» »

Darmpilz nachgewiesen, was jetzt, vielleicht Homöopathie?

lNentmje hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe schon ewig Beschwerden wie Durchfall, Verstopfung, Kopfschmerzen, Sehstörungen, in letzter Zeit immer mehr Allergien und vor allem bin ich immer müde, selbst wenn ich gerade aufgestanden bin.

An Pilze hab ich so nie gedacht. Seit letztem Jahr habe ich ständig mit nem Scheidenpilz zu kämpfen. Jetzt schon 3 Monate am Stück >:(

Dann hab ich mich erstmal im Netz schlau gemacht und bin zum ersten Mal auf die Idee gekommen, dass es ein Darmpilz sein könnte.

Ich war bei 2 verschiedenen Frauenärzten und habe auch auf ne Stuhluntersuchung gedrängt. Beide haben das wehement abgewehrt> "Ist doch total unnötig" :|N

Jetzt war ich bei ner Heilpraktikerin, die hat mir direkt Sachen für ne Stuhluntersuchung gegeben und ich hab das dann zum Labor geschickt. Ergebnis: 3 mal so hoher Pilzanteil als eigentlich sein sollte und wenig gute Bakterien. Einerseits ist das natürlich keine gute Nachricht, andererseits ergeben so die vielen verschiedenen Beschwerden endlich einen Sinn :-| und kein Arzt kann mehr versuchen mir einzureden das wäre alles nur psychosomatisch ;-D

Habt ihr schon Erfahrungen damit wie man das am besten behandelt?

Ich fänd vorallem homöopathische Tipps gut, andere sind aber auch willkommen. Wie habt ihr das mit der Ernährung gehalten? Da hab ich auch schon so viele unterschiedliche Sachen gelesen.

ich wär dankbar für Tipps und Erfahrungen.

Alles Liebe,

Leentje

Antworten
S5co7pxpy


Hallo lentje,

ich hatte vor einigen Jahren eine Candidainfektion, die sich über Mund, Speiseröhre bis in den Darm ausbreitete.

Ursache war eine lange Antibiose nach einem Verkehrsunfall.

Neben den üblichen Pilzmedikamenten (Nystatin) machte ich eine Diät und die war haarig. Nur dunkles Brot, kein Zucker, gleich in welcher Form und das war schwierig, denn selbst saure Gurken enthalten Zucker. Nur saures Obst etc.

Soviel ich aber weiß, ist man heute von diesen Diäten weg, weil sie nicht viel bringen sollen. Hab ich irgendwo gelesen.

Was Du homöopathisch tun kannst, weiß ich nicht, denke aber, es muss irgendetwas sein, um das Immunsystem wieder auf Trab zu bringen.

lZerntje


Danke für die schnelle Antwort.

Mir wurde zu der Diät geraten. Ich würde das gern homöopathisch lösen, da der Darmpilz erst durch die Schulmedizin entstanden ist(Antibiotika). Ich versuche ab jetzt alles, so weit es geht, ohne Schulmedizin. Ich habe einfach gemerkt, dass man beim Heilpraktiker viel ernster genommen wird und auch ganzheitlich betrachtet wird. Bei Ärzten bekommt man immer irgendwas gegen die Symptome, was hoffentlich hilft, ansonsten wird irgendwas anderes probiert... :|N

Am Montag hab ich den Termin, dann sagt sie mir schon was ich an Mitteln nehmen soll.

Ich wollte nur gern hören ob andere auch Erfahrungen damit haben.

Liege Grüße,

Lentje

A,le)onDoxr


Wenn du die Diät machst solltest du aber unbedingt die dazu passenden Medikamente nehmen, es kann sonst sein das der Pilz auf "Nahrungssuche" anfängt zu wandern und dann geht der Spaß erst richtig los.

Nur dunkles Brot

Da ist oft Zuckerkulör zum Färben drin. ;-)

Ich hab mir das auch mal nen Monat gegeben.

lRentjxe


Ja, das möchte auf jeden Fall vermeiden.

Ich hatte da an GKE gedacht, vielleicht ist das besser als Nystatin. Nystatin wirkt ja nur im Darm und ich denke dann müsste ich noch Fluconazol dazu nehmen für den Rest des Körpers und das ist schon wieder so viel Chemie und auch wieder belastend für den Körper, obwohl ich ja versuche das Imunsystem wieder aufzubauen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH