» »

Schmerzen rechter Unterbauch, Schwindel und Kopfschmerzen

O[lliRNatxor


naja, ganz ohne Milchprodukte wird schon schwer.

Esse halt unheimlich gerne Käse, hatte ich auch nie Probleme von.

Milch oder Sahne hab ich nie wirklich gut vertragen und mir fehlt es auch nicht.

Joghurt oder Quark sind auch nicht unbedingt miene Lieblingsspeisen, allerdings wäre es schon fies, wenn ich in der Grillsaison auf Tzaziki verzichten müsste.

Heute ist mir leider wieder total duselig, allerdings kann das auch daran liegen, dass ich ein wenig übernächtigt bin und der Wetterwechsel mir zu schaffen macht.

Ich hab auch in der letzten Woche immer mehr Probleme mit dem Atmen bekommen (Atmen funktioniert einwandfrei, allerdings hab ich des Öfteren Schmerzen von der Lunge her). Ich hoffe mal, dass ein Antipilzmittel ordentlich aufräumt

OAll6i8Natxor


Hi,

ich hab jetzt mal versucht, mich über den Geotrichium zu informieren.

Leider bekommt man relativ wenige Informationen im Netz, was sich jedoch herauskristallisiert hat ist, dass der Pilz für einige Beschwerden, die ich habe, zumindest verdächtigt wird.

So ist Geotrichium (irgendwie klingt das niedlich...) unter Anderem wohl auch für bronchiale Beschwerden und Bauchschmerzen verantwortlich.

Am 19.06. reite ich kurzfristig bei meiner Gastro-Enterologin ein und wir werden eine Therapie abstimmen.

Stelle mich schon darauf ein, dass ich keinen Zucker, keinen Käse (seufz), keinen Alkohol (nicht mal ein Glas Wein in lauer Sommernacht :°( ) kein Weißmehl (finde ich jetzt nicht soooo schlimm) für einen längeren Zeitraum zu mir nehmen darf. Ziemlich doof, aber wenn man den blöden Pilz dann aushungert, sei es so. Stelle icch halt auf massig Fleisch um, komme ich gut mit klar :-D

Habe gestern abend auch beschlossen, mit dem Rauchen aufzuhören und mir prompt keine Schachtel gekauft. Schaun mer mal, og es klappt. Körperlich leide ich garnicht (habe ich aber noch nie).

O:lxliNVat3or


Kurzes Update von mir:

war gestern bei der Hautärztin. Biopsien wollte Sie nicht machen, da es ihrer Aussage nach wirklich nur ein Ekzem ist. Sie hat gleich den Hautkrebsscan mit gemacht und nichts gefunden.

Zusätzlich wurde noch ein Allergietest gemacht und es wurde eine leichte Allergie gegen Erle festgestellt. Blut wurde mr auch (mal wieder....) abgenommen, um weitere Allergien abzuklären. Ergebnis kommt allerdings erst in 4 Wochen.

Nach dem Termin bin ich noch bei meiner Gastro-Enterologin rein geschneit und habe gegen den Pilz nun Nystatin Filmtabletten verschrieben bekommen. Da ich allerdings Montag mein MRT habe und Sonntag nichts essen darf, werde ich erst Montag mit Einnahme beginnen.

Hat jemand Erfahrungen mit Nystatin gemacht? Ganz doofe Frage: kann man während der Einnahme Alkohol trinken? Ich frage das nur, weil ich anfang Juli Geburtstag habe und gerne ein Gläschen trockenen Weißwein trinken würde.

Ich bin jetzt mal sehr auf das MRT am kommenden Montag gespannt.

PCaulamxarie


Danke für Dein update. Was für ein Ekzem denn?

OhlliNxator


ein Juckendes :-D

Ganz ehrlich: ich habe nicht aufgepaßt, habe eine Salbe bekommen. Die hilft wirklich.

Ist aber wohl eher so eine Flechte, kein Ekzem.

P(au,l=am$arie


Schaut doch jetzt alles ganz gut aus?

OKlli=Natoxr


warten wir das MRT und die Nystatin-Kur ab.

Generell geht mir aber besser. Hin und wieder nochmal ein "schwieriger" Tag, aber mit klarem Aufwärtstrend.

OGl!liNTatoxr


So - MRT hinter mich gebracht.

Ich musste so eine komische Lösung über 1,5 Stunden verteilt trinken (1 Liter) und dann ging es in die Röhre.

Während ich in der Röhre lag habe ich über einen Venenzugang Kontrastmittel gepumpt bekommen (fühlte sich kalt an).

Insgesamt war ich ca. 45 Minuten in der Röhre. Zwischenzeitlich habe ich immer mal wieder Anweisungen bekommen (Luft anhalten). Es hat wohl alles sehr gut geklappt; die Bildet sind wohl gut geworden.

Eine Aussage habe ich heute noch nicht bekommen, weil die befundende Ärztin wohl im Dauerstress ist und die Auswertung eine Woche dauern wird.

Da ich am 09.07. Termin bei der Gastro-Enterologin zur Auswertung habe, beginne ich jetzt mit der Nystatin-Kur.

Schaun mer mal.

OjlliNa<tor


Hallo zusammen,

habe jetzt die ersten 4 Tage Nystatin hinter mir.

Ist ein ganz schönes Teufelszeug.

Ich hab Schmerzen im Bereich des rechten Rippenbogens und im rechten Rückenbereich.

Zusätzlich habe ich einen weißen, eher gräulich-weißen Belag auf der Zunge, bin müde und abgeschlagen.

Vermutlich sind das Alles Nebenwirkungen vom Nystatin, welche erstaunlicherweise nicht auf dem Beipackzettel stehen.

Ich habe zusätzlich die Zuckerzufuhr drastisch reduziert (keine Zironenlimonade mehr, keine Süßigkeiten) und trinke keinen Alkohol. Ist mir gestern abend bei der unsäglichen Niederlage der Nationalelf gegen Italien echt schwer gefallen, zumal alle Kumpels sich erstmal schön ein paar Bierchen gegönnt haben. Ich war trotzdem tapfer.

Ich hoffe, dass ich dem Pilz mit dem Nystatin den Garaus mache und die Nebenwirkungen, insbesondere die Leberschmerzen dann schnell verschwinden. Schließlich steht ja mein Junggesellenabschied bald an und der geht nüchtern mal garnicht...

Hat irgendwer ähnliche Erfahrungen mit Nystatin gemacht? Ich nehme 3 mal täglich eine Filmtablette mit 500.000I.E. (was auch immer das heißen mag).

OvlliN3a[toxr


Hallo zusammen,

mein MRT Sellink ist ohne Befund. Ich bin sehr erleichtert.

Ich habe jetzt am kommenden Montag nochmal einen Termin bei der Gastroenterologin, allerdings fühle ich durch das Nystatin eine merkliche Verbesserung. Allerdings war der Anfang nicht einfach - Schwindel und Kopfschmerzen waren wieder da. Ich glaube das lag daran, dass anfangs ein großer Batzen der Pilze gekillt wurde und die alle nochmals schön Pilzgift abgegeben haben. Hab auch vom Stuhl her gemerkt, dass sich was tut; es müffelte auf dem "stillen Örtchen" nach erledigtem Geschäft ziemlich heftig.

Ich glaube allerdings langsam, dass es bei mir eine unglückliche Kombination aus Darmpilz und verdrehtem Rücken war/ist. ABER: ich bin guter Dinge: schließlich wird es besser.

Drückt mir die Daumen!

PwaulaemNarie


:)^

OCl_liXNmator


habe seit vorgestern abend in Eigenregie meine tägliche Nystatin-Dosis verdoppelt (nehme jetzt 3 x 2 Tabletten). Wieder ziemlich heftig, aber das halte ich jetzt bis Montag durch.

Danach müsste mein Darm eigentlich pilztechnisch blitzsauber sein.

OWlliNatPor


Hallo, ich nochmal,

leider habe ich immernoch Schmerzen im rechten Unterbauch, bzw. die liegen eingentlich mehr wie ein brennender Ring vom Hüftknochen vorne bis kurz vor die Wirbelsäule. Ich habe zwar das Gefühl, dass meinem Darm mit dem Nystatin geholfen wird, allerdings ist mir immer noch ziemlich duselig und ich habe zeitweise Kopfschmerzen. Ich kann leider nicht beurteilen, ob das ggf. vom Wetter-Jojo kommen kann.

Ohne jetzt hypohondrisch zu wirken: was für Organe hat man in der Region als Mann noch? Ich meine, es wurden ja mit dem Ultraschall die Nieren, Leber, Prostata mit überprüft und ich hatte mein Gespräch mit der Gastro-Enterologin auch noch nicht. "Funktional" ist bei mir auch alles in Ordnung, pieseln klappt schmerz- und problemlos und auch die weiteren Funktionen meinen "kleines Freundes" sind in keinster Weise beeinträchtigt.

Haltet ihr vielleicht ein mögliches Problem der Wirbelsäule, welches ausstrahlt für möglich? Ich würde mich dann auch nochmal um einen Termin bei einem Orthopäden bemühen.

Wär klasse, wenn ich vielleicht noch einen Tipp bekomme.

O7ll*iNatoxr


Update,

war heute zum "finalen" Gespräch bei meiner Gastroenterologin und habe meinen Befund aus dem MRT Sellink bekommen. Alles in Ordnung.

Was mir ein wenig "Sorgen" bereitet ist der Befund "Nierenparenchymzyste links" - allerdings konnte ich nicht mehr fragen, weil ich den Befund erst am Ende des Gespräches bekommen habe.

Alles in Allem scheint Sie mir ziemlich ratlos zu sein.

Ich soll in vier Wochen nochmal zu Atemtests wegen Sorbis, Laktose und Fruktose wiederkommen, allerdings glaube ich nicht, dass das was bringt.

Den Termin heute hätte ich mir auch sparen können, zumal ich nicht mal eine CD mit den Bildern bekommen habe. Die müsse ein Arzt anfordern, sagten die in der Röntgenpraxis.

Jetzt bin ich so schlau wie vorher. Schmerzen hab ich auch wieder und keinen Befund :°(

Ptaul:axmarie


wenn es Dir Sorgen macht, dann ruf' doch mal an und laß' es Dir erklären. Meistens rufen die Ärzte dann zu einer bestimmten Zeit zurück.

Ich habe auch eine Nierenzyste, die als absolut harmlos eingestuft wird. Haben viele Menschen. Meine wurde beim Ultraschall vor ca. 12 Jahren festgestellt. Was eine Nierenparenchymzyste ist, weiß ich leider nicht. Auch nicht, ob es da einen Unterschied gibt oder ob bei mir die Zyste einfach nicht genauer benannt wurde. Diese Zysten stellt im allgemeinen ein Nephrologe fest.

Wenn bei Dir jetzt alles untersucht wurde, mach' Dir nicht weiter Sorgen! Dann bist Du ja organisch gesund!

Ich habe gestern im Fernsehen eine Sendung über "Nocebos" gesehen, das Gegenteil von Placebos. Wissenschaftler haben herausgefunden, daß negative Erwartungen und Befürchtungen, die man hat,an's Gehirn weitergegeben werden und man dann tatsächlich diese Beschwerden bekommt. Man muß also versuchen, immer positiv zu denken. Also erst mal: ich bin organisch gesund, also hab' ich auch nichts.

Mir ging es mit meiner Haut so: ich habe eine Vermutung als Diagnose bekommen, anschließend hatte ich 1000 Hauterscheinungen, an denen ich noch heute "herumdoktere". Ich versuche jetzt auch, zu einer positiven Einstellung zu kommen.

Frage: hast Du Dich schon auf Chlamydien-Antikörper testen lassen? Sollen auch allerhand Beschwerden verursachen. Ebenso Borreliose, etc. Klärt ein internistischer Rheumatologe ab.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH