» »

Wieviel ungefähr abnehmen nach (Reflux) – Operationen?

H]ufflepKuffB_axdz hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe leider kein anderes Thema zu meiner Frage ausfindig machen können und hoffe daher trotzdem auf ein paar hilfreiche Antworten (:

Ich bin in der zehnten Klasse einer Realschule, habe also am 22.06 meinen letzten Schultag – sprich die Zeugnisvergabe am Abend.

Zudem fahre ich, wie auch schon vor einem Jahr, im Juli auf eine Freizeit. Diese ist vom 21.07 bis zum 28.07. Am letzten Tag findet abends ein Abschlussball statt. Daher ist für beide Anlässe ein Kleid nötig. Dieses bzw. die müssen bald gekauft werden.

Nur jetzt steht für mich Ende Juni/Anfang Juli die sehnlichst erwartende Fundoplicatio an. Ich dachte mir, das erste Kleid auch zu der Freizeit anziehen zu können, damit nicht zwei gekauft werden müssen. Meine Mutter meinte nur, dass ich durch die Operation wahrscheinlich viel abnehmen werde, sodass mir das Kleid zu groß sein wird. Da ist mir und meiner Tante noch die Idee eingefallen, das möglicherweise enger nähen lassen zu können.

Aber jetzt meine Frage : Wisst ihr von Erfahrungen (von euch oder Bekannten/Verwandten) her, ob man nach Operationen (sind Unterschiede bei Fuß, Arm oder Bauch zum Beispiel erkennbar) echt soviel abnimmt? Bei dieser ist es ja so, dass man meist anfangs weniger isst, da noch Schmerzen oder Ungewöhnlichkeiten auftreffen, beim Schlucken oder von der Luft her. Denkt ihr, wir müssen zwei Kleider kaufen?

Bin auch etwas neugierig, da von mir aus gerne ein paar Kilo danach wegbleiben könnte, sollte man ein bisschen (viel) abnehmen sollen.

Viele Grüße

Annika

Antworten
M(alsterxp


Grüss Dich,

Du schreibst: Fundoplicatio OP. Welches Verfahren ist das denn und wo lässt Du das machen ?

Ich gehe mal stark davon aus, dass Du Dich im Vorfeld gründlich informiert hast.

Zwecks Abnehmen, denke ich da an ca. 5 Kg. Es ist ja keine Magen-OP in diesem Sinne, wie es bei dem Abnehmen gemacht wird.

C!or-nelFia59


Ich kenne die OP nicht, die bei dir gemacht werden soll, so kann ich da nur ganz eingeschränkt etwas zu sagen.

Ich hatte vor einem halben Jahr eine Gallen-OP. Die war größer als vorher gedacht, so daß ich mit einem Riesen-Bauchschnitt wieder aufgewacht bin. Ich habe tagelang fast nichts essen können, weil die "neuen Platzverhältnisse" sich im Bauch erstmal wieder normalisieren müssen und außerdem, weil nach der OP da erstmal alles dick geschwollen ist. In der Zeit habe ich Flüssigkeit ohne Ende verloren und festgestellt, daß der Körper jede nur irgend mögliche Kalorie ohne Rücksicht auf Verluste in die Heilung investiert. Ich bin mit 76,5 kg ins KH und bin nach 8 Tagen mit 73 kg wieder nach Hause gekommen. Es hat dann noch ca. 3 Wochen gedauert, bis ich anfing, wieder zuzunehmen, obwohl ich gefuttert habe wie blöd.

Der Haken an dieser tollen Gewichtsabnahme ist, daß das nichts natürliches ist. Der Körper ist in einer Notsituation und verlangt von dir sehr eindeutig den Einwurf von Kalorien und Kohlehydraten, und zwar (bei mir) ungefähr im 2-Stunden-Takt. Diät halten, um dieses tolle Gewicht zu halten, war überhaupt nicht drin, zu lange Essenspausen habe ich gleich daran gemerkt, daß mein Kreislauf durchsackte. 2-3 Monate habe ich gebraucht, bis ich wieder im Normalzustand war.

Wie gesagt, alles unter Vorbehalt, weil ich deine Operation nicht kenne und nicht weiß, wie groß die tatsächlich ist.

sTofia"34-3d9 ja0hrPe axlt


hi annika,

also der abschlussball ist ca. 4 wochen danach

hmmm

also abnehmen könntest du schon, da man meist die ersten 8 bis 12 wochen schluckstörungen hat und langsam und auch wenig essen kann, also 5 kg dürften es schon sein, allerdings ist der bauch in der ersten wochen aber gebläht (von der op die gase noch) und teilweise hat man noch monatelang danach oder noch länger einen etwas geblähten bauch von dieser op.

also schwer zu sagen.

am besten wäre es, die op NACH deinem abschlußball zu machen, da man nach nur 4 wochen fundoplicatio nicht sofort schon wieder fit für einen abschlußball ist.wenn man jahre gewartet hat, dann kann man auch ein monat länger warten, so denke ich zumindest.

p.s. wir hatten ja vor einigen monaten mal email kontakt kurz, wenn du fragen hast kannst nochmal eine email senden, meine pn mailbox ist zur zeit zu 100 % voll.

viel glück ansonsten und melde dich nach der op ruhig im forum um zu erfahren ob die op geholfen hat, würde mich sehr interessieren.(per forum hier oder per email wie du magst danke)

liebe grüße sofi @:) *:)

sQof{ia34-3:9 jahre" alxt


p.s. meist hat man die ersten 6 wochen schluckstörungen (das haben fast alle)

und dann gibt es noch leute die bis zu 12 wochen schluckstörungen haben und dadurch bedingt halt weniger und langsamer essen.

desweiteren kann man die ersten monate garnicht soviel essen, da man ziemlich schnell satt ist, mann ist sofort voll sozusagen, keine ahnung weshalb.

FCix1 und@ Foxxie


Ich habe nach der OP 5,5 kg abgenommen u. dann nichts mehr weiter, da sich nach einer Zeit der Körper auch an das weniger essen gewöhnt. Kommt aber immer darauf an, wie die OP verlaufen ist u. ob du hinterher überhaupt richtig essen kannst. Ich will dir keine Angst machen, aber es gab auch Leute, wo das Essen hinterher erst mal nicht möglich war.

@ Sofia:

und dann gibt es noch leute die bis zu 12 wochen schluckstörungen haben und dadurch bedingt halt weniger und langsamer essen.

Na, das habe ich ja lange übertrumpft! Ich hatte ja bis 8 Monate danach – zwar nicht mehr so oft wie am Anfang, aber doch immer mal wieder – diese ätzenden Schluckstörungen! Was bin ich froh, dass diese ein Ende haben! :-D :)^

LG u. alles Gute für deine OP! @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)*

s2ofia34-3=9 jHahre alxt


ja ich weiß fix und foxie bei wir dauerte das schlucken auch fast ein jahr

aber meist geht es doch schneller, so wie ich es im forum mitbekommen habe, dauert es bei den meisten nur einige wochen oder monate.

ich hab damals auch nur wenig abgenommen obwohl ich nichts essen konnte, aber hab auch eine schilddrüsenunterfunktion und deshalb nehme ich nicht ab, sondern zu, trotztem nahm ich da 5 kg ab, aber ohne die schilddrüsensache hätte ich bestimmt 10 kg abgenommen damals.

außerdem trank ich sahnebecher um nicht weiter abzunehmen ein sahnebecher hat 600 kalorien.

wie gesagt, ich würde die op um einen monat verschieben, ein monat vor einem abschlußball eine fundoplicatio zu machen ist keine gute idee, man braucht schon einige monate danach um sich davon zu erholen.

ganz liebe grüße annika und fix und foxie @:) *:)

H]ufflepFuf\f_axdz


@ sofia34-39 jahre alt :

Ja, der Abschlussball von der Freizeit wird ca. vier Wochen danach sein. Auch damit die gehofften Sportaktivitäten. Aber darum geht es hier grade nicht. Wieso denken Sie denn, sei der Ball nach der Fundoplicatio nicht möglich?

Die Operation verschieben? Ich glaube das wird nicht klappen. Der ungefähre Termin wurde mit dem Chirugen ja schon festgelegt. Desweiteren wollen meine Eltern mit mir und meiner Schwester wenn ich von der Freizeit wieder komme, einen bald darauf folgenden Tag in einen Freizeitpark fahren, damit wir in den Ferien etwas zusammen unternehmen, wenn es nicht in Urlaub geht. Danach werde ich vom 06.08 bis zum 17.08 wieder Betreuer bei den Ferienspielen machen. Ich denke, da wird dieser Termin schon besser sein, oder?

Ich werde meine Erfahrungen hier auf jedenfall irgendwo preisgeben (:

s"ofira34-319 jahrex alt


Ich werde meine Erfahrungen hier auf jedenfall irgendwo preisgeben (:

Hufflepuff_adz

das wäre lieb :)_ @:)

du weißt ja, daß ich selber evtl. eine reop also eine zweite op (reparatur op) machen muß und natürlich hier wie auf kohlen sitze, wer wo gut oder schlecht operiert wurde und lese alles neugierig mit wenn jemand schreibt, daß er operiert wurde usw.

nun ja meine meinung zu einer fundo vorallem in so jungen jahren kennst du bereits, das brauch ich nicht zu wiederholen, kennst du von den emails, hab dir auch angeboten, daß mich deine eltern (wenn DU es möchtest) mich jederzeit anrufen können, oder du zusammen gleichzeitig mit deinen eltern (z.b. lautsprecher)

hauptsache du entscheidest ganz ALLEINE was DU möchtest und bist dir GANZ SICHER ob du es möchtest oder nicht möchtest, denn nach der operation, daß mußt du dir vor der op bewußt machen, kannst du die op NICHT RÜCKGÄNGIG MACHEN, die op ist dann vorbei, die op ist keine magenspieglung wo man einfach den schlauch wieder rausnimmt und sie ist auch keine tablettenpackung die man einfach nicht mehr weiter einnimmt und die sache ist zu ende.

dies sage ich dir nur, weil mir selber es damals vor der op nicht so bewußt war, operiert ist operiert und dies ist entgültig.

du mußt mit der entscheidung leben diese op gemacht zu haben du mußt aber auch mit der entscheidung leben diese op nicht gemacht zu haben im leben (da du ja stark zur zeit durch den reflux eingeschränkt bist und wenig lebensqualität hast sagst du ja, also ist diese op anscheinend sehr wichtig für dich).

trotztem:

du muß du ganz genau überlegen was du jetzt machst.vorallem informieren dich über diese op wie sie gemacht wird und über die vor- und nachteile.

Ja, der Abschlussball von der Freizeit wird ca. vier Wochen danach sein. Auch damit die gehofften Sportaktivitäten. Aber darum geht es hier grade nicht. Wieso denken Sie denn, sei der Ball nach der Fundoplicatio nicht möglich?

gehen wir davon jetzt mal aus, daß deine op gut gelingt und erfolgreich war:

du mußt dich trotztem die ersten wochen oder gar 2 monate nach der fundoplicatio schonen

diese op schlaucht ganz schön, es ist nicht vergleichbar z.b. mit einer gallenblasen- oder mandel- oder blinddarmop.

du mußt dich schon, z.b. damit der zwerchfellbruch nicht wieder aufgeht die ersten 3 monate, darfst während dieser zeit nichts schweres heben was mehr als 5 kilo wiegt und auch so halt es ruhig angehen lassen.

abschlussball schon 4 wochen nach einer fundo, ich weiß nicht...

frag fix und foxie was sie davon hält bei ihr ist die fundoplicatio einigermaßen gelungen, und führte im gegensatz zu mir zu keine schwerwiegenden komplikationen.

mal sehen was sie so dazu sagt... ":/

so vom gefühl her ist es zu früh, aber du bist noch sehr jung, vielleicht steckst du diese op auch besser weg als ältere menschen kann auch sein.

was das gewicht angeht, wie gesagt, also mit 5 kg mußt du schon rechnen, auch innerhalt von nur 1 monat, kommt hin, andererseits kann es sein, daß du nach 4 wochen op immer noch einen etwas geblähten bauch hast, die gase von der op gehen erst so nach ca. 2 wochen raus, solange hast du den blähbauch mindestens.

sofi @:) *:)

p.s.

Auch damit die gehofften Sportaktivitäten

nach nur 4 wochen fundoplicatio?

denke daß ist ebenfalls noch zu früh, vorallem weil ich deine sportart kenne.

denke daß man da mindestens 2 monate oder gar 3 monate warten sollte damit.

sgofia3L4-O39. jahre axlt


p.s.

ich sende eine nachricht auf facebook an fix und foxie ob sie dir hier schnell antworten kann, damit du schnell eine antwort hast sofilein @:) *:)

HDufcflePpuf{f_a dz


Hallo,

wie Sie schon wissen, habe ich mich gut informiert und werde mich mit wenigen Bedenken der Operation unterziehen. Am 06.06 erfolgt ja noch das Gespräch mit dem Chirugen, wo ich ihn noch ausgiebig alles nachfragen werde, was ich gerne wissen möchte. Unter anderem wäre es auch möglich, ihn auch über den Abschlussball, die Sportaktivitäten auf der Freizeit und der Sport hier zu befragen. Informationen über die Narkose, Komplikationen und das, erfolgt ja so oder so. Ich bin mir allen bewusst und werde sehr erleichtert sein, alles hoffententlich gut überstanden zu haben.

Wissen Sie über den Sport bescheid? Habe ich Ihnen darüber berichtet? Bin mir nämlich leider nicht so ganz sicher. Weil die Sportaktivitäten auf der Freizeit sind anderen als hier zuhause. Dort wird eine Mischung aus Völkerball, Basketball und Handball gespielt, in einer völlig anderen Spielweise.

Und wegen dem Handball in meiner Mannschaft – wir werden in den Ferien an einen bestimmten Zeitpunkt wieder mit dem Training anfangen. Mitte August glaube ungefähr. Da bin ich eigentlich sehr guter Dinge, dass ich da gerne wieder mitmachen möchte und kann. Bei der Freizeit weiß ich es leider noch nicht. Mal sehen was der Arzt dazu sagt und die Betreuer bzw. der Krankenpfleger bei der Freizeit, wenn ich ihm von dem Gespräch Anfang Juni berichte und auch nach der Operation.

Das ist lieb von Ihnen, dass Sie bescheid geben, damit ich eine schnelle Antwort bekomme. Danke<3

GDrot*t,ixg


Ich habe 7kg abgenommen.

s6o)fnia3y4-39 jahrxe alt


Am 06.06 erfolgt ja noch das Gespräch mit dem Chirugen, wo ich ihn noch ausgiebig alles nachfragen werde, was ich gerne wissen möchte

das ist gut

was mir so einfällt du könntest auch einen sportmediziner fragen, es gibt ja ärzte die sich auf sportler spezialisiert haben, im telefonbuch einfach nachgucken.

liebe grüße sofi @:) *:)

F'ix umnd 9Foxie


@ Hufflepuff:

Also, ich denke nicht, dass Sport so schnell wieder möglich ist. 6 – 8 Wochen nach der OP sollte man keinen Sport treiben, 3 Wochen nach der OP kann man so langsam wieder mit Fahrrad fahren beginnen.

Zudem ist Jeder anders u. verkraftet die OP anders. Also, ich hätte auf keinen Fall so schnell wieder Sport treiben können u. schwer heben ist sowieso auch die ersten 6 – 8 Wochen nicht drin, wg. der Gefahr, dass die Nähte wieder reißen.

Ich habe auch eine ganze Zeit gebraucht, mich von der OP zu erholen u. fühlte mich lange schlapp u. schwach. Das muss aber bei dir ja nicht so sein!

Trotzdem denke ich, es ist noch zu früh, so kurz danach wieder mit Sport zu beginnen.

LG! @:)

sDofias34-3m9 jahAre xalt


danke fix und foxie @:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH