Mundgeruch wie bei Verwesung, im Magen der Auslöser?

13.03.12  19:55

Hallo an alle Mitglieder von med1.

Ich melde mich nun hier weil ich so langsam nicht mehr weiter weiß. Ich habe vorher zwar die Suchfunktion genutzt aber nicht wirklich was gefunden was direkt auf meinen Fall zutrifft. Zu meiner Person:

Ich bin 19 Jahre alt, ernähre mich gesund und abwechslungsreich, rauche nicht, trinke Alkohol nur in kleinen Mengen und selbst das eher in den selteneren Fällen. Doch trotz alledem leide ich unter unausstehlichem Mundgeruch welcher meiner Einschätzung nach fast schon einem Verwesungsgeruch nahe kommt. Ich selber nehme es natürlich nicht als Geruch war, doch meine Eltern kippen fast um wenn es zu dem Mundgeruch kommt (täglich- beinahe andauernd). Lediglich einen leicht veränderten Geschmack nehme ich war, wenn ein "Schwall" an Mundgeruch aufkommt. Damit meine weiteren Mitmenschen davon verschont bleiben muss ich mittlerweile fast die ganze Zeit ein frisches Minzkaugummi kauen oder irgendeinen Hustenbonbon lutschen welcher den Mundgeruch "unten hält".

Anfangs dachte ich, dass dieser Zustand vorüber gehen würde und evtl mit einer Halsinfektion oder Ähnlichem zusammen hinge. Als sich jedoch nichts änderte lies ich nach und nach alle möglichen Auslöser für Mundgeruch weg von denen ich wusste. So verzichtete ich auf:

- Kaffee

- Tee

- Pfefferminzprodukte

- meine übliche Zahnpasta (ich nahm alternativ eine andere)

Doch als sich selbst nach zwei Wochen Testverzicht nichts geändert hat ging ich zu meinem Hausarzt. Da ich keine Magen- oder Darmprobleme hatte und auch nie an Sodbrennen litt hat er mir zunächst ein paar Tropfen verschrieben welche irgendetwas mit den Magensäften machen sollten (=kein Erfolg). Später erhielt ich Tabletten (morgens und mittags x1) welche in etwa die Magenentleerung fördern und unterstützen sollten. Leider weiß ich nicht mehr wie die hießen (-_-)' Auf jeden Fall war der Mundgeruch in den Tagen der Einnahme weg. Wurde einmal an einem Tag vergessen oder wurde die zweite Tablette etwas später eingenommen, so kam es sofort wieder zu dem Mundgeruch.

Da ich zuvor wegen einer Ohrinfektion, welche ich dem top-sauberen Poolwasser meines Spanienurlaubes verdanke, bereits bei einem HNO-Arzt war konnte ein Zusammenhang von Geruch und Nasennebenhöhlenentzündung, Mandeln oder Ähnlichem ausgeschlossen werden. So führte man bei mir eine Magenspiegelung durch um evtl. Auslöser ausfindig zu machen sodass ein besserer Weg gefunden werden kann der mich vom täglichem Tabletten schlucken entbindet. Es wurde nichts gefunden und auch die Schleimhautprobe welche entnommen wurde zeigte Auffälligkeiten.

Mittlerweile zweifelt mein Hausarzt bereits an der Dringlichkeit und Notwenigkeit einer weiteren Behandlung das es zum einen keine wirklich brauchbaren Befunde gibt und ich gerade zu dem Zeitpunkt als ich bei ihm war nicht unter dem Mundgeruch litt (...sodass er sich nicht selbst von dem Ausmaß ein Bild machen konnte ;-D ) Nun verschrieb er mir heute als letzte Möglichkeit Domperidon verschrieben von welchem ich morgens vor dem Essen x1 Tablette zu mir nehmen soll. Selbst wenn dies nun helfen sollte, so muss ich immer diese Tabletten nehmen ohne jemals einen wirklichen Auslöser gefunden zu haben. Fakt ist, es muss ja irgendwas "da unten" sein, evtl etwas was ich selbst immer noch zu mir nehme.

Ich bin über jegliche Information glücklich, da mich mein ungewollter Mundgeruch sehr einschränkt und auch in meiner freien und extrovertierten Art sehr einschränkt da bei jeder Kontaktaufnahme zu Menschen unterschwellig diese Angst vor dem Geruch mitschwingt.

Ich hoffe irgendjemand kennt diese Art von Situation und kann mir mit Rat und Tat helfen... Egal was es ist, lasst es mich wissen! :)z

Danke im Vorraus,

i=ncr0oyazble

13.03.12  21:00

Warst Du nicht beim Zahnarzt? Wie sieht es mit Deinem Zahnfleisch aus? Läßt Du regelmäßig einen Zahnreinigung machen?

H`ase

13.03.12  21:05

[[http://www.med1.de/Forum/Zahnmedizin/116804/ Hier]] kannst Du auch mal rein gucken *:)

H-afse

14.03.12  17:44

Nachtrag:

Ich war natürlich auch beim Zahnarzt. :)z Im Mundbereich ist alles in Ordnung.

i<ncroyaxble

14.03.12  18:17

Nur eine, eher unwahrscheinliche Möglichkeit: Ernährst Du Dich vielleicht sehr kohlenhydratarm?

Dann kann etwas entstehen, was sich "Ketose" nennt (veränderter Stoffwechsel) und durch die dabei anfallenden Stoffwechselabbauprodukte, die sog. Ketone, entsteht übler Mundgeruch.

A0van"t+agxe

19.03.12  21:15

Nein ich ernähre mich "normal" ^^

Bin bei meinen Nachforschungen aber auch schon auf Ketose als möglichen Auslöser gestoßen, kann dies jedoch meines Erachtens ausschließen.

i$ncvroJyabxle

19.03.12  21:17

Hast du deine Mandeln noch? Sind die ok?

l_eana-Buyrgfest

20.03.12  10:40

Ich habe letztens gelesen, dass bei 99% der Leute, die Mundgeruch haben, die Beschwerden auch aus dem Mund oder Rachenraum kommen und nicht aus dem Magen...

K_athny5x581

20.03.12  11:05

Hallo Incroyable,

es besteht die Möglichkeit, das Du etwas isst, dass Du nicht verträgst bzw. das die "falschen" Bakterien füttert. Gerährungs- und Fäulnissbakterien sind i.d.R. die Ursache für solche Gerüche. Da diese auch schon im Mundraum vorkommen, kommt es dann zu solchen Gerüchen aus dem Mund.

Hin zu kommt, dass meiner Erfahrung nach, eine "normale" Ernährung sehr ungesund und alles andere als natürlich ist.

Ich würde dort ansetzen.

Viel Erfolg wünsche ich Dir :)^

J.ust Dno xIt

20.03.12  11:11

Inwiefern ist eine "normale" Ernaehrung ungesund ???

l(izf[lanxz

20.03.12  15:04

Nun da ich wie in meinem Text oben bereits erläutert habe dass die Mandeln als Auslöser ausgeschlossen sind und bei Einnahme des einen Medikamentes, welches die Verdauung bzw. Magenentleerung/Verarbeitung ...unterstützen sollte, eine Besserung eintrat, denke ich dass es leider irgendetwas sein muss was ich immer noch zu mich nehme. Aber muss ich nun kategorisch und Liste führend nach und nach verschiedenste Lebensmittel weglassen? Ich werde mal das neue Medikament zu Ende testen und dann innerhalb der nächsten zwei Wochen berichten. ;-)

ilncrToya/blxe

20.03.12  15:20

Fäulnissbakterien im Magen können auch dadurch entstehen das die Nahrung zu wenig zerkleinert wird, sprich zu wenig gekaut wird. Versuch mal besonders bewusst und gründlich dein Essen zu "zerkauen".

D^uke&NukGem

25.04.12  15:40

Ein Kleiner Nachtrag:

Ich habe das Mittel Domperidon wie verschrieben genommen, doch bereits zwei Tage nachdem ich das Mittel abgesetzt habe, setzte der Mundgeruch wieder ein. Nach einigen Überlegungen kamen dann immer mal wieder neue Ideen woher der Geruch kommen könnte. Darunter waren wie zuvor bereits Schokolade als auch mein Mineralwasser welches ich in sehr großen Mengen trinke. Der Verzicht auf Schokolade (bzw. Kakao) hat meines Erachtens etwas gebracht, Verzicht auf Mineralwasser am meisten. Ich würde gerne mal wissen was da so in meinem Magen los ist dass ich so seltsam auf verschiedenste Lebensmittel reagiere. Ich glaube schon fast dass ich leicht zu Sodbrennen neige, nur halt nichts physisch verspühre sondern nur unter den gasförmigen Ausdünstungen des "Berodelns" leide ;-D

Dennoch habe ich mich dazu entschlossen mal eine Woche lang alles aufzuschreiben was ich so zu mir nehme, sowohl Getränke als auch Lebensmittel... da ich jemand bin der leicht dazu neigt sich hier und da nebenher mal was zu nehmen (ich leide deswegen aber nicht an Übergewicht). Es wäre sicher interessant zu sehen was da so zu welcher Uhrzeit zusammen kommt und vielleicht ist da ja auch ein möglicher Auslöser dabei an den ich noch gar nicht gedacht hatte.

ijnckroyabfle

02.10.12  17:25

Der Auslöser waren Schokolade sowie Mineralwasser mit Kohlensäure :D

Somit muss ich wohl auf beides verzichten....

Die Schokolade ist dabei am schlimmsten (-_-)'

iyncroy/ablxe

02.10.12  18:05

Oh das tut mir leid! :°_

Aber immerhin weißt du jetzt, woher es kommt. Und wenn du mal ein Wochenende ohnehin nur zuhause rumhängst, kannst du die Schokolade ja essen, riecht ja keiner :-X

LGapaquesrbettxe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH