» »

Wer besitzt das Linx–band gegen Reflux?

stalo1oxn


Danke! Wird schon...

sMofiaA34-u39 jqah$re= axlt


saloon alle in quarantäne? hihihihihihihihihi

auch von mir gute besserung

und mach dir bitte keine sorgen

das muß sich erstmal alles einspielen

das kann MONATE dauern

@:) *:)

s0alooxn


@ Sofia:

Ich mach mir keine Sorgen, im Gegenteil, ich finde, es läuft wirklich gut!

s9ofia3b4-39 jaxhre alt


siehst du!!

berichte weiter

dein beispiel macht mut!!

sbaloxon


Tag 16 bis 18:

Sodbrennen ist wieder weg. So wie es gekommen ist, ist es auch wieder gegangen...

Schlucken wird LANGSAM, LANGSAM besser. Hab jetzt manchmal das Gefühl, dass man auch mal was durchpressen kann. Ist schwer zu erklären, man muss sich das so vorstellen, dass sich alles am Schließmuskel staut und dann mit Schluckauf irgendwie doch noch durchflutscht. Will man kein Risiko eingehen, trinkt man vor jeder Mahlzeit erst mal ein paar Schlucke, kaut gut und trinkt dazu.

Insgesamt hab ich aber immer so ein komisches Völlegefühl, bin ständig satt. Da ich dabei abnehme, zwinge ich mich zum Essen. Das ist sicherlich aber auch erkältungsbedingt, da hat man ja auch wenig Appetit. Aber es liegt wohl auch am mit viel Luft gefüllten Magen, die nicht so einfach wie früher nach oben weg kann.

s_ofia>34-39 jcahrZe alNt


super hört sich alles toll an

der mit der luft kommt noch die kann bald wieder entweichen wie früher

kann aber wie schon gesagt dauern

wochen oder monate usw. usw.

s!aloxon


4.Woche:

Gestern mal wieder Sodbrennen.

Schlucken (natürlich) immer noch nicht wie früher aber ich hab den Eindruck, es wird ganz langsam besser.

Das Völlegefühl ist auch ab und zu noch da.

Im Prinzip warte ich drauf, dass sich alles ganz langsam normalisiert.

saoffia-34-3/9 jahLre axlt


vielen dank saloon daß du uns auf den laufenden hälst. :)^ :)z

sJaloKon


Beginn 5. Woche:

Sodbrennen sehr selten. Da das auch im Stehen vorkommt, muss der Magen ja wohl die Säure hochdrücken. Kommt mir in gewisser weise "psychisch" vor. Ich habe gestern mal versucht es mit Hilfe von Entspannungs"übungen" weg zu bekommen (nach dem Trinken von etwas stillem Mineralwasser). Ging ganz gut.

Der Appetit kommt zurück. Ich denke, ich hatte durch die viele Säure eine leichte Gastritis. Gut dass ich etwas Übergewicht hatte. Habe insgesamt seit OP über 6 kg abgenommen.

Schlucken wird – wie gesagt – langsam besser. Aber es ist immer noch so, dass Objekte über ca. 5mm Durchmesser oder Umfang Probleme bereiten. Das kommt oft bei Fleisch vor, welches man nicht perfekt zerkaut hat. Wenn man dann imer mehr oben drauf isst, wird es schwierig. Man bekommt starken Schluckauf und hat das Gefühl, die Speiseröhre steht bis oben voller Nahrung und Flüssigkeit. Allerdings ist die Speiseröhre schon stärker und drückt letztendlich alles irgendwie durch. Dass ich das letzte Mal etwas wieder oben raus befördern musste, ist schon 2 Wochen her.

s{ofia342-U39 1jahxre alt


vielen dank saloon bin weiter sehr gespannt

bei dir kommt noch hinzu, daß zusätzlich auch noch das zwerchfell geflickt wurde, dadurch ist es deswegen wohl auch erstmal enger.

aber das bessert sich daß dauert nur lange monate oder gar 1 jahr bleibt aber NICHT

so, bloß NICHTS weiten lassen

vielen dank für infos *:) @:)

s$alooxn


@ Sofia:

Also ich hab am 25.02. eine Kontrollmagenspiegelung.

Dort soll auch die Funktion des LINX getestet werden und auch der Durchgang soweit "geöffnet" ("geweitet" war sicher das falsche Wort) werden, dass z.B. das Endoskop durchpasst. Je nachdem was der Doc von meinen bisherigen Erfahrungen und Berichten hält, wird er dabei eventuelle Verklebungen des LINX mit der Vernarbung der Speiseröhre beseitigen.

Ich stell mir das so vor, dass das LINX mal auf maximale Öffnung gebracht wird. Das macht er hoffentlich vorsichtig und das wäre ja später bei großen Brocken auch der Fall.

Da das LINX ja durch Magnetkraft wieder zusammengezogen wird, wäre es nur dann blöd, wenn er es soweit öffnet, dass es reißt. Aber das wäre ja selten doof. Ich denke er hat soviel Erfahrung, dass das nicht passiert. Im Übrigen würde man dazu sehr viel Kraft benötigen. Ich hatte das LINX in der Hand, das ist extrem stabil.

Bei einer Fundo wäre eine Weitung natürlich falsch, da der Mageneingang dann ja wieder offen(er) ist.

Also schaun wir mal. Ich werde berichten.

V<ere1na_d79


Komisch... bei mir wurde das nicht gemacht. :-o

s%ofia34@-39 0jahYre xalt


wie geht es dir inzwischen verena?

kannst du NOCH besser und schneller kauen als vor einigen monaten?

oder ist es gleich geblieben?

wann war deine operation nochmal so ca.?

würdest du sagen, daß du mittlerweile so ca. genauso schnell essen und runterschlucken kannst wie vor der op?

oder brauchst du etwa doppelt so lang oder ein viertel so lang?

würde mich sehr interessieren.

und ist dir irgendwas anderes negatives oder positives aufgefallen seit der op in deinem körper?

lg sofi *:) @:)

s7ofiba34-309 Mjah]re axlt


das finde ich auch komisch, da auf den homepages der linx methode überall steht, daß VOR der op genau gemessen wird, wie groß der ring sein muß, damit er richtig sitzt.

von nachträglich weiten las ich da nichts

VGerenxa_79


Meine OP war Ende Mai 2012 – ist also schon fast 9 Monate her. Ich würde sagen, dass der "Heilungsprozess" insg. rund 6 Monate gedauert hat. Seitdem ist alles wieder normal, also das Essen, Schlucken, usw. Ganz selten habe ich mal Sodbrennen – dann trinke ich ein Glas Milch und alles ist gut.

Positiv ist natürlich, dass sich für mich die OP auf jeden Fall gelohnt hat und ich keine Medikamente mehr brauche. :-)

Negativ ist, dass ich seit dem 4 Kilo zugenommen habe... ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH