» »

Mit 29 divertikulitis ?! Hilferuf und Rat aus der Klinik

s<hafxt85 hat die Diskussion gestartet


Mit 29 divertikulitis ?! Hilferuf und Rat aus der Klinik

Hallo an alle.

Schriebe gerade aus der KLinik in KAssel. ich bin 29 JAhre alt. Will kurz beschrieben wie ich hier gelandet bin. Habe letzte Woche Samatag Fussball gespielt und war topfit. Essen und Stuhlgang keine Probleme. Dann ab Montag merkte ich eine leichtes Ziehen am linken UNterbauch. wurde beim Husten und Nİesen schlimmer. Dachte an Leisenbruch. Am Mİttwoch als die Schmerzen schlimmer wurden bin ich zur Notaufnahme in die KLinik Kassel. Dort wurde nach Ultraschall und Ct sigmadivertukilis festgestellt. Kein Durchbruch und Eiterbildung daher sollte ich erstma auf Station. 3 mal am Tag Antiibiotika und Nulldiât. Donnerstag kam der Oberarzt und meinte er würde eine Operation empfehlen. Da ging das grübeln los. Mit 29 jahren will ich eigentlih keine sigmaresektion. Meine frage ist sollte man lieber beim zweiten schub operieren lassen oder kann ich durch die Antiboise gesund werden.?. Heute freitag sind die schmerzen nicht so stark aber ich merke es weiterhin beim Husten und einigen bewegungen tut es weh. wann wirkt denn die antibiotika überhaupt?. Gestern musste ich mich übergeben und hab galle gebrochen, keine Ahnung wo das herkam. Kann mir vorstellen ,dass der Arzt heute nochmal fragt, ob ich mich operieren lassen will. İch weiss wirklich nicht mehr habe erstens angt vor der op und zweitens dass es beim zweiten mal schlimmer wird. Bitte um rat und hilfe wie hâttet ihr eu h in meiner situation etnschieden? Als antibiotika bekomm ich cerfuoxim und merindoxol und ein schmerzmittel.

":/ ":/

Danke

Für euren rat...

Antworten
EPhem?aliger NuUtzMer ()#39391w0)


Gesund, wirst Du wohl leider eher nicht dauerhaft werden. Diese Divertikulitis wird immer wiedermal stärker sein, so dass Du dann Antibiotika brauchst.

Wurde denn schon eine Darmspiegelung gemacht, wie viel vom Darm genau befallen ist?

Meiner Freundin wurde erklärt, dass, je länger sie damit rummacht, die Gefahr des künstlichen Ausgang wächst.

Ob das so stimmt, kann ich allerdings nicht sagen.

sHh]aftx85


Nein darmspiegelung hatte ich noch keine. Ja die gefahr besteht wenn es zum durchbruch kommt.

S chne,ehexxe


Wen es nicht unbedingt erforderlich ist würde ich nicht vorschnell einer OP zustimmen. Vielleicht ist es schon nötig bei dir, aber ich würde dafür gesondert einen Termin vereinbaren und v.a. mir einen Arzt suchen der das oft macht, sonst könnte es sein dass es nicht minimalinvasiv/laparoskopisch geht.

Auf jeden Fall sollte vorher noch eine Spiegelung gemacht werden, dafür muss aber erst mal die Entzündung abgeklungen sein und den Befund würde ich dann mit meinem HA oder Gastroenterologen besprechen. Vielleicht kann dir auch dein HA einen Rat für die OP geben wo ein Darmzentrum ist.

Ich hatte 2008 eine Sigmaresektion MIC, nach 4 Entzündungen innerhalb eines Jahres, seit der OP hatte ich keine Entzündug mehr obwohl noch jede Menge Divertikel im Restkolon sind. Nach der OP ging es mir lange nicht gut, da ich ein Anämie durch der Blutverlust hatte und außerdem noch anhaltende Durchfälle nach der OP bestanden.

s#ha+ft8x5


Hallo

Wie geht es dir jetzt? Hast du noch beschwerden? Wie lange dauert denn bist du entzündung abgeklungn ist. heute is mein zweiter tag mit antibiotika. Habe keine dauernde schmerzen. Und heute nach der suppe ging es mir besser. Nur wenn ich huste tut es weh oder beim aufstehen vom bett. Auch ich bin gespannt auf den ausmaß und hoffe , dass durch die koloskopie das deutlicher wird. Also hat man sozusagen ohne operation keine heilungschancen, weil die entzündung immer wieder auftritt?. ":/

SMchne8eh>exe


Auch ich bin gespannt auf den ausmaß und hoffe , dass durch die koloskopie das deutlicher wird.

Spiegeln kann man aber erst, wenn die Entzündung komplett ausgeheilt ist.

Wie lange dauert denn bist du entzündung abgeklungn ist. heute is mein zweiter tag mit antibiotika.

Kommt drauf an wie schlimm die Entzündung ist ":/ . Ich kann mich schon garnicht mehr richtig erinnern, aber die ersten Male hat es so ca. 14 Tage gedauert. Beim letzten Mal waren es dann 4 Wochen AB, das hat mir dann gereicht und da ich nicht als Notfall auf dem Tisch landen wollte, ließ ich mich dann geplant ein paar Wochen später operieren.

Wie geht es dir jetzt? Hast du noch beschwerden?

Jetzt geht es mir vom Darm her wieder gut. Aber ich hatte bestimmt ein Jahr nach der OP noch ziemliche Probleme. Blöderweise hatte ich 5 Monate nach der OP eine Colitis was mich wieder ziemlich mitgenommen hat.

Also hat man sozusagen ohne operation keine heilungschancen, weil die entzündung immer wieder auftritt?.

So kann man das nicht sagen, es gibt durchaus Leute die nach einer Divertikulitis auch wieder längere Zeit Ruhe haben. Du musst nur schauen, dass du ja keine Verstopfung bekommst und Nahrungsmittel mit Körner sind auch schlecht.

FOix und -Foxixe


@ Shaft:

Ich habe mich nach dem ersten Schub auf Anraten der Ärzte auch operieren lassen, hatte allerdings auch ein zu langes Sigma, was zusätzlich noch Probleme gemacht hat. Übrigens wurde ich auch in Kassel operiert. Du bist sicherlich bei Dr. Brüggemann auf Station, oder? Bin von damals von der Oberärztin Fr. Dr. Kaiser operiert worden. :=o Ich würde es heute wohl nicht mehr so schnell machen lassen. Ich habe seit der OP Verstopfung, dann hatte ich letztes Jahr noch eine Reflux-OP u. seitdem hat sich die Verstopfung massiv verstärkt. Außerdem habe ich jetzt trotzdem wieder linksseitige Schmerzen, wo auch noch nicht ganz klar ist, woher die kommen. (habe allerdings in einem anderen Teil des Darmes auch noch Divertikel) Meine Darm-OP war im September 2007. Du wirst zwar mit höchster Wahrscheinlichkeit keine Verstopfung bekommen danach, weil dein Sigma wahrscheinlich nicht zu lang ist (bei dir ist ja der Darm dann kürzer, bei mir so ungefähr normal). Du wirst eher mit Durchfall rechnen müssen, was viele nach so einer OP eine ganze Weile oder auch für immer, haben.

An deiner Stelle würde ich noch etwas warten, du bist noch sehr jung u. es muss nicht sein, dass du in kürzester Zeit wieder eine Entzündung bekommst. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Es wäre vll. auch nicht schlecht, sich noch eine 2. Meinung dazu anzuhören. Operiert ist dann immer schnell, aber man kann das Stück dann nicht mehr drankleben. :|N

Ich wünsche dir erst mal alles Gute u. dass die Entzündung abklingt. Warte erst mal die Darmspiegelung ab u. entscheide dich dann, wie es weitergeht. Die Entscheidung können wir dir hier nicht abnehmen, die liegt letztendlich bei dir.

LG! @:)

sHhafxt85


@ fix nd foxie danke für die antwort und die wünsche

İn der früh schreib ich schon. Tja im krankenhaus is man früh wach. Weiss nicht ob es am miesen wetter liegt, hier regnet es schon den ganzen Tag. Meine verdauung magt das wohl nicht. Habe rückenschmerzen. Schlafe aber auch immer auf dem rücken. İst es eigentlich gut sich viel zu bewegen bei der entzündung. ..?? Gehe nâmlich die ganze zeit den gang rauf und runter. Schmerzmittel wollt ich gestern nicht. Tut ja eh nur beim husten oder aufstehen vom bett weh. Da dacht ich kann ich es auch mal lassen. Bekomme nur suppe. Seitdem hör ich viele gerâusche vom darm. Wenn ich auf toilette gehe dann durchfallmâßig. Denk das is auch normal oder? Zâhle die tage wann die schmerzen abgeklungen sind. Heute is mein 4 Tag. Eine kleine entzündung war das wohl nicht oder sollt ich erst ab tag 10 sowas sagen??

F3ix< un<d Foxlie


@ Shaft:

Konntest du das in den Sternchen lesen? Du musst mit dem Mauszeiger über die Sternchen fahren, dann kannst du es lesen. (würde mich nämlich mal interessieren, ob du dort bist, wo ich vermute... ;-)) Man kann hier nämlich auch versteckt schreiben, wenn man auf das Feld mit den 3 Sternchen unten re. neben den Smillis klickt. Da erscheinen dann 4 Fragezeigen, man setzt den Cursor nach dem 2. Fragezeichen u. schreibt, darf aber keine Smillis mit einbinden. ;-) Wenn dir das zu schwierig ist, kannste mir auch eine PN schicken, denn es interessiert mich, in welchem Kh du liegst. :)z

Wenn ich auf toilette gehe dann durchfallmâßig. Denk das is auch normal oder?

Ja, das ist bei einer Entzündung normal. :)z Ich hatte bei meinem ersten Schub "Glück", hatte nur einen Tag heftigen Durchfall u. dann wochenlang nur diese starken Bauchschmerzen. Da hätte ich aber – glaube ich – lieber den Durchfall OHNE Schmerzen genommen... ":/

Eine kleine entzündung war das wohl nicht oder sollt ich erst ab tag 10 sowas sagen??

Das kann man so genau nicht sagen. Bei dem einen dauert so eine Entzündung länger, bei dem anderen geht sie schneller wieder vorüber. :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Spazieren gehen ist, wenn es dir guttut, kein Problem, hast ja keine Bettruhe verordnet bekommen. ;-)

LG! @:)

Sschneeh+exe


@ shaft85

Wie geht es dir jetzt und wie geht es weiter?

s&ha$ftx85


Hallo schneehexe

Bin heute erstmal wieder heim. Nehme jetzt noch 2-3 tage weiterhin antibiotika dann blutabnahme dann einen termin für darmspiegelung. Toilettengang hat ich noch nicht nachm darmfasten in der klinik noch nicht:( der magen arbeitet schon aber unten is noch nix angekommen. Esse erstmal zuhause püree und suppe auch die nâchsten tage. Mein hausarzt hat mir noch mucofalk verschrieben, dass soll den stuhl weicher machen. An op hab ich no h nicht gedacht, aber bei wiederkehrenden leiden, habe ich mir schon ein krankenhaus ins auge gefasst. Die sollen beim sigmaresektion unter den besten sein. Auch wenn es ein weiter weg ist wollte schon ein platz, wo ich mi h dann auch wohl fühle. Nach 4 jahren bist du nun endlich beschwerdefrei oder haast du immernoch mit divertikeln zu kâmpfen?

Fmix und Fxoxie


Hallo Shaft,

schön, dass du erst mal wieder zu Hause bist! @:) :)* @:) :)* @:) :)* Jetzt alles schön ruhig angehen lassen u. abwarten, was die Zeit bringt. Ich hoffe u. wünsche dir, dass du jetzt ganz lange vom nä. Divertikulitisschub verschont bleibst. :)* :)* :)* :)*

Auf deine PN warte ich später mal.

Wünsche dir weiterhin gute Besserung!

LG! *:)

Stchn8eFehexxe


Schön dass du nach Hause durftest. Das A und O ist weicher Stuhlgang bei der Divertikulose. auch wenn es dir wieder besser geht, solltest du unbedingt darauf achten sonst geht es gleich wieder los.

oder haast du immernoch mit divertikeln zu kâmpfen?

Divertikel habe ich noch jede Menge im Restkolon, die geben aber Ruhe. :=o

slhajft$85


Jep mein arzt hat mir mucofalk verschrieben, dass soll dafür sorgen , dass es weich bleibt. Bin mal gespannt. Solange in diese divertikel nix reinrutscht is wirklich alles wunderbar. Die frage is nur wie kommts dass sie manchmsl da reinflutschen und halt manchmsl nicht. Die frage kann auch die medizin bestimmt schwer beantworten

S,ch8neehsexxe


Bei deiner Ernährung solltest auf Kerne (Obst und Gemüse), Körner und faserreiche Lebenmittel (z.B. Spargel) verzichten und immer sehen, dass du weichen Stuhl hast. :)*

Wie geht es dir jetzt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH