» »

Sechsmal Stuhlgang am Tag normal?

GXinge1r6x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo, mir gehts soweit gut, bin 51,normale Figur 68 kg, 169 cm groß. In letzter Zeit habe ich "eigenartigen" Stuhlgang ohne Beschwerden. Ich muß mehrmals am Tag, habe das Gefühl es kommt "normal" ordentlich was an Stuhlgang, aber es ist immer "Pralinengröße" oder "kleiner Finger Größe"....bin ich "fertig" kommt das "Spiel" immer wieder......6 mal ist noch wenig.Was kann das sein? Habe bißchen Blähungen, aber keine Schmerzen und mir geht es auch gut, bloß irgendwie nervt das, weil früher konnte ich ganz normal.Vielleicht hat jemand Erfahrung.Danke. :-)

Antworten
Usltimxus


Hallo Ginger61,

es handelt sich um einen spastischen Dickdarm, dessen Ursachen rein funktionelll sein können (Reizdarmsyndrom) oder körperlicher Natur sind. Kann sein, dass du einen inneren Rektumvorfall hast, der eine komplette Entleerung verhindert, oder es ist eine andere Darmerkrankung. Auf jeden Fall muss das , falls es sich nicht wieder von allein gibt, abgeklärt werden. Wurdest du schon daraufhin untersucht?

Frage sonst deinen Hausarzt. Der zuständige Facharzt wäre ein Gastroenterologe oder ein Coloproktologe.

Gruß

Ultimus

SochnKeehexxe


@ Ginger61

So ähnlich wie du es beschreibst kenne ich es auch. Ich gehe immer mehrmals hintereinander, habe keine Verstopfung sondern eher breiigen Stuhl. Ich gehe zur Toilette habe Stuhlgang und denke ich bin fertig, dann nach kurzer Zeit muss ich dann schon wieder ..... meistens geht es morgens so 3-4 x hintereinander, dann ist Ruhe und falls ich dann während des Tages nochmal muss, geht das gleiche Spiel von vorne los %-| . Mittlerweile habe ich mich damit schon fast abgefunden. Im vergangen Herbst hatte ich zusätzlich dann noch ziemliche Schmerzen und Blut beim Stuhlgang und deshalb bin ich dann zu einem Proctologen, der dann ein Ekzem im Analkanal (ist wieder gut) und eine mittelgroße Rektozele dignostiziert hat. Die gestörte Stuhlentleerung hat er auf meinen eher sehr weichen Stuhl geschoben und hat mir Flohsamenschalen empfohlen.

@ Ultimus

Könnte diese Rektozele auch für die Entleerungsstörung verantwortlich sein?

G,ingxer6x1


Danke für die möglichen Ursachen...ich habe ja keine Beschwerden oder Bauchkrämpfe, breiigen Stuhl, Ich nehme in letzter Zeit Tabletten gg Angststörungen etc, vielleicht schlägt die beruhigende Wirkung auf den Darm, ich trinke jeden Tag ein Glas Pflaumensaft, vielleicht ist da übertrieben.Ich beobachte das mal weiter, das ist echt merkwürdig, eben wieder 3 winzige "Hasenködel", unnormal.

sehr unangenehmes Thema, aber wer input möchte....

lg Ginger :=o :=o :=o

GRing*erx61


Danke für die möglichen Ursachen...ich habe ja keine Beschwerden oder Bauchkrämpfe, breiigen Stuhl, Ich nehme in letzter Zeit Tabletten gg Angststörungen etc, vielleicht schlägt die beruhigende Wirkung auf den Darm, ich trinke jeden Tag ein Glas Pflaumensaft, vielleicht ist da übertrieben.Ich beobachte das mal weiter, das ist echt merkwürdig, eben wieder 3 winzige "Hasenködel", unnormal.

sehr unangenehmes Thema, aber wer input möchte....

lg Ginger :=o :=o :=o

d?asgesundenplusp20


Könnte auch vom Hormonumschwung in den Wechseljahren kommen.

a2ngjiekw


Hallo, war heute auch schon 10 x (kleine Brocken). Bei mir wurde eine Rektocele diagnostiziert. Aber dieses Gefühl des ständig "müssen müssen" ist einfach schrecklich. Und dann nur ein kleiner Brocken. Bin auch an Hämorrhoiden operiert worden (nach Longo) und habe dadurch auch noch ständig Schmerzen im Enddarm. Ist wohl ein Nerv verletzt worden (schon 15Jahre her!!). Werde auf jeden Fall keinen Eingriff mehr vornehmen lassen. Ultimus - vielleicht hast du ja noch einen Tipp. Lactose- und Fructose-IT wurden festgestellt. Auch habe ich ab und zu eine Analfissur. Analdehner und Cremes wirken eigentlich gar nicht. Das Leben wird dadurch wirklich sehr eingeschränkt.

LG Angie ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH