» »

Wie lange Krank nach Gallen-OP?

B,oo,f hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich habe mal eine sehr wichtige Frage. Wie lange sollte man eigentlich nach einer Gallenblasen-OP krank geschrieben bleiben. Mir wurde mittels vier Löscher im Bauch am 12.04. die Gallenblase entfernt. Am 2. Mai bin ich wieder arbeiten gegangen und mache mir jetzt Gedanken, dass es vielleicht zu früh war. Auch habe ich heute vesehentlich (für wenige Sekunden) etwas gehoben, was 16 KG gewogen hat. Jetzt habe ich Angst und weiß nicht, was ich machen soll.

Kann mir einer von euch einen Tipp geben?

LG Boof

Antworten
Huolgje rx69


Hat dein Arzt denn die Arbeitsaufnahme nach den knapp 3 Wochen befürwortet? Eigentlich sollten die 3 Wochen reichen, wenn alles problemlos verlaufen ist. Und die Bauchdecke ist durch den minimalinvasiven Eingriff kaum geschwächt, also sollte das Heben von 16 Kg auch nicht schaden. Ein gewisses Risiko für einen Bruch besteht ja sowieso immer, auch ohne Verletzungen durch eine OP.

Bwoxof


Was heißt beführwortet! Ich war nur bis zum 30.04. Krank geschrieben. Er meinte halt, wenn es nicht ausreichen würde, könne ich auf jeden Fall noch länger krank geschrieben werden, müsse dann halt am 2. Mai wieder kommen. Da ich in den vegangenen 6 Jahren gleich 3 mal den Job veloren habe und diesen Job est seit 2 1/2 Jahre habe, wollte ich halt den Bogen nicht übespannen und bin am 2. Mai wieder arbeiten gegangen.

oOthelSlo


Ich denke auch, Holger69 liegt richtig – die AU-Zeit ist angemessen – was soll denn passiert sein?

Slchndeehdexxe


Was heißt beführwortet! Ich war nur bis zum 30.04. Krank geschrieben. Er meinte halt, wenn es nicht ausreichen würde, könne ich auf jeden Fall noch länger krank geschrieben werden, müsse dann halt am 2. Mai wieder kommen.

Ich denke, es kommt auch etwas darauf an welchen Job man hat. Ich bin nach knapp 2 Wochen (Dienstag OP, Donnerstag Entlassung, Montag nach kanpp 2 Wochen arbeiten) wieder arbeiten gegangen, habe aber einen Bürojob.

E hemaligPer NutEzer (#33257x31)


Ich wäre glaube ich 3 oder 4 Wochen zu Hause gewesen, war dann aber länger weil man nochmal neu nähen musste

Z.enftaur


Also innerlich ist sicher alles schön verheilt..wenns ein minimalinvasiver Eingriff war gibts auch außen nicht viel zu heilen. 3 Wochen sollten da in der Regel vollauf genügen.

Die Frage ist warum fühlst Du Dich noch krnak, warum hast du diese Gallenbeschwerden, warum hast du so oft den Job verloren? Hast Du dich öfter überfordert gefühlt, bist du nicht mehr mitgekommen mit den anforderungen, mußtest Du immer mehr Freizeit aufbringen um für die Arbeit fit zu sein....schrabbst Du oft nahe am Burn out, fehlt Dir Liebe und Respekt und Anerkennung in deinem Leben?

Dannm laß deine Schildlrüse checken...wenn der TSH über 1,6 liegt laß dich von einem Nuklearmediziner ganz genau untersuchen. Der wird Dir dann Thyroxin verordnen.

Ernährung würde ich mehr Proteine, Quark und Joghurt empfehlen...mach Dir doch eine große Karaffe oder Flasche mit in wasser verdünnten 3,5% Naturjoghurt..und würde es salzig, vielleicht auch mit Pfeffer, oder Chilli und Curcuma...Pfefferminze oder Basilikum.

SDchnQeeh:exe


@ Zentaur

Dannm laß deine Schildlrüse checken...

Das war ja klar ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH