» »

Erhöhte Leberwerte: Leberpunktur sinnvoll?

d urixm hat die Diskussion gestartet


Bei mir wurden bei einer Blutuntersuchung festgestellt, dass die GOT und GPT Werte deutlich erhöht waren (GOT 152 und GPT 211). Ich habe dann noch eine Stuhlprobe machen müssen und mir wurde noch zwei weitere Male Blut abgenommen, die schlechten Leberwerte blieben.

Alkohol (trinke ich überhaupt nicht) und Fettleber etc. kann man ausschließen, ich bin sportlich, ernähre mich gesund, 30 Jahre alt, allerdings leider deutlich untergewichtig und habe in letzter Zeit noch mal an Gewicht verloren, deswegen habe ich auch die Blutuntersuchung machen lassen. Ultraschaaluntersuchung, Untersuchung beim Radiologen und Magenspiegelung hat auch nichts ergeben, Sprue (Gluten Unverträglichkeit) kann auch ausgeschlossen werden.

Mein Hausarzt will jetzt eine Leberpunktur machen lassen .

Meine Fragen:

• Gibt es einen Unterschied zwischen Leberpunktion und Leberpunktur?

• Kann man eine Leberpunktur auch ambulant durchführen? Mein Hausarzt sprach von dreitägigen Krankenkausaufenthalt?

• Können die Leberwerte mit dem Untergewicht oder zu viel Sport zusammenhängen? Mein Hausarzt schließt das (für mich nicht ganz erkennbar wieso) kategorisch aus?

• Sonst irgendwelche Ideen was man dagegen tun kann? Ich haben jetzt diverse Untersuchungen machen lassen und irgendwie waren die Befunden immer negativ, Leberwerte sind nur nicht besser geworden.

Antworten
SPchne^ehexxe


Mein Hausarzt will jetzt eine Leberpunktur machen lassen .

Wie lange hast du die erhöhten Werte schon? Nimmst du irgendwelche Medikamente?

Gibt es einen Unterschied zwischen Leberpunktion und Leberpunktur?

Denke das ist das selbe.

Kann man eine Leberpunktur auch ambulant durchführen? Mein Hausarzt sprach von dreitägigen Krankenkausaufenthalt?

Ich denke 1 Tag stationär wirst du schon bleiben müssen. Ich hatte im Herbst eine Nierenbiopsie, da musste ich 6 Stunden auf einem Sandsack liegen und so ähnlich wird das bei einer Leberpunktion auch sein nur dass der Sandsack auf deinem Bauch liegt.

Leider kann ich dir nicht mehr dazu sagen, aber vielleicht meldet sich ja noch jemand.

Lueunz1x1


also ich durchte nach der leberpunktion nach 2 std. glaube ich, heim. hat er auf hepatitis getestet? autoimmunhepatitis gibt es auch. ich hatte angst vor der punktion, aber es tat nicht weh, war nur ein komisches geräusch. eigentlich harmlos. da war heute die puhlerei in meinen armen schlimmer, um eine ader zu finden. ergebnis: riesiger bluterguss und blut kam nicht.

vielleicht gibt es bei euch keine facharztpraxis und deshalb krankenhaus? und 3 tage halte ich für arg überzogen, sofern es keine komplikationen gibt. vielleicht soll aber noch was anderes in der klinik untersucht/gemacht werden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH