» »

Schon wieder Darmspiegelung und Angst

EWrdb+eer/feke1 hat die Diskussion gestartet


Halo,

ich bin 40 Jahre alt und hatte vor 3 Jahren eine komplette Darmspielgung aufgrund eines

positiven Stuhltestes. Zum Glück war alles in Ordnung.

Nun ist mir ab und an mal aufgefallen das der Schleim den ich aufgrund leichten Reizdarms

immer mal wieder im Stulgang habe rötlich aussieht. Obs Blut ist oder Nahrung keine

Ahnung.

Jetzt sagte der Arzt ich muß nochmal zur Spiegelung.

Ich hab totale panische Angst, daß ich jetzt nach 3 Jahren vielleicht schon unheilbaren

Darmkrebs habe.

Außerdem will mein Arzt nicht das ich ein anderes Abführmittel nehme als das was er

mitgibt. Dabei weiß ich das ich das nicht nochmal runter bekomme. Dachte daran

Citra-Fleet zu kaufen.

Ich weiß absolut nicht mehr weiter was ich nun tun soll. Sein Abführmittel ist mega ekelig.

Ich brauche dringend ein paar Ratschläge und Tipps von Euch.

Danke

Antworten
Coondtxo


was nimmst du denn fürn Abführmittel zur Vorbereitung für die Spieglung? Clean-Prep?

d`oloxrous


Hallo Erdbeerfee1,

ich vermute, dass Dich Dein Arzt zu Deiner Beruhigung nochmals zur Darmspiegelung schickt. Ein "positiver" Stuhltest besagt doch nur, dass Blut im Stuhl ist. Das kann auf Darmpolypen oder gewebliche Veränderungen hindeuten, muss aber nicht (und ist in den meisten Fällen falscher Alarm!).

Gerade wenn Du einen Reizdarm hast, könnte der positive Test mit eben diesem erklärbar sein!

Noch eine Information mag zu Deiner Beruhigung beitragen: Wenn während einer Darmspiegelung Neubildungen, sprich Darmpolypen entfernt werden, deren Zellen bereits hochgradig verändert sind, wird die nächste Kontrolle nach drei Jahren durchgeführt. Bei leichtgradig veränderten Zellen wird für die Kontrolle fünf Jahre zugewartet. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich bei Dir eine Neubildung entwickelt hat, die schon "bösartig" ist, geht gegen Null!

FPurubxa


Ich habe mal irgendwo vom Arzt gehört, dass Darmkrebs über viele Jahre/Jahrzehnte wächst, eh er wirklich Probleme macht. Deswegen wird er auch oft erst spät bemerkt. Mir ist so in Erinnerung, dass es im Schnitt 10 Jahre dauert, bis ein Darmtumor/Darmpolyp wirklich "gefährlich" wird.... also wenn vor 3 Jahren bei dir nichts zu sehen war, nicht mal Polypen u.ä., dann ist es absolut unwahrscheinlich, dass du jetzt plötzlich schon unheilbaren Darmkrebs hast. Mach dich also nicht verrückt, es ist bestimmt alles halb so wild. Aber verstehen kann ich deine Angst natürlich seht gut... wenn man selbst drin steckt, dann fällt es meistens schwer positiv zu denken. :°(

Aber ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass sich innerhalb von 3 Jahren irgendwas drastisch verändert hat. Ich wünsch dir alles Gute für die Untersuchung. @:)

SOchneelhexxe


Ich hatte Fleet Phospho-soda Lösung zum Einnehmen(2 x 45 ml) und habe es nach diesem [[http://www.gastroenterologen-salewa-haus.de/pdf/info_kolosk_fleet.pdf Plan]] genommen. Bei den Spiegelungen vorher hatte ich auch so widerliches Zeug (z.B. Endofalk tropic), dass ich mir geschworen habe, dass ich das Abführen nur noch mit Fleet mache notfalls würde ich es mir selber besorgen :-X . Viele Ärzte sind von Fleet nicht so begeistert, da es den Kreislauf stärker belastet, mir hat es nichts gemacht. :=o

Ich hab totale panische Angst, daß ich jetzt nach 3 Jahren vielleicht schon unheilbaren Darmkrebs habe.

Da brauchst du sicher keine Angst haben, in so kurzer Zeit entwickelt sich kein Darmkrebs.

j<asonx27


nimm einfach citra fleet hatte ich auch genommen

das andere schmeckt schlimmmmmm

MIastexrp


Ich will ja nicht Angst hervorrufen aber bei der Darmspiegelung wird doch nur der Dickdarm gespiegelt. Was ist mit dem längeren Dünndarm ? Auch da kann sich doch Krebs bilden.

dFolorovus


Was ist mit dem längeren Dünndarm ? Auch da kann sich doch Krebs bilden.

Ja, kann. Ist aber sehr sehr selten. Wenn viele Symptome auftreten und mittels Magen- u. Darmspiegelung nichts gefunden wird, kann eine Kapselendoskopie den Dünndarm von innen "knipsen". Inwieweit dieses Verfahren in Deutschland von den Kassen übernommen wird, weiss ich nicht. In der Schweiz ist es schwierig, eine Kostenübernahme dafür zu erhalten.

E{rd7beer4fee1


Darmspiegelung mit Moviprep

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hi,

ich bitte euch mir eure Erfahrunge, Tipps und Tricks mit Moviprep mitzuteilen.

Ich muss dieses Zeuge nächste Woche trinken und bin jemand der sich

ganz leicht übergeben muss, wenn was nicht so schmeckt.

Wäre echt für Eure Erfahrunge etc. dankbar.

Gerne auch per Post.

Danke Euch im voraus.

SoinInesWtätxer


Sagen wir es so...ich hab schon angenehmere Sachen getrunken, aber es geht. Das Problem war eher die Menge, die man von diesem Zeug runterwürgen mußte. Ich hab nur zwei Drittel gepackt, weil zwischendurch immer wieder Wasser nachgetrunken. Hat aber scheinbar gereicht.

M.astxerp


Kann man dieses Mittel mit anderen Getränken eventuell mischen ?

l{unaro~cktx.


Ich habs das Moviprep am Ende mit Volvic Apfel gemischt. Hab trotzdem nur eine Flasche geschafft, aber das hat bei mir schon ausgereicht, weil ich vorher schon nicht mehr viel gegessen haben.

OBllidNaxtor


Ja - du kannst es angeblich mischen - z.B. mit Zitronensaft.

Schließe mich Sinnestäter an: es gibt bestimmt leckereres; meins schmeckte nach Nordseewasser mit künstlichem Zitronenaroma.

Die Menge ist heftig (1Liter von dem Zeug + jeweils 2 Liter zusätzlich (bei mir) - Tipp: nimm als Zusatzgetränk warmen Tee. Wenn du den Geschmack von Moviprep ganz arg widerlich findest: halte dir die Nase zu und bring es schnell hinter dich.

JmanBe-Cjlaugde


Ich hab sogar insgesamt 4,5 Liter geschafft, – obwohl ich sonst Mühe habe über den Tag einen Liter zu trinken. Hab mir die Uhr gestellt und alle viertel Stunde einen halben Liter getrunken, immer im Wechsel mit anderen Getränken wie Tee, verdünnten Saft ... Leitungswasser.

Hatte vorher auch total Panik, aber war letztendlich garnicht so schlimm.

Man sollte nur zusehen das man seine Ruhe hat ... und ein stilles Örtchen für sich allein :=o ;-)

OVlli9NKator


edit:

am ersten Tag 3 Liter in 30 Minuten, am zweiten Tag auch. Jeweils 50 Minuten nach dem ersten Schluck Moviprep setzte die Wirkung ein (der Durchfall meines Lebens, absolut ohne Schmerzen).

Tip 1: Trink das Zeug schnell und versuchen icht, irgendeinen Geschmack dort hinein zu interpretieren.

Tip 2: Trink auch die Zusatzflüssigkeit schnell

Tip 3: nimm keine Zusatzflüssigkeit aus dem Kühlschrank

Tip 4: nimm das Moviprep aus dem Kühlschrank

Tip 5: sichere dir den unmittelbaren und nicht-verhinderbaren Zugang zu einer Toilette. Wenn du musst, dann musst du ohne wenn und aber

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH