» »

Sauerer Geschmack/ Zungenbrennen seit 3 Jahren

l'otre0lai3x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe med1-Forum-Mitglieder!

Ich habe nicht genau gewusst, wo ich dieses Thema einordnen soll, da ich ja selbst nicht weiss, was die Ursache für meine Probleme darstellt –

nun aber zu meiner "Leidensgeschichte":

seit 2009 leide ich, weiblich, 22 Jahre, unter saurem Geschmack im Mund bzw Zungenbrennen – vom einen, auf den anderen Tag plötzlich aufgetreten. Da ich eigentlich nicht sofort zum Arzt renne und lieber etwas abwarte, habe ich einige Zeit nichts unternommen.

Dann aber, als sich die Beschwerden verschlimmerten (ich habe sogar kleine Bläschen hinten auf der Zunge, und 1,2 auf der Seite der Zunge bekommen) bin ich zuerst zum Zahnarzt, der nichts auffälliges entdecken konnte und mich infolgedessen an den Gastro-Interologen verwies. Dieser hat mir wegen Verdacht auf Reflux diverse Protonenpumpenhemmer verschrieben, die auch dann alle nacheinander ausprobierte, wobei keines auch nur im geringsten die Beschwerden linderte.. daraufhin eine Gastroendoskopie mit dem Ergebnis einer leichten Kardiagastritis bzw Inflammation am gastroösphagealen Übergang (was genau das heissen soll, weiss ich nicht, der Internist hat nur gesagt, dass das nicht tragisch wäre und im Normalfall keine meiner Beschwerden auslösen würde...)

Zudem kam er zu dem Schluss, dass meine Beschwerden wahrscheinlich psychosomatisch bedingt wären und sich in Stresssituationen verschlimmern würden, was allerdings nicht stimmt... zumindest hätte ich es noch nicht bemerkt, dass die Symptome in stressigen Zeiten irgendwie schlimmer werden, mir kommt vor, die verschlechtern und verbessern sich unabhängig von meiner geistigen Verfassung.

Auch habe ich öfters einen weissen Belag, der sich tagsüber verschlimmert, ganz hinten auf der Zunge (sieht man allerdings nur, wenn ich ihn rausstrecke) und auch manchmal einen leicht grünlichen Belag in der Mitte der Zunge (wäh)..

Nun weiß niemand weiter und ich bin verzweifelt, weil ich keine Ahnung habe, was nun sein soll bzw ist, und wohin ich gehen soll/kann/muss.......

Klar ist, dass ich mich mit dem sauren Geschmack bzw dem Zungenbrennen, das ich ausnahmslos jeden Tag habe, nicht abfinden will!! Da muss man doch die Ursache rausfinden können und diese dementsprechend behandeln können??

Ich entschuldige mich für den elendslagen Bericht, aber ich wolllte euch lieber gleich alles erzählen... ;-)

Hättet ihr irgendwelche Tipps, Ratschläge, Vermutungen?

Liebe Grüße, ein schönes Wochenende + ich freue mich auf Antworten!

Eure

Lorelai

Ps.: Eine Blutanalyse ist auch mal durchgeführt worden, allerdings ohne Ergebnisse von Vitamin B oder Eisenmangel oder Allergien...

Antworten
CIount$rydwelxler


Hallo, ich leide auch an diesen Umstand und die diversen "Experten" sagen jedesmal etwas anderers, der erste stellte eine axiale hernie und und eine massiven Ruflux fest und ausserdem eine massive Magenschleimhautentzuendung und die anderen Versager haben nicht einmal das erkannt obwohl auch in einen Krankenhaus dieselbe Diagnose gestellt wurde.

Das Brennen habe ich auch fast Tag und Nacht obwohl ich morgens 40 mg Pantoprazol oder Omeprazol nehme und am Abend auch noch mal 20mg , ausser dem eine strenge Diaet ohne Fett oder Oel und kein Zucker oder sonstiges Suesses.

Ich bin schon aelter und werde mit dieser Sache ins Grab gehen.

Es melden sich sicher noch andere die Reflux oder sonst an Gastritis leiden denn von irgendwas kommt das Brennen sicher bei dir.

l orelxai33


Hallo Countrydweller,

als allererstes möchte ich mich für deine schnelle Antwort bedanken! :-)

Wahnsinn, wie viel da nicht erkannt wird...

Haben sich denn bei dir die Symptome jetzt mit der Protonenpumpenhemmer-Einnahme & der strengen Diät verbessert...?

Ja ich hoffe, dass ich irgendwann aufklären kann, was ich da hab, weil -wie du sagst- von irgendwas muss das Brennen ja schließlich kommen..

LG!

C2ount.ryxdwelxler


Die Besserung ist natuerlich da durch diese Medikamente denn sonst waere es ja gar nicht auszuhalten, diese Linderung ist aber schwer verdient denn mit all diesen Einschraenkungen ist das Leben kein Honiglecken.

Ich hoffe du findest einen Arzt der sich wirklich auskennt und dir mit Rat und Tat hilft deine Beschwerden in den Griff zu bekommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH