepraxis.

:)^ Dachte ich's mir doch!

Grüße,

axrgoHna01


Hallöchen,

mittlerweile hab ich schon Angst dass diese Blähungen auch von der Bauchspeicheldrüse her kommen können ....... :-/ ....... (Krebs....... :-o ???).

Hab da immer große Panik davor, das war auch bei der Magen-Darmspiegelung so.

Meine Blutwerte besagen einen sehr niedrigen Pankreaswert ....... :-(

Liebe Grüße

JVu st HDo xIt


Hallo Argona,

jetzt treib mal den Teufel nicht mit dem Beelzebub aus. Blähungen haben sehr sehr viele Möglichkeiten und nicht jeder der Blähungen hat und dessen "Werte" niedrig sind hat gleich Krebs.

Such Dir einen Arzt oder Therapeuten der sich mit Ernährung und dem Darm gut auskennt.

Mit ihm zusammen kannst Du dann Deine Ernährung und Deine Essgewohnheiten so anpassen, dass Du auf lange Sicht gesund bist, wirst und bleibst :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH