» »

Übelkeit, Magenschmerzen, Krämpfe – brauche dringend Hilfe

k]at;kxi hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute.

Also ich hab folgendes Problem:

Mein Freund hat schon seit langem starke Magen probleme. Hauptsächlich liegt das am stress in seinem Job.

Im Jänner hatte er eine Magenspiegelung. Dabei ist eine große axiale Hiatusgleithernie mit Gerd I. und eine milde fleckige vw. Antrumgastritis herausgekommen.

Der Arzt hat im esomeprazol verschrieben. Die helfen aber fast gar nicht mehr und es wird irgendwie immer schlimmer. Momentan ist er wegen einer akuten schweren Gastritis mindestens 1 1/2 Wochen im Krankenstand. Jeden Morgen klagt er über starke schmerzen links ( ganz stark) und rechts ( etwas schwächer) unterhalb des letzten Rippenbogens. Auch auf höhe des Nabels klagt er über schmerzen. Zudem ist im auch oft Übel und manchmal erbricht er auch.

Ich weis schon gar nicht mehr was ich im Kochen oder machen soll, da er scheinbar von allem magen krämpfe oder schmerzen bekommt. Am abend gibt es momentan oft gedünsteten Fisch- aber selbst von dem bekommt er Magen weh oder krämpfe.

Würde im so gerne helfen aber weis einfach nicht wie...

Hab auch schon an alternative Medizin gedacht- aber ich weiss erstens nicht ob er da mitspielen wird, und zweitens, ob es sich etwas bringen würde.

Ich hoffe einer von euch hat Ideen oder Tipps. Bin mitlerweile echt ratlos. Er ist erst 21- und das ist doch kein leben....

Antworten
k]atkxi


hat den keiner einen Rat? :(

c0olxi


hallo

wieso geht ihr nicht nochmals zum arzt??

awngorxa


hallo katki

was du beschrieben hast kommt mir sooo bekannt vor.

hab sogar das selbe mittel, wie dein freund bekommen.

bei mir half es vielleicht die ersten beiden tage.

und seitdem kippe ich mich nur noch mit tee zu und lasse es erstmal

mit den medikamenten, bis die mir was richtiges gegen meine beschwerden

geben.

einen rat kann ich in dem sinne nicht wirklich geben. wie ich in meinem beitrag schon geschrieben habe gehe ich davon aus, dass es bei eine mischung aus stress und was

körperlichem ist.

habe halt schon seit jahren immer viel stress. eigentlich ist jeden tag mind ne kleinigkeit

die direkt wie ein blitz in meinen magen schlägt.

für mich war immer klar, dass meine magenbeschwerden daher kommen.

die beschwerden kamen und gingen. irgendwann kamen und blieben sie aber.

und ich glaube das ist der moment in dem aus was stressbedingtem was

körperliches wurde.

ich hab mein leben trotzde weiter durchgezogen. bin arbeiten obwohl mir schlecht und schwindelig war.

hab das immer versucht auszublenden bzw mich damit zu arrangieren, weil ich dachte das wird wieder.

seit dezember geht aber nichts mehr. hab das in meinem thread total vergessen zu erwähnen, aber ich hatte an einem tag plötzlich höllische rückenschmerzen. hab die ganze nacht geweint, weil es so weh tat.

am nächsten tag legte mein magen los. so sehr, dass ich beim gehen zwischendurch zusammenzuckte vor schmerzen.

ich dumme kuh bin aber nicht zum arzt in dieser zeit.

und ne woche später fing das jetzige übel an.

ich hatte eine eigentlich kleine stresssituation und ab da ging nichts mehr.

habe mich wie dein freund tagelang, naja eher wochen, merhfach übergeben.

nix blieb im magen. schlappheit, schwindelgefühl etc. ein dauerbrennen und ein

dauerdruck. schmerzen um bauchraum und rücken.

gefunden wurde bisher noch nichts. also nichts schlimmes. chronische gastritis und reizdarm. ich kämpfe schon seit über 2monaten damit.

bin mittlerweile auch krankgeschrieben. ich habe aber noch untersuchungen vor mir.

bauchspeicheldrüse etc.

dieser zustand lähmt den alltag wirklich total. mittlerweile glaube ich, dass man dieses übel auch nur auf zwei weisen behandeln kann.

die erste ist, sich mal von dem stress befreien. einfach mal ausblenden und zur

ruhe kommen (auch wenn das schwer ist).

und natürlich dann die medizinische seite.

der magen von deinem freund hat definitiv einen knacks weg. ob nun stressbedingt oder nicht.

er soll den doc nochmal um ein anderes mittel bitten. tja und halt viel lauwarmen tee ohne zucker.

ich trinke fenchel und kamille. ist wirklich wohtuend und wenn nur für den augenblick.

eine ne hühnerbrühe ist an manchen tagen wie balsam für den magen.

ich drücke deinem freund die daumen, dass es ihm bald besser geht.

k\atGkxi


@ coli:

Tja- da is er schon fast jede Woche. Heut war er auch wieder dort. Die können nix tun

@ angora:

Hey- danke für deinen ausführlichen Beitrag.

Anscheindend ist das Medikament das stärkste das sie im momentan geben können.

Tee trinkt er auch schon literweise. Ab morgen geht er leider wieder arbeiten. Mal schauen wie es dann geht...

Mach mir ziemliche sorgen um ihn. Vor einigen Jahren hatte sein Dad durch stress einen Darmdurchbruch. Und ich will nicht das es bei ihm auch so weit kommt.

Hat der stress bei dir mit deinem Job zu tun?

Du musst mir dann bitte mitteilen was bei dir bei der Bauchspeicheluntersuchung rauskommt.

Hilft bei dir wärme? bei manchen Bauchschmerzen meines Freundes ( also an verschiedenen stellen) hilft bei meinem Freund wärme recht gut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH