» »

Oft saures Aufstoßen mit gelegentlichem Stechen

pyattyVjanzexn1 hat die Diskussion gestartet


So erstmal zu mir.

Ich bin 20, weiblich, Nichtraucherin und habe einen BMI von etwas über 30. bin 166cm groß.

also ich habe oft saures Aufstoßen. Dazu Würgegefühl beim aufstoßen, ohne zu erbrechen. Ich habe schon gelesen dass das saure aufstoßen sodbrennen sein könnte, allerdings war ich deswegen schon beim Hausarzt und der sagte nein.

Meist habe ich kurz vorher oder nachher auch noch schmerzen (wie stechen) in der linken Brust, das gelegentlich auch bis in den Arm oder Rücken strahlt. Dazu kommt noch das mir dann meist auch der bereich der untersten rippenbögen wehtut (auf beiden seiten)

Außerdem habe ich im letzten Monat immer wieder sehr harten stuhl gehabt, wobei mein after meist auch noch gestochen hatte...fühlt sich an als würde mir jemand mit einem Zahnstocher in den Arm stechen und den Zahnstocher stecken lassen. 3x war jetzt sogar (sehr wenig/helles) blut im stuhl.

vielen dank fürs lesen, vielleicht weiß ja jemand was^^

Antworten
pRatty9jaxnzen1


habe vergessen hinzuzufügen das das saure aufstoßen meist geschieht wenn ich schluckauf habe oder auf dem rücken liege. das stechen in der brust geschieht auch ohne auf dem rücken liegen oder schluckauf

Z3entaxur


Laß doch bitte deine Schilddrüse beim Nuklearmediziner ganz genau untersuchen, nicht nur die oberflächliche TSH-Bestimmung beim Hausarzt (meist nach alten Normbereichen).

Hier mal eine Patientengeschichte die heute eher üblich ist und daher nicht zum Lachen, dabei ist JEDER Hausarzt angehalten die Schilddrüse im Auge zu behalten. [[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/617238/]]

Die Unsätze des Jahres sind für mich:

"An der Schilddrüse kanns nicht liegen!" oder "die Schilldrüse ist gut eingestellt!"

Nach einer neuen USamerikanischen Studie sind ca 80% der SD-Erkrankten falsch eingestellt (zu hoch, aber viel häufiger zu niedrig).

Gute Besserung!

A<hornSblatt


Bei einem BMI von über 30 liegt eindeutig ein Übergewicht vor. Sicherlich nicht durch Hungern.

Ganz physiologisch gesprochen: wenn die Portion zu groß geraten ist, sie im Magen ist, versucht der Magen, den Inhalt schon mal aufzuspalten, er produziert jede Menge Salzsäure. Wenn dieses Gemisch sich nicht schnell in den Darm entleert, schwappt auch gerne mal was nach oben in die Speiseröhre. Und man stößt sauer auf.

Und wenn dieses von mir vermutete Zuviel dann eine Station weiter ist, im Darm, kann es auch gerne zu Völlegefühl kommen, das Zweerchfell wird nach oben gedrückt, kann das Herz beengen (Römhildsyndrom) und schon sticht auch das Herz.....

Besonders gerne passiert dies im Liegen, dann schwappt es gerne hoch, sofern man nicht ein sehr dickes Kopfkissen hat.

Ich würde erst einmal dort ansetzen und überprüfen, wie so ein Tag nahrungstechnisch aussieht....

Srch neexhexe


Wurde schon eine Magenspielgung gemacht?

psattyja{nzenx1


hallo erstmal und danke für die antworten

also

– > Laß doch bitte deine Schilddrüse beim Nuklearmediziner ganz genau untersuchen, nicht nur die oberflächliche TSH-Bestimmung beim Hausarzt (meist nach alten Normbereichen).

Ich habe diese TSH – BEstimmungen gemacht. Jedoch ging es mir damals direkt nach der Blutentnahme viel besser. DIe Syptome waren alle weg.

– > Ganz physiologisch gesprochen: wenn die Portion zu groß geraten ist, sie im Magen ist, versucht der Magen, den Inhalt schon mal aufzuspalten, er produziert jede Menge Salzsäure. Wenn dieses Gemisch sich nicht schnell in den Darm entleert, schwappt auch gerne mal was nach oben in die Speiseröhre. Und man stößt sauer auf.

Das Saure Aufstoßen ist meist 4-5 Stunden nachdem ich was gegessen habe. und dann ist die Portion eigentlich egal. kann es dann trotzdem zusammenhängen?

– > wie so ein Tag nahrungstechnisch aussieht....

Also das kann ich direkt morgen in Angriff nehmen. Bin bei einer Ernährungsberaterin die sich (u.a.) auf Begleiterscheinungen von Übergewicht spezialisiert hat.

– > Wurde schon eine Magenspielgung gemacht?

Nein noch nicht, da ich eigentlich ein Körperlich sehr gesunder Mensch bin, dem eigentlich nur das Übergewicht und der damit verbundene hohe Cholesterien, im Weg stehen. Der Arzt hat mir immer nur zu Obsttagen geraten wenn ich was ändern will. Magenspieglung selbst würde bei mir nicht in Frage kommen wie ich letzte Woche zu hören bekommen habe (nicht von meinem Hausarzt sondern von einer befreundeten Arzthelferin) weil ich nicht die klassischen Syptome habe, nach denen der Arzt eine Magenspieglung emfielt.

ZIentPauxr


Wie hoch lag dein TSH?

Bitte laß den noch öfter bestimmen. Jetzt nach dem winter ist eine ganz gute Zeit evt Schwächen sichtbar werden zu lassen. Im Sommer und Herbst kommt auch eine kranke Schilldrüse gut über die Runden.

Gänsefingerkraut hilft mir unglaublich gegen Darmkrämpfe, Entzündungen im Mund/Magen/Darm-Bereich.

Ich habe mir schon wieder Pflänzechen in der Natur ausgebuddelt und auf meinem Balkon wachsen. Kein Medikament kann mir so gut helfen.

Eiweißreiche Kost läßt meine Magen-Darm-Probleme lindern/verschwinden...man muß aber dabei bleiben...keine leichtverdaulichen Kohlehydrate!

p'atFtyjajnzenx1


mein TSH Wert lag genau in der Mitte... bzw im Optimalbereich

SZchneyehexe


ich habe oft saures Aufstoßen. schmerzen (wie stechen) in der linken Brust,

Magenspieglung selbst würde bei mir nicht in Frage kommen wie ich letzte Woche zu hören bekommen habe (nicht von meinem Hausarzt sondern von einer befreundeten Arzthelferin) weil ich nicht die klassischen Syptome habe, nach denen der Arzt eine Magenspieglung emfielt.

Für mich wären das schon Gründe mal an eine Magenspiegelung zu denken. ":/ Durch das saure Aufstoßen kann es zu einer Speiseröhrenentzündung kommen, die dann auch Schmerzen hinter dem Brustbein verursacht.

Zbentiauxr


In der Mitte...im welchem Normbereich.

Ideal ist ein TSH von 1..schon ab 2,0 ist ein hormonnaiver Mensch mit Symptomen schon mit Thyroxin behandelbar.

Mir scheint da bist Du schon, oder?

p~attyja5nzenx1


was ist ein Hormonnaiver Mensch?

TSH 2,53 uU/ml

FT3 2,98 pg/ml

FT4 1,05ng/dl

das waren meine Werte

Ich möchte momentan acuh ungern eine magenspieglung machen. hab erst die weißheitszähne rausbekommen.

ZHenta;uxr


TSH ist über der Obergrenze...bekommst Du schon Schilddrüsenhormone..nee oder?

Die freien Werte fT3 und fT4 lassen sich nur zusmamen mit dem Normbereich! verstehen.

Trotzdem es sieht auch so so aus als sei der T4 Wert unterirdisch und der T3 wohl künstlich erhöht um die Unterfunktion zu kompensieren.

Da halte ich eine Thyroxin-Therapie für angezeigt. Wieviel wiegst Du?

Z?enHt|axur


Curcuma ist ein Entzündungshemmendes Gewürz..was in Indien die Darmkrebsrate auch 1/10 unserer Inzidenz drosselt.

Haferbrei mit Curcúma und Salbei ist ein super Magenheiler. Habs bei Schwiegermutter geschafft ihren Chemotherapiezerstörten Magen damit zu heilen..nebenbei noch ihre Nerven und Leber auf Vordermann gebracht...alles nur mit dem alten Hausmittel Haferbrei (Maloxan für den wunden Magen hatte ihre Leber fast kaputt gemacht).

Mir hilft Gänsefingerkraut gegen Magen- und Darm-Probleme...mehr Krämpfe und Blähungen.

pmattZyjanz}exn1


also ich wiege bei 166cm momentan 84,2kg

mein hausarzt sagte das die werte allesamt normal wären. und anscheinend hat jedes Labor andere werte.

was ist damit gemeint das der eine wert künstlich erhöht wäre?

versteh ich nicht so ganz. außer der Pille Juliette nehme ich keine Medikamente. falls das auch schilddrüsenhormone beinhaltet... ist eigentlich eine antibabypille

Wegen Schilddrüsenproblemen werde ich nicht behandelt weil ich ja keine habe...laut arzt

ZWen&tTaur


Dein TSH ist nach den neuen Normbereichen 0,3-2,5 ÜBER der Norm...das ein Hausarzt eine kranke Schilddrüse mit alten Normbereichen für gesund erklärt ist LEIDER die Regel und nicht die Ausnahme.

DU hast eine Schildlrüsenunterfunktion, zu hohen TSH und zu niedrigen T4. Due brauchst Schildlrüsenhormone.

Da die Pille und Pubertät entweder Auslöser oder aber Grund für Verschlechterung der SD-Situation sind, solltest Du die Pille absetzten..ODER eine höhere Tyroxindosis verordnet bekommen.

Laß Dich zum Nuklearmediziner überweisen. Wenns dieser Hausarzt nicht macht mußt Du drauf gbestehen oder den Arzt wechseln.

Habt ihr Autoimmunerkrankungen in der Familie...oder ists nur die ubiquitäre Östrogendominanz?

Frauenmanteltee in der zweiten Zyklushälfte kann Dir helfen, Pille absetzen

und GÄNSEFINGERKRAUT!!!! gegen den Reizdarm/Reizmagen (Symptome einer Schildlrüsenunterfunktion)---Magenspiegelung wird höchstwahrscheinlich wieder keine Befund ergeben, weil die SD die Ursache ist....Reizdar, Reizmagen, T´Reizblasen sind Ausschlußdiagnosen...Ursache ist meist unerkannte Schilldrüsenunterfunktion...weil die Hausätzte wie bei Dir an der Schildlrüse vorbeigucken müssen mit den alten Normwerten. Schade dann in Forlge úm die Zeit der aufwändigen Diagnosetechniken bis zum Ausschluß und die Kosten fürs Gesundheitssystem.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH