» »

Hämorrhoiden, ich muss gleich weinen

c-ol_aküsstoDrangxe hat die Diskussion gestartet


Tagchen,

da ich nicht schon genug Unglück im Leben habe, musste ich jetzt mit meinen jungen zwanzig Jahren auch noch Hämorrhoiden bekommen. Hat mein Arzt vor ner Stunde diagnostiziert,

Es tut jetzt seit ein paar Tagen höllisch weh, aufstehen ist die reinste Qual genauso wie Hinsetzen. Ich hab Fotos gemacht, und aufgrund derer würde ich sagen, dass das von ner Analrandthrombose kommt. Auf bIldern hab ich gesehen es ist blau, und bei mir schimmerts halt blau da unten. Na ja. Egal was es ist... vermutlich beides, denn normal sieht mein After nicht aus., ich möchte ganz ganz schnell die Schmerzen loswerden ; (. Auch weil ich am Samstag Abiball habe.

Und wie soll ich das reinigen. Ich trau mich gar nicht mit nem Waschlappen da ran zu gehen, das wird bestimmt höllisch weh tun.

Wäre sehr erfreut über Tipps! Herzlichsten Dank

Antworten
k$leinWer_drac&henstexrn


Wenn dein Arzt das diagnostiziert hat wird er dir doch wohl auch was verschrieben haben, oder?

Ansosnten in der Apo Hämorroidensalbe kaufen und den Hintern am besten abduschen.

In ein paar Tagen ist alles wieder gut, da gibt´s wahrlich schlimmeres!

Eamax


Wenn dir dein Arzt nichts verschrieben hat, dann kauf dir "Posterisan akut". Gibt es rezeptfrei in der Apotheke.

C<or?nelxia59


Genau, geh mit der Dusche dran. Ideal wäre, wenn du ein Bidet hast, das funktioniert am besten. Noch ein Tip: wenn du kein feuchtes Toilettenpapier hast, feuchte einfach normales an mit ein bißchen Wasser, geht genausogut. Außerdem: möglichst nicht pressen beim Stuhlgang, versuch´s mal mit in den Bauch atmen, hilft!

U~ltixmus


@ Colaküsstorange

Hallo, dass du Fotos gemacht hast, nützt uns gar nichts, wenn wir die Bilder nicht zu sehen bekommen. Hast du sie hochgeladen? Wenn ja, wo?

Handelt es sich tatsächlich um eine Analthrombose, dann sind das keine Hämorrhoiden, und Hämorrhoidalsalben sind wenig wirksam. Einzig die Heparinsalbe wäre ratsam, aber es genügt auch einfache Fettsalbe (Vaseline).

Im übrigen gilt, dass Analthrombosen, wenn sie stark schmerzen, exzidiert werden sollten. Wenn du am Samstag auf den Ball willst, wäre es allerdings besser, nur zu inzidieren, womit der Schmerz auf der Stelle weg ist. Das evtl. notwendige Exzidieren kann man später dann nachholen.

Warst du bei einem Proktologen? Wenn nicht, solltest du wegen deines Vorhabens sofort einen aufsuchen.

Ultimus

c*olakFüsstorxange


Hallöchen!

Ich hab die Fotos noch nicht hochgeladen, weil ich mir nicht sicher war, ob ich meinen Popo so zeigen kann... Scham und so.

Ich habe jetzt gerade noch mal den Spiegel draufgehalten und das blaue is weg, aber ich hab nen schwarzen Punkt. Der is auch hart. Mein Arzt hat gestern irgedwas von Blutgerinnsel gemurmelt, dass wenn es durch die Salbe net besser wird auch chirurgisch entfernt werden müsste. Ich lade jetzt gleich mal en Bild hoch. Ich würde halt auch gerne sicher gehen, dass mein Arzt Recht hat ^^. Ich vertrau dem net so...

c@olaküsst[oraWngxe


Oh Gott, ich hoffe da kann man nicht meine Identität rausbekommen ; )

Also das erste, das hab ich am 11. Juni gemacht. Also gestern ; P

Sieht noch relativ harmlos aus [[http://s7.directupload.net/file/d/2919/pjjiqvdo_jpg.htm# Foto1]]

Und das hab ich eben gemacht.

[[http://s7.directupload.net/file/d/2919/4oht9e6c_jpg.htm Foto2]]

man kann die Umrisse schwerlich erkennen.... Ich find das sieht viel schlimmer aus als gestern. Weiss jemand wie man das in Normalgröße anzeigen kann?

Inzwischen glaub ich auch es sind einfach nur Hämorrhiden...

c+olBaküss|torangxe


am besten die Fotos nur ansehen wenn ihr da keinen Ekel vorhabt, und Ahnung, und mir wirklich en Rat geben wollt... ich schäm mich dafür... echt...

c#olak5üsst7orange


Achja @ Ultimus

ich wollte zu nem Proktologen, aber die ham gemeint ich soll mich erst von meinem Hausarzt untersuchen lassen.

Mein Vater hat mir gestern auch eröffnet, dass das in der ganzen Familie liegt, also väterlicherseits hatte die jeder gehabt. Die sind ja auch vererbbar soweit ich das gelesen habe.

SHchneeIhexxe


Mein Arzt hat gestern irgedwas von Blutgerinnsel gemurmelt, dass wenn es durch die Salbe net besser wird auch chirurgisch entfernt werden müsste.

Dann würde ich mich aber schon mal um einen Termin bei einem Proctologen kümmern, die haben nämlich auch Wartezeiten.

sPunTnyt_84


Sind Hämorrhoiden echt erblich bedingt, also ist die Wahrscheinlichkeit höher, welche zu bekommen, wenn viele Familienmitglieder betroffen sind ":/ ??

cDola5küsstokrange


Also nicht direkt vererbbar.

Aber ich meine gelesen zu haben, dass die Veranlagung eher welche bekommen zu können, weitergegeben werden kann. Hat irgendwas mit schwächerem Bindegewebe zu tun.

U]lt5imus


Hallo colaküsstorange,

Foto1 kann ich leider nicht erkennen, da ständig von Werbung verdeckt. Auf Foto 2 sieht man etwas , das einem perforierten (spontan aufgeplatzten) Analthromboseknoten entsprechen könnte. Was man außerdem sehen kann, sind keine Hämorrhoiden, sondern neben dem ATK ausgeprägte, wohl auch geschwollene Marisken (Randfalten).

Es gibt eine familiäre Disposition zum Hämorrhoidalleiden, in manchen Familien hat fast jeder damit zu tun. Die Ursachen von Analthrombosen können aber sehr verschiedene sein, das Hämorrhoidalleiden kann ursächlich eine Rolle spielen, muss aber nicht.

Eine proktologische Untersuchung ist ratsam. Der schon ausgesprochenen Empfehlung, diese zu veranlassen, kann man nur zustimmen.

Gruß

Ultimus

SIc\hneeuhexxe


@ ultimus

Foto1 kann ich leider nicht erkennen, da ständig von Werbung verdeckt.

Bei mir kann man die Werbung wegklicken ;-) .

dXolQorouxs


Mit dem Hinweis auf Analrandthrombose solltest Du notfallmässig einen Termin beim Proktologen erhalten können. Ansonsten schliesse ich mich Ultimus an, Du hast einen relativ grossen Mariskenkranz. Das kommt übrigens von "alten" Analrandthrombosen, die vielleicht nicht ganz so schmerzhaft waren wie dieses Mal. Vergrösserte innere Hämorrhoiden kannst Du zusätzlich haben, wenn diese Grad I oder II haben, sind sie von aussen nicht ersichtlich, erst ab Grad III kann man das.

Eine Frage habe ich noch: Wie hat Dich Dein Hausarzt denn untersucht? Hat er nur geschaut, oder Dich auch rektal untersucht? Hast Du Deinem Hausarzt von Deinen starken Schmerzen erzählt?

Als zusätzliche Hilfe für die Analrandthrombose: Daflon hochdosiert

Für Deine Enddarmprobleme insgesamt solltest Du auf eine geregelte Verdauung achten, nicht pressen beim Stuhlgang. Den Po mit einem (Einmal-)Waschlappen und sehr kaltem Wasser reinigen und trockenföhnen. Kein feuchtes Toilettenpapier nutzen, die chemischen Inhaltsstoffe reizen zusätzlich. Cremen mit Bepanthen Salbe nach jedem Stuhlgang. Zäpfchen (z. B. Hämorrhoidal-Zäpfchen von Weleda oder Hametum Hämorrhoidal-Zäpfchen enthalten kein Cortison) lindern den Juckreiz. Wenn es ganz schlimm kommt, kannst Du einen Eiswürfel in ein dünnes Tuch wickeln und damit in der Analregion kühlen. Auch die Zäpfchen im Kühlschrank lagern, kühl wirken sie noch besser. Aber das A&O ist wirklich die Verdauung, nur so erreichst Du langfristige Beschwerdefreiheit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH