» »

Helicobacter Behandlung

j3ola^somxm hat die Diskussion gestartet


Ich habe einen Helicobacter, musste aber die Erradikation abbrechen, weil ich auf die antibiotika mit Zittern, Herzrasen, Schweisausbrüchen und flachem Atem reagiert habe. Ärztin sagt etwas Anderes gegen die Biester gibt es nicht, ich sollte zur linderung der Beschwerden Pantoprazol nehmen – starker Durchfall – täglich.

Schon von der Behandlung hatte ich Symptome wie: Schwindel, Herzklopfen (verstärkt), gel. Angstzustände (nicht psychosomatisch bedingt), sehr hohe Geräuschempfindlichkeit (aggressive reaktion) und natürlich Magenschmerzen und Reflux.

In alten Forumbeiträgen (z.B. 2007) habe ich gelesen es gibt Menschen denen es ähnlich geht. Es interessiert mich ob es eine Diagnose gibt was die Symptome auslöst? Es gibt scheinbar einen Zusammenhang. Vielleicht Histaminintolleranz oder Pilzbefall. Was könnte noch verantwortlich sein? Wie teste ich auf welche Antibiotika ich reagiere? Auf Penicillin bin ich seit der Kindheit allergisch, es wurde aber nicht angewandt (auch kein Amonicillin).

Sind die von mir oben beschriebenen Nebenwirkungen eine allergische reaktion? Ich weiß es gar nicht – die Ärztin sagt es sind keine üblichen Nebenwirkungen. Was dann ???

jolasomm

Antworten
S_chunxeehexxe


Ich habe einen Helicobacter, musste aber die Erradikation abbrechen,

Wurde das durch eine Magenspiegelung festgestellt? Hast du ein Magengeschwür oder nur eine HP-Gastritis?

Übrigens hat man zu mir gesagt, dass man den HP nur behandeln müsste, wenn ein Magengeschwür vorhanden ist.

weil ich auf die antibiotika mit Zittern, Herzrasen, Schweisausbrüchen und flachem Atem reagiert habe.

Wie teste ich auf welche Antibiotika ich reagiere?

Normalerweise notiert man sich die Wirkstoffe auf die man reagiert hat und legt sie jedem Arzt vor. Austesten kann man das auch, aber ich glaube das geht nur unter stationären Bedingungen ":/ .

Ich habe auch schon mal auf ein AB (Tavanic) mit Herzrasen und Schlafstörungen reagiert, das ist jetzt bei meinem HA notiert und ich sage es immer wenn ich zu einem anderen Arzt muss und falls der ein AB verordnen will.

j`olasToxmm


Hallo Schneehexe

ich weiß es seit einer Magenspiegelung. Die wurde gemacht weil ich seit jetzt einem Jahr starken Reflux habe. Ein Geschwür hab ich aber nicht. Trotzdem wird mir sehr stark geraten den HP mit Antibiotika loszuwerden. Ich habe schon überlegt ob mein auch sonst niedriger Blutdruck schuld sein kann dass es mir nach Medikamenteneinnahme so schlecht geht. Ich kann mir kaum vorstellen dass ich ausser auf Penicillin auch noch auf Cyprofloxacin und Clarithromycin allergisch bin. Metronidazol kann ich auch nicht ausschließen da ich ja 2 Antibiotika nehmen musste. Ich könnte ja jetzt einfach die nächsten ausprobieren aber so wie es mir ging habe ich ehrlich gesagt angst vor einem anaphylaktischem Schock. Auf jeden Fall war mein Blutdruck so niedrig das es nicht gesund sein kann.

N%elxa


Hallo jolasomm!

Ich hatte auch den Helicobacter, der dann mehrfach mit einer Tripletherapie behandelt wurde. Erfolgreich zum Glück. Mittlerweile bin auch ich gegen makrolide AB allergisch. Aber das:

Ärztin sagt etwas Anderes gegen die Biester gibt es nicht,

stimmt nicht, es gibt noch eine sogenannte Quadrupel-Therapie! Die wird aber auf Grund einer höheren Nebenwirkungsrate kaum eingesetzt. Nur bei Menschen, die die Triple-Therapie wegen Unverträglichkeit nicht machen können.

Kamen die Überempfindlichkeitsreaktionen direkt nach Einnahme von einem der beiden AB? Wenn ja, nach welchem?

Liebe Grüße,

Nela :)*

S#nooxd


Hallo josalom,

also ich hatte auch mal einen, habe ihn gut bekämpfen können. 1998 mußte man drei verschiedene Antibiotika nehmen, ich war krank geschrieben, weil der Körper echt gelitten hat. Sprich, ich hatte auch Kreislaufbeschwerden, denke das ist normal, denn überlege mal was der Körper zugeführt bekommt. Ich empfand es als wirklich anstrengend!

Ich würde dir raten, die Behandlung fortzusetzen und anschließend etwas für die Darmsanierung zu tun!

Schwindel, Müdigkeit, teilw. Herzrasen hatte ich auch aber deine Stimmungschwankungen und Angst lassen sich glaube ich, nicht auf Helio zurückführen.

Ich wünsche dir gute Besserung!

jaonlas!omm


Hallo Nela,

über die Quadrupel-Therapie habe ich gelesen aber da kommen auch die Antibiotika zum Einsatz. Die AB´s und das Omep sollte ich alle zur gleichen Zeit nehmen. Schwer zu sagen ob es einer war oder beide. Zum Schluss, also bei der letzten Einnahme habe ich nur omep und Clarithromycin genommen. Danach war mein Atem wieder sehr flach, mein Herz hat gepumpt wie verrückt mir war kalt, Blutdruckabfall eben. Und natürlich leichte Panickatacke (ist für mich verständlich wenn solche Nebenwirkungen auftreten werde ich halt nervös). Momentan soll ich nur pantoprazol nehmen und bekomme davon Durchfall und mir ist nach Einnahme schrecklich kalt.

LG zurück

N?ela


Nun, das Pantoprazol kann man durch einen anderen PPI ersetzen ;-) Und die Überempfindlichkeitsreaktion scheint von dem Clarithromycin zu kommen. In der Quadrupeltherapie wird Metronidazol eingesetzt und Tetracyclin. Die gehören beide nicht in die Gruppe vom Amoxi, vom Clarithromycin oder vom Ciprofloxacin. Von daher denke ich, könnte das gut gehen bei dir. Ich glaube, man kann Arzneimittelallergien über Hauttests beim Hautarzt überprüfen lassen. Eine Bekannte hat das mal mit Schmerz- und Narkosemitteln machen lassen.

:)*

j&oBlasomim


Hallo Snood,

natürlich kommt meine Angst vor einem Schock nicht durch die Helicobacter :-) . Das Schlimste für mich war eben dieses ständige Herzrasen. Es war wirklich nicht mehr auszuhalten denn es war schon schmerzhaft. Ich weiß auch sonst nicht bis zu welchem moment es ungefährlich ist und ab wann ist es lebensgefährlich.

Gruß

jqolas;omxm


Hallo Nela,

danke. Ich werde morgen einfach beim Hautarzt nachfragen ob es einen solchen Test für ABs gibt. Ja wenn eine Allergie ausgeschlossen werden kann, könnte ich gegen die anderen Nebenwirkungen gegenarbeiten. Werde mich auch auf Histaminintoleranz testen lassen. Die Symptome passen. Auch sonst habe ich Beschwerden die dazu passen z.B. Juckreiz.

:-)

j^ola)som-m


Hallo ihr Lieben,

ich bin immer noch ratlos und meine Beschwerden werden schlimmer. Anscheinend vertrage ich die ppi überhaupt nicht und das kann mit einem Magnesiummangel zusammenhängen. Weiß denn jemand ob man die Eradikation im Krankenhaus machen kann?

gruß an alle

Nre&lxa


Und wenn man die PPI evt. durch einen H1-Rezeptorenblocker ersetzen würde? Also zum Beispiel durch Ranitidin? Du kannst ja mal fragen, ob das möglich wäre. Ob man die Eradikation im Kh machen lassen kann, weiß ich nicht. Hattest du deinen Arzt mal auf die Quadrupeltherapie angesprochen?

jUolaYsomxm


Hallo Nela, Hallo an alle,

an meiner Front gibt es neues :-/ Meine abgebrochene Therapie war nun nach einem Test laut meinem Gastrologen doch erfolgreich und der Heli ist weg :)= . (Die ganze Zeit haben drei Ärzte behauptet das sein nicht möglich nach zwei Tagen aber jetzt doch %:| ) Leider habe ich die Gastritis behalten und seit einiger Zeit Magenschmerzen die sich wie etwas spitzes unter den Rippen auf der linken Seite (Magengegend) anfüllen. Habe meinen Reflux der mich begleitet hat mit Hausmitteln unter Kontrolle unter anderem roher Kartoffelsaft, Dickmilch, natur Kefir. Ich rauche nicht mehr, kein Kaffee, kein Zucker, keine Pfefferminze, nix scharfes, fast kein Fleisch. Ich glaube irgendwie den Ärzten nicht mehr, denn die sagten wenn der Heli weg ist sind auch die Beschwerden weg. Oder muss sich der Magen jetzt erholen? Hat noch jemand diese beschwerden behalten? Für wie lange? Ranitidin habe ich auch ausprobiert und es ist das gleiche problem wie mit allen. Da glaube ich auch nicht mehr an Wunder ich bin sicher nicht gegen alles allergisch aber vielleicht ist mein Magen zu sehr mit meinem Kopf verbunden. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH