» »

Seit langem Brennen in der Speiserörhe und Arzt vermutet

C*leoA Edwards |v. Davoxnpoort hat die Diskussion gestartet


Geschwür und möchte mich zu einer Magenspiegelung schicken.

Den Zusammenhang verstehe ich nicht unbedingt. Es ist so, dass ich seit langem... Wochen vielleicht sogar Monate unter einem Brennen in der Speiseröhre leide. Nachdem mein Arzt meine ganzen Problemgeschichte und meinen Krankheitsverlauf so ansieht plus meine Stresssituationen dazu, meint er, dass evtl. ein Magengeschwür dahinter stecken könnte und würde mich gerne zu einer Magenspiegelung schicken. ":/ :-/ Eigentlich hätte ich schon vor zwei Wochen dahin gesollt, weil die Frist zur Besserung abgelaufen ist, ich habe aber einen gewissen "Schiss" vor einer Magenspiegelung und frage mich, wie er jetzt Sodbrennen als ausschlaggebenden Punkt für eine Magenspiegelung nehmen kann. Gibt es da einen Zusammenhang... ":/

*:)

Antworten
Rr.GisSkarxd


Hi,

also bezüglich deines brennen und Geschwür zusammenhangs Problem kann ich dir nicht viel helfen.

Aber ich kann dir den Schiss vor der Magenspiegelung nehmen, das is heut nimmer so wie früher, Spray rein und Würgereiz go! ]:D

Heutzutage kann man auf Wunsch dabei pennen und du bekommst gar nichts davon mit, ist ne tolle Sache. Hab ich bei meiner Darmspiegelung in Anspruch genommen, die spritzen dir was, das knallt dich sofort weg und du wachst auf und alles ist vorbei und bist wieder voll fit wie nach nem Mittagsschläfchen, so wars bei mir. Und bei Magenspiegelungen geht das auch, hab ich an der Anmelde mittbekommen von jemandem.

a7r;gonai0x1


Hey,

weil das Sodbrennen vom Magen her kommt und eben wie gesagt von einem Magengeschwür ausgelöst werden kann.

Ausserdem kann es auch nur eine Magenschleimhautentzündung sein, oder aber auch etwas an der Speiseröhre.

Eben genau das kann nur eine Magenspiegelung herausfinden, von der du aber, wie schon vom Vorredner gesagt, kein Schiss haben mußt, ein Zahnarztbesuch ist schlimmer.

Mußt nur sagen dass du eine Propofol Spritze haben willst und du merkst nichts !!

Aber unbedingt abklären lassen !!

Alles Gute !!

iOsses%da`s


Magenspiegelung ergibt ein abgerundetes Bild der Gesamtdiagnose.

Die Magensäure, wenn im Überfluß vorhanden, kann auch das untere Ende der Speiseröhre verätzen, weil dort keine Schutzschicht gegen zu starke Säure vorhanden ist.

In manchen Fällen kann es den sog. Reflux auslösen, bei dem Du die Hustensensoren im Rachen derart reizt, daß es zu Dauerhusten kommt.

Bei der (wirklich ganz schmerzlosen ! ) Magenspiegelung wird u.U. auch Gewebematerial von verdächtigen Zotteln entnommen. Das merkst Du genausowenig und in der Regel heilt es unbemerkt und ziemlich schnell.

Aber eine Diagnose-Ergänzung ist es auf jeden Fall.

Erste Gegenmaßnahme bei zu starker Reizung durch hohe Magensäure könnte ein Säureblocker sein. Morgens eine Tablette und der Tag ist weitgehend frei von Sodbrennen und Folgen.

Das aber unbedingt mit dem behandelnden Arzt abstimmen. Evtl. 2. Arzt befragen.

Ctleo E!dwards\ v. Dav%onpokort


Danke für eure Antworten @:)

Erste Gegenmaßnahme bei zu starker Reizung durch hohe Magensäure könnte ein Säureblocker sein. Morgens eine Tablette und der Tag ist weitgehend frei von Sodbrennen und Folgen.

Genau das hat er auch gemeint, mir das verschrieben (Säureblocker), aber gemeint, wenn sich das nicht bessert, dann ist eine Magenspiegelung bei mir dringend zu empfehlen. :-/

Ich renn halt mehr oder weniger chonisch(mehrmals täglich) mit diesem Brennen in der Speiseröhre, hinten am Rachen usw. rum, sehr sehr unangenehm. :-/

Aber ihr seid ja alle der Meinung, dass die Magenspiegelung nichts schmerzhaftes ist, also werde ich doch nächste Woche zum Arzt gehen.

MaaFsterxp


Wo hast Du das Brennen ? Hintern Brustbein ? Sofern es nicht verschwindet während Du deine Säureblockern verwendest, aufpassen! Bei zu langer Einwirkung kann die Speiseröhre angegriffen werden (Speiseröhrenentzündung). Magenspiegelung ist für Dich die beste Sache um den aktuellen Stand der Schädigung festzustellen.

C:leo Ekdwarqds v. D*avonpoort


Wo hast Du das Brennen ?

Okay, jetzt beginnt meine etwas hilflose Erklärung in Form von Schrift, was schon schwer zu zeigen wäre.

Das Brennen ist dort wo sich die Schlüsselbeinchen (nicht) treffen und eine Kuhle entsteht, aber nicht vorne, frontal am Hals, sondern hinten im Nacken. Also natürlich kein Brennen im Nacken, aber es ist hinten.

Zyen'taxur


Es wurde ja schon alles wichtige zu deiner Magenspiegelung gesagt. Das ist gut.

Wie kannst Du wenn Magengeschwür ausgeschlossen wird langfristig sowas vermeiden?

Curcuma ist nicht zu unterschätzen in seiner positiven Wirkunmg auf dem ganzen Magen-Darmtrakt...die inder die viel damit würzen sollen nur 1/10 unserer Darmkrebsinzidenz haben. Auch Entzündungen im Speiseröhrenbereich und Magen kann es heilen...es schmeckt gut, sieht nett aus (gelb!)...am besten Curcuma in Haferbrei...das ist immer noch das beste für solche Erkrankungen damals wie heute..nur HEUTE wurde es uns aberzogen...angeblich für manche eklig. Lieber nimmt man ewig Säureblocker, die auf die Leber oder die Niere gehen...dabei wäre es so leicht..einfach Haferbrei salzig mit Curcuma...und Lieblingsgewürze.

Solche Schleimhautentzündungen können auch von einer Schilldrüsenunterfunktion kommen, was ich abklären lassen würde. Ab TSH über 1,6 würde ich den Facharzt zur genauen Untersuchung aufsuchen. Stichwort Thyreotropin..für neue Normwertbereiche und Wertediskussion

JXu(lia\nex68


Vor einigen Wochen habe ich 2 Magenspieglungen und eine Darmspieglung absolviert. Alles ohne Narkose. Bei der ersten Untersuchung war ich vorher noch ziemlich unruhig, aber es war völlig unnötig. Eine Magenspieglung ist überhaupt nicht schlimm. Einfach ganz ruhig ein aus ausatmen während der Untersuchung, entweder durch den Mund oder die Nase. Es schmerzt in keinster Weise und so unangenehm ist es wirklich nicht.

Die Untersuchung würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall machen lassen. Ich hatte die selben Probleme und habe leider viel zu lange gewartet. Mittlerweile muss ich nun dauerhaft Magensäurehemmer nehmen und ab und an auch Iberogast bei Bedarf. Das ganze ist leider chronisch bei mir geworden. Dumm gelaufen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH