» »

Ständig Schmerzen auf der linken Seite im Bauch

PXaulinBe1E1


ich hatte die Schmerzen auch schon davor, also kann es von da her nicht mit Verwachsungen zusammenhängen

Ist zwar nicht wahrscheinlich, gibts aber schon mal. Meine Verwachsungen wurden mehr zufällig bei meiner ersten (!) Bauch-Op entdeckt. Da war vermutlich mal eine Zyste geplatzt.

Z6en}taxur


bei mir haben sie auch gesagt sie hätten Verwachseungen vom Eierstock entfernt bei meiner allerersten OP..ich glaube bis heute dass das Geldschneiderei der Ärzte war...das kann keiner mehr nachweisen und es bringt mehr Geld ein. Ganz sicher bin ich mir aber nicht....dieses mit dem Skalpell ablösen von Verwachsungen macht wieder neue verwachsungen, die höchstwahrscheinlich die vorhergehenden übertreffen...aber naja...sie hatten das Argument mich schwanger machen zu wollen. ein bischen mehr Thyroxin wär damals wichtiger gewesen.

Hb.GSx.


Sollte es doch sein das sich der Darm abknickt kann das dann nicht gefährlich werden (Darmverschluß oä.) ??? Wie könnte man das feststellen mit dem Knick ???

Gerade eben wieder auf der Arbeit, ich dachte ich brech zusammen dei Schmerzen sind ähnlich wie Wehen das ich manchmal kaum Atmen kann :°( dazu kommen moch laute Darmgeräusche wie wenn der Darm explodiert (Klopfen, Quitschen) :-o

_&Nixex_


Klingt aber wirklich nach Peristaltikschmerzen........

Als es bei mir neu nach der OP auftrat bekam ich Angst und reagierte panisch – wirklich auch mit Zusammenbruch. Es fühlte sich so verdammt existenziell an.

Seit ich ne Erklärung dafür weiss (und das auch glaube) lege ich mich sofort "in Stellung" und atme so lang ruhig bis es wieder besser ist. Wärme tut mir gut – hilft oft schnell. Buscopan braucht zu lange bis es wirkt – da hat es nach dem Hinliegen schon von selbst nachgelassen. Bauchmassage geht wiederum gar nicht (hatte eine Physiotherapeutin mal versucht). Feuchter warmer Wickel hilft mir.

Ein Darmverschluss ist wirklich gefährlich – aber der Darm arbeitet ja bei dir (sogar recht aktiv) und der mögliche Knick scheint sich immer wieder auszurichten.

Es ist oft der Fall, dass der Darm "gereizt" auf eine Bauch-Op reagiert – das kann dann Reizdarmsymptome machen.

*:)

Zhen+taxur


Das Gänsefingerkraut nenn ich auch mein pflanzliches Buscopan..es wirkt nach 15 min..mit Wärne, entspannung, entkrampfung, Schmerzauslösung...weiß nicht iób es selebr stiummunsgsasufhellend ist oder nur die totale Erleichterung weil alle schmerzen und Krämpfe wie weggezaubert sind.

Hg.S.


Ich werde mir morgen mal diese Kräuter bestellen und eine mischung damit machen mal sehn ob es linderung bringt :-/

Eine Wärmflasche auf den Bauch hilft auch immer ganz gut :)^

Momentan sind die Darmgeräusche ziehmlich heftig ich kann es sogar auf der Bauchoberfläche sehen wie die Gase und der Darm wütet >:(

ZUent^au|r


ja wärmflasche ist mir auch ans Herz gewachsen das letzet Jahr. Das in Krampföl...massiere ich mir mit wachsender Begeißterung auf meinen Kugelbauch..und es mit wirklich immer die Schmerzen..der Bauch wird weicher....eigemntlich hate ich das Rezept von einem Babykrampföl ;-D vielleicht sollte ich doch auch noch Fenchel und Kümmel mit rein machen...aber besser als jetzt geht eigentlich gar nicht..mit Gänsefingerkraut pur in Olivenöl..ist vieleicht so mono zu hoch dosiert für die Kleinen.

Versuch doch einfach mal mit Olivenöl deinen Bauch zu massieren..solange das Kraut noch nicht da ist. Möglicherweise hat aber die Apotheke auch irgendwelche Kapseln damit...hab ich zumindest gelesen.

MmonsteorX


Hast du vielleicht eine Lebensmittelunverträglichkeit, wie z. B. eine Laktoseintoleranz oder Glutenintoleranz?

Ersteres z. B. verursacht häufig Blähungen. Und wenn du eh vllt. einen Reizdarm hast und das dann noch dazu kommt...

Desweiteren würde ich dir empfehlen, deinen Körper mal zu denen. Die Hüftgelenke und die unteren Wirbel zu entblockieren, so dass dein Darm sich mal anders "legen kann" bzw. sich bewegt.

Ist die Schmerzstelle druckempfindlich? Wenn nein, vllt. öfters mal massieren, dass sich die Luft bewegt.

Und: Viiiiiiel Trinken! Und eine Zeitlang vllt. mal allgemein – unabhängig von einer Unverträglichkeit – auf alles blähende verzichten.

Gute Besserung!

HP.S.


Guten Morgen *:)

Druckempfindlich ist die Stelle überhaupt nicht, ich könnte so tief rein drücken bis ich am Rücken wieder raus komme ;-)

Mit dem trinken versuche ich schon jeden Tag meine 2 Liter voll zu bekommen :)^

Gibt es da spezielle Behnübungen ???

Lieben Dank euch allen :)_

J$oFh$annax84


Also das ist bei mir anders. Wenn ich an dem Punkt Schmerzen habe, dann kann ich da gar nicht drauf drücken. Das strahlt dann sofort in den ganzen Bauchraum aus.

ZWentKaur


Johanna...kann es bei Dir der Eierstock sein? eine Zyste? oder Endometriose?

JZoehannaa84


Ja, auf Endometriose tippt ja auch meine Frauenärztin. Zyste ist ausgeschlossen.

Z(ejntau8r


Hast Du deine Schilldrüse schon genau untersuchen lassen. Ab TSH über 1,6 kann Dir Thyroxin helfen....bei Schilldrüsenunterfunktion sieht man verstärktes Myom-Wachstum, Zysten- Und Endometriosebildung.

Hormone können das oft auch wieder lindern und verbessern.

Trink Frauenmanteltee jeden Tag..aber auf jeden fall in der 2. Zyklushälfte..oder nimm Progesteroncreme.

Vitamin D ist auch wichtig

H!.Sx.


Endometriose ist bei mir auch ausgeschlossen da ich erst vor 6 Monaten den Bauch offen hatte und da hätten die Ärzte es bei der OP bestimmt festgestellt ":/ sie sagten mir auch das ich keine Endometriose hätte :)^

Zdentaxur


Also doch Reizdarm...ich trinke jetzt täglich (nachdem ich merke dass es mir dann besser geht) Frauenmanteltee mit ein paar frischgepflückten Schafgarbe puschel und Gänsefingerkrautblätter(getrocknet oder frsich)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH