» »

Wer besitzt das Linx–band gegen Reflux?

V<erena(_7x9


Paulamarie

Huhu *:)

Ja, ich hatte seit meinem 18. Geburtstag regelmäßig Sodbrennen und demnach auch Entzündungen, so dass ich dann täglich 40mg Omep nehmen musste. Krämpfe, Schluckbeschwerden hatte ich nie, meine ENA´s waren auch in Ordnung.

Genau, die MCP Tropfen steigern die Mobilität- wohl auch von der Speiseröhre. Das Linx Band hatten die Ärzte in dem Krankenhaus, in dem ich im Dezember war (Minden) noch nie gesehen. Ich hatte aber den Eindruck, dass die Ärzte dort beeindruckt waren, dass ich seit der OP überhaupt keine Probleme mehr habe. Demnach habe ich bisher die MCP Tropfen sowie Cortison noch nicht genommen. Falls ich natürlich Beschwerden bekommen sollte, bleibt mir wohl nichts anderes übrig... :-|

Zu Deiner Frage ob ich verschleimt war/bin: Ja, seit Monaten! Voll nervig. Mein HNO Arzt hatte mich ständig gefragt ob ich ganz sicher sei, dass ich keine Allergien habe. Nase, Hals und sogar die Ohren (daher die Belüftungsstörungen/ Tubenkatarrh) waren permanent zu. Aktuell schlage ich mich immernoch etwas mit den Ohren rum, aber es wird langsam besser. :-)

Ja, aber es stimmt schon. Es ist sehr "spannend", wie der ganze Körper zusammenhängt und dass die ein oder anderen Beschwerden ggf. komplett andere Ursachen haben. Schade, dass man dann monatelang vom einen zum anderen Arzt jagen muss. :-(

Ganz liebe Grüße und alles Gute

Verena @:)

P~aulamxarie


Verena

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ist schon komisch, daß die ENAs bei so hohen ANA's in Ordnung waren. Bei mir ja auch!

Ich habe ja heute meine 10-tägige Cortisontherapie beendet. Subjektiv gebracht hat diese nichts. Ich habe immer noch den Eindruck als hätte ich einen "Pfropf" im Ohr, das Pochen ist allerdings weg. Na ja, morgen habe ich wieder einen Termin beim HNO, der übrigens schwer auf Allergien tippt. (das einzige, was ich habe, ist eine Gräserpollenallergie – höchste Stufe, von der ich aber auch im Sommer im Freien nichts merke). Alles etwas mysteriös, wird halt mit chronisch abgetan.

Zu der Verschleimung: War schon bei diversen Ärzten. Kann keiner zuordnen. Da tippe ich aber auf die Speiseröhre.

Wäre schön, wenn Du Dich hier weiter meldest. Werde auch von mir berichten.

Auch an Dich ganz liebe Grüße und vielen Dank für Deine Infos. @:)

s{alooxn


Tag 7 und 8: Gestern ging fast garnichts mit dem Schlucken, dazu kam noch ein Völlegefühl, weil das Aufstoßen schwierig war. Dafür heute viel besser!

Zum Übergewicht: Habe mich gewogen. Die 3 kg sind fast aufgebraucht. Hätte ich nicht gedacht.

RNeneqssanBcxe


Paulamarie,

unter eine ständigen Verschleimung leide ich ja auch, hab allerdings nichts mit Nase und Ohren, nur die Kehle ist häufig belegt.

Ich habe allerdings außer dem Reflux ein gut eingestelltes allergisches Asthma. Wovon kommts nun? Kann ich mir aussuchen ... Da Du es auch hast, tippe ich nun auch mehr auf den Reflux als Grund. Vielleicht gehört das bei uns zum "Selbstreinigungsprogramm" der Speiseröhre?

P]aulamaxrie


Renessance

Reflux soll ja auch Nasennebenhöhlenentzündungen unterhalten. Gegen was bist Du allergisch?

PHaulaxmarie


was unternimmst Du gegen Dein allergisches Asthma?

RAen(essaxnce


Frühblüher.

Ich habe zwei Basismedikamente dafür und dadurch keinerlei Beschwerden mehr mit den Bronchien. Im Frühjahr bei der Mastblüte merke ich die Allergie aber noch an augen und Nase.

sjofi|a34-39 Rja?hr1e alxt


lieber salonn mache dir keine sorgen mit dem schlucken

das wird evtl. noch viel schlimmer dafür ist es in einigen monaten bzw. halben jahr max, super, so war es bei verena auch keine angst. :)_ @:)

svofiao34-39@ jah[rex alt


vorallem ab den 10 bzw. 14 tag kann sich das ganze weiter verschlimmern

aber mache dir bitte keine sorgen

die kette bereitet nur die ersten monaten massivere schluckbeschwerden als bei den fundoleuten

dafür haben die fundoleute auch später noch etwas schluckprobleme langfristig und die linx leute aber nicht

so hab ich es bisher gehört und gelesen von dem wenigen was man liest.

sQaloxon


Keine Angst, ich mach mir keine Sorgen, ich beschreibe nur, wie es ist. Damit man später nachverfolgen kann, wie es genau war. Denn wenn es wieder gut geht, kann man sich eh nicht mehr an die ganzen Probleme am Anfang erinnern. Das Problem bei LINX ist, dass man erst einmal die Anziehungskraft der Magnete voll überwinden muss. Dafür ist die Speiseröhre einfach nicht trainiert, das dauert also. Schafft man das aber dann, wird der Widerstand (im Gegensatz zu Fundo) bei großen "Brocken" geringer und es geht leichter.

sfofia34/-39 =jahreo alt


ja genau so las ich es

s,alfo"on


So, die Antwort vom Doc wegen der Vernarbung ist da. Er weiß zwar, dass ich fürs Forum gefragt habe, ich habe aber nicht explizit gefragt, ob ich ihn wörtlich öffentlich zitieren darf (wenn jemand den Originaltext haben möchte, bitte per PN bei mir anfragen), deshalb mit meinen Worten:

Eine Durchwanderung der Speiseröhre wurde bei den Studien nicht beobachtet. Eine Schädigung von außen gibt es wohl nicht, auch die Nervenfunktion (Vagus-Nerv) wird (wohl) nicht beeinträchtigt. Das LINX bildet um die Speiseröhre einen "fibrösen Schlauch" (der fest mit der Speiseröhre verbunden ist). Dieser Narbenschlauch schützt auch die Speiseröhre. Er kann aber ggf. zu Beginn zu Schluckstörungen führen und das muss dann per Gastro geweitet werden.

Und was das Restrisiko betrifft: Jetzt, wo ich das Ding nun mal habe, sind wir wieder bei "No risk, no fun" :-D

ssofia3!4-m39 jahxre alt


hmmm

oki danke das du gefragt hast saloon

@:) :)D

sAaloxon


Tag 9:

Schlucken heute viel besser!

sTofia34U-3a9 jahreY alxt


:)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH