» »

Magenschleimhautentzündung, dringende Hilfe =(

LVienx90 hat die Diskussion gestartet


Hallo ,

ich brauche dringend jetzt mal Hilfe,

Seit Guten 6 Wochen habe ich krampfartige Schmerzen im Oberbauch,

die Schmerzen lagern sich dann auch noch extrem in meinen Rücken aus.

Es tut so extrem weh das ich Angst vor jeder " Attacke " habe.

Fangen wir im Feburuar an da habe ich es zu ersten mal gehabt,

Notarzt gerufen. Der mich dumm angemacht hat warum ich einen Notarzt rufe.

Ich konnte kaum noch sprechen so doll hatte ich schmerzen, naja letztendlich ins Krankenhaus gefahren dort Diaksone Magenschleimhautentzündung weitere Behandlung bein Hausarzt, habe ich getan, dieser war sicherlich sehr unfähig. Konnte Magenschleimhaut nie feststellen da Symtome halt nicht zu 100 % passen meinte er,

weil nach dem Essen habe ich keine Schmerzen und dabei auch nicht. Meistens erst 3-4 Stunden später.

Er verschrieb mir Pantoprazol, diese habe ich dann 2 Wochen genommen, nach 2 Wochen kam es wieder ich wieder ins Krankenhaus. Die meinten Gallensteine und wieder weitere Behandlung beim Hausarzt. Ok dann dachte ich ich wechsel einfach mal den hausarzt.

Die ist sogar auch noch Internisten also dachte ich passt ja.

So dadurch das der letzte Notaufnahmenbesuch einen VERDACHT auf Gallensteine hatte, hat sie mich auf Gallensteine behandelt.

Ultraschall gibt an ja ich habe Gallensteine. Aber meine Schmerzen ? Sind doch im Magen ?

Noch 2 weitere Notaufnahmenbesuche folgten bei beiden wurde ich nur dumm angemacht was ich in der Notaufnahme will, ich habe nichts Lebenbedrohliches ":/

Nun zum eigentlichen Problem, ich hatte sonst diese Krämpfe alle 2 Wochen oder jede Woche. ( Habe normal gegessen und auch geraucht )

Ärztin meinte Gallensteine habe ich , wir nehmen die Gallenblase raus. ":/ Aber Gallensteine würden rechts unter die Rippe weh tun und das tun sie doch garnicht.

Aber seit einer Woche so gut wie jeden Abend.

Es fängt leicht an in Magen und dann in der Rückengegend.

Ich kann nicht mehr , ich bin extrem Hilflos.

Zur Zeit nehme ich Pantoprazol 40 mg Früh und Abends

Novaminsulfon 500 mg Bei Bedarf wenn ich die Schmerzen habe

Tetesept Magen – Darm Tropfen ( Helfen ganz gut MANCHMAL )

Riopan Magen Gel bei Sodbrennen ( bei Bedarf )

Essen tu ich seit der letzten Woche früh Haferschleim,

Mittags Irgendwelche Suppen zwischendurch Zwieback und Abends auch nur Suppe und Bort mit Stulle ;-)

Ich hoffe nur mir kann jetzt irgendjemand einen Tipp geben ob das wirklich magen-schleimhautentzündung ist und was genau ich bei den Krämpfen machen kann oder ob jemand ein gutes Medikament hat was mir vielleicht mal Hilft.

Möchte morgen in den Urlaub fahren mit meiner Familie und möchte da nicht nur leiden

sonder auch mal ein wenig Spaß haben

Für jede Hilfe bin ich extrem DANKBAR

Antworten
a^rgTo?nax01


Hey,

wurde denn schon eine Magenspiegelung gemacht ?

Da kann man 100% ig feststellen was da drin los ist !

Alles Gute

LBienx90


Nein die bekomme ich erst am 10.Mai , solange muss ich mich noch quälen =(

ABsmixta


Hallo!

Als ich dies las, fühlte ich mich verstanden, denn bei mir gibt es vergleichbare Probleme: Ich bin 40 Jahre alt und hatte nie MAgenprobleme. Doch vor vier Wochen begann mein Sodbrennen und vier Tage später ähnliche Krampfartige Schmerzen im Oberbauch Nähe Brustbein. Ich konnte nachts nicht schlafen so schlimm war das. Zuerst habe ich Panto bekommen, hat aber nicht gewirkt. Nach 2 Wochen hatte ich dann eine Magenspiegelung und Ultraschall. Der arzt sagte, ich habe Gallensteine. Der MAgen und Speiseröhre seien intakt. Da ich schnell Hilfe wollte und die Schmerzen nicht mehr zum Aushalten waren, habe ich schnell einer Gallen-OP eingewilligt. Nur, einen Tag später hatte ich dieselben Schmerzen!!! Im Krankenhaus wurde dann nochmal eine MAgenspielgeung durchgeführrt => jetzt habe ich Magengeschwüre!!! Die Magenspielgeung ist jetz 10 Tage her, ich habe mich inzwischen zu einer strengen Diät-Ernährung durchgerungen, aber ich sitze jetzt auch wieder auf dem Sofa, weil ich Sodbrennen und einen hohen Magendruck verspüre. Irgendwie schlägt die Pantoprazol-Therapie nicht an, denn die Beschwerden bleiben. Das Schlimme ist, dass es mich geistig so sehr beschäftigt und ich mir ernste Sorgen um meinen Magen mache, was das ganze nur verstärkt, glaube ich.

Wie geht es dir denn inzwischen? Ach ja, bin auch Nichtraucher, Alkohol trinke ich kaum und Medikamente habe ich bisher auch nie gebraucht. Heliobacter konnte bei mir nicht nachgewiesen werden. Falls irgendjemand anderes ähnliches kennt und mir noch einen Tipp geben kann, dem wäre ich unendlich dankbar, das Vertrauen auf Mediziner ist bei mir sehr gesunken, nachdem ich mich aufgrund einer FEhldiagnose hab operieren lassen sowie das "Rumdoktorn" an meinem Sodbrennen. Ich bin echt am Ende.... :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH