» »

Darmprobleme nach Ernährungsumstellung

sokoNrpiomneKngel4x1 hat die Diskussion gestartet


Seit 1 Woche bin ich dabei meine Ernährung umzustellen aufgrund von Übergewicht.

Muss dazu sagen dass ich vorher seltenst Rohkost gegessen habe und noch seltener Obst.

Jetzt esse ich jeden Tag Obst, v.a. Birnen und am Wochenende 3 mal Paprika, davon 2 mal roh.

Die parika kam unverdaut wieder, bzw die Haut der Paprika – und dann, was mich beunruhigt, hatte ich eine dermassende Reizung und Brennen am After, dass ich sogar etwas Blut am Stuhl hatte. Einzelne rote Paprikastücke waren im Stuhl als unverdaute Reste.

Jetzt habe ich es mit der Angst zu tun bekommen, hatte dasgleiche aber einmal als ich scharfe Chilischoten ass, das Blut am Toilettenpapier und das Brennen am After verschwand nach 2 Tagen wieder.

Wer hat ähnliche Erfahrung gemacht?Vielleicht ist auch die Umstellung zu krass, quasi von null auf 100 , so dass mein Darm das net mehr packt.

Antworten
EuhemOal&iger 'NutzerE '(#23I010)


Paprika ist relativ schwer verdaulich, vor allem mit Schale. Ich vertrage ihn besser, auch roh, wenn er geschält ist. Dafür habe ich einen Schäler mit gezackten Klingen, das geht superschnell und einwandfrei! Vielleicht magst du das mal ausprobieren?

A@lpeo7noxr


Eine Bekannte von mir verträgt auch keinen Paprika, sie grillt den dann kurz im Ofen an und pellt ihn wenn die Haut dunkel wird.

LIadmySuxe


Ich denke auch ,dass Du es besser etwas langsamer hättest angehen lassen sollen.

Mit der Rohkost und auch dem Obst hat dein Darm natürlich deutlich mehr zu schaffen als vorher.

Im Obst ist Obstsäure, (Birnen haben übrigens abführende Wirkung – Kiwi evtl. auch- also nicht zuviel davon) – möglicherweise kommt daher auch das Brennen an den Schleimhäuten am After, wenn du es nicht gewöhnt bist.

Die Schale von roher Paprika verdaut mein DArm auch nicht – das ist nicht ungewöhnlich.

Ich denke, wenn Du es mit der Ernährungsumstellung etwas langsamer angehen läßt, sollte sich auch dein dArm wieder beruhigen.

Wenn sich weiterhin Blut im Stuhl findet, geh bitte zum Arzt.

dlevilKindicsguiVse


Solche Probleme bei einer Ernährungsumstellung sind normal.

Und: Viele Leute haben Dauerverstopfung und emfinden normalen Stuhlgang als "Durchfall".

Aber: Wenn Paprika deine Schleimhäute im Darm oder vielleicht auch nur am Darmausgang reizt: Paprika ist stark säurehaltig. Es gibt ja noch viele andere Gemüsesorten, dreimal hintereinander Paprika muß ja nicht sein! (Sehr mild sind z.B. Zucchini, Fenchel, Blumenkohl, Möhre. ZU viel Möhre kann aber Verstopfung verursachen.)

Zu viel Gemüse kann man kaum essen. Aber generell solltest du die Sorten abwechseln. Auch beim Obst nicht andauernd Birne, sondern auch anderes.

Wichtig ist auch, daß du gründlich kaust.

Aber vor allem: Glückwunsch zur Ernährungsverbesserung, alles Gute! :)^ @:)

srko<rp#ionencgexl41


Ja ich hoffe, es reguliert sich wieder. Lasse die Paprika mal weg, war wohlwirklich zu viel.

Erst dachte ich, ich kann überhaupt nicht zur Toilette jetzt das :-) Die Birne war übrigenns überreif.

Ja, ich möchte eisern bleiben, habe sehr zugenommen , fühle mich unwohl und hoffe dadurch, dass mein hoher blutdruck bissl runtergeht bzw ich nicht mehr ganz so starke Medikamente nehmen muss.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH