» »

Wer besitzt das Linx–band gegen Reflux?

s)ofnia34-3~9 ja|hre xalt


hallo herbert3 vielen dank für deinen guten bericht

und bitte berichte in abständen weiter unbedingt!! es hilft uns allen sehr.

eine frage, du hast ohne ceterizin einen "Reflux"

kannst du ihn näher beschreiben? außer niesen und nase läuft meine ich, was genau fühlst du bei diesem Reflux ohne cetirizin?

ist es ein brennen in der brust? oder ein brennen am hals? und auf welcher höhe ist das brennen?

oder empfindest du es eher so, als würde dir säure hochkommen?

danke für eine antwort.

sofi @:)

L\e Mise.rxable


Auch Dolly Parton hat sich das LINX-System einsetzen lassen:

[[http://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/article-2376476/Did-Dolly-Parton-secret-surgery-amid-cancer-fears-Weight-loss-sparks-concern.html]]

s7ofia3o4-39 jGahre xalt


sieht ja nicht so gut aus extrem abgemagert die frau

T1xanxtos


Wenn ich mich richtig erinnere müsste auch in absehbarer Zeit das Ergebnis der Studie aus England wieder kommen. Die wollten ja eig. nach 1, 3 und 5 Jahren berichten, wie es bei den Patienten aussieht.

Die 3-Jahresergebnisse sind ja von 2011 gewesen.

Hat da vlt jmd schon wieder was gehört?

E9hemaliger 3Nutzuer (x#488981)


ich hab das hier gefunden:

[[http://www.miholic.at/?p=888]]

grüßle

Thxantxos


@ ZPK:

Den Artikel kenn ich schon.

Der bezieht sich auf die veröffentlichten Ergebnisse von 2011.

Und wenn ich mir den Artikel so durchlese, bekomme ich das Gefühl, dass der Verfasser ein Verfechter der klass. Fundoplicatio ist, der das LINX-System schlecht reden will.

In dem Artikel wird GAR NIX von den möglichen Dauerbeschwerden nach einer Fundoplicatio erwähnt oder das diese auch (z.B. wie es einigen hier angemeldeten Nutzern geht) nach einigen Jahren nicht mehr wirkt.

E}hemali%ger {Nut>zer y(#4h88981)


das ist ungefähr das Gleiche, aus dem deutschen Ärzteblatt:

[[http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/53508/Flexibles-Magnetband-lindert-gastrooesophagealen-Reflux]]

Das Problem ist, so finde ich, daß man noch nicht viel über das Linx-Band weiß- erst recht natürlich nicht wie es in 10 oder 20 Jahren aussehen kann.

Da ist es dann gar nicht so schlecht wenn man das Band wieder rausnehmen kann (Ironie inbegriffen, sorry).

Ich selber hab vor knapp über eineinhalb Jahren eine Fundoplicatio nach Nissen gehabt. Ich hab mir gedacht was bei einem sehr guten Freund vor ca. 20 Jahren gut war (und immer noch gut ist) kann nicht schlecht sein.

Es kommt darauf an ob der Chirurg sein Handwerk versteht oder nicht, und die Voruntersuchungen. Find ich.

Was neues hätte ich mir nie im Leben machen lassen. Wenn ich nur dran denke nie mehr in ein MRT zu können wird mir übel. Grad vor ein paar Wochen war ich wegen meinen Bandscheiben wieder 2 Mal drin. Und da sieht man nun mal um einiges mehr und genauer als bei einem CT.

Übrigens habe ich inzwischen schon mit einigen Leuten gesprochen die im gleichen KH ebenfalls eine Nissen-OP hatten. Alle sind sehr zufrieden.

Nur mal so eingeworfen für all die Leute, die die Linx-Methode in den Himmel loben. Nix genaues weiß man nicht.

Grüßle, Gaby

s,mildy.baerc6hen


Dr. Richard Merkle war vor einem halben Jahr auch mein Operateur hier in München. Ich schließe mich meinen Vorrednern diesbezüglich an, dass dieser Mann einfach Spitze ist. Da ich vor und nach der OP immer Notizen gemacht habe, kam mir das zugute, als mich seine Sekretärin anschrieb und um einen Erfahrungsbericht bat. Sie konnten mir zwar keine großartigen Tipps geben, aber der Hinweis, dass nach ca. 4 Monaten alles wieder so gut wie normal ist, stimmt schon.

Und dass es keinen Unterschied zwischen Kassenpatienten und Privatversicherten gibt, ist auch wirklich ein gutes Gefühl.

:)^

smily.baerchen

sUaPlooxn


Das mit der Dysphagie ist sehr subjektiv. Natürlich geht das Schlucken nicht mehr wie vor der OP. Mich stört das nicht, da ich denke die Funktionsweise der Peristaltik zu kennen und mir keine Sorgen mache, dass was dauerhaft steckenbleiben könnte oder ich ersticke...

Andere würden meine Situation ggf. als unerträglich einschätzen und sich das Band wieder rausmachen lassen. Einfach deshalb, weil sie mit dem Zustand eines Gesunden gerechnet haben.

Das mit dem MRT stört mich nicht, dass das Band anfangen könnte zu wandern glaube ich nicht bzw. ist dies von der Unversehrtheit meines Zwerchfells abhängig, also dass die genähte Stelle hält. ich sehe mich also beim schweren Heben vor, ohne mich übermäßig zu schonen.

Was wirklich fatal wäre, wenn das Band in die Speiseröhre einwächst oder diese stark von außen schädigt. Aber ok, wie ich schon oft geschrieben habe: "No Risk, No Fun"... :)

s9alooxn


Mitte 8. Monat:

Alles wirklich SUPER!!!!!!!!!!!!!!!!

Kein Sodbrennen (seit Monaten), kein Reflux (seit der OP).

Ich nehme keinerlei Medikamente.

Das Schlucken wird weiterhin kontinuierlich besser.

Ich habe damit aufgehört, schlecht bzw. wenig zu kauen und dann alles mit Flüssigkeit durchzupressen.

Ich denke, die Muskeln der Speiseröhre sind nun trainiert genug.

Ich bemühe mich jetzt aktiv gut zu kauen und langsam zu essen. Und wenn ich das tue, schlucke ich wie ein Gesunder.

Wenn ich die Zähne nur so alibimässig ins Essen drücke und dann größere Brocken schnell hintereinander schlucke, geht es natürlich nicht so gut durch. Aber wie schon oft geschrieben, mit viel Flüssigkeit kann ich es dann durchpressen.

sDofi3a34-39% jahrex alt


vielen dank Saloon für deinen bericht, wie gesagt sehr wichtig für uns alle hier @:) :-)

s&alooxn


Der beste Tipp von meinem Arzt war, dass ich nicht zu vorsichtig essen soll (nur Weiches oder Joghurt etc.) Sondern ganz normal essen, auch wenn es am Anfang schwer fällt. Dadurch trainiert sich die Speiseröhrenmuskulatur. Das Schlucken geht weiterhin von Woche zu Woche besser.

s0ofiaE34p-39 ja+hr'e axlt


da hat die Arzt recht Saloon

nur geduld, wird schon immer besser werden, abwarten und trainieren :)z @:)

s_aloxon


Also es ist einfach der Hammer:

Das LINX-Band macht genau das, was es soll. Das Schlucken ist fast ganz normal und der restliche Zustand ist perfekt.

Ich esse und trinke einfach was und wie ich will.

Und ich fühle mich zum ersten Mal seit Jahren zum Ende des Sommers wieder fit und ohne jedes Anzeichen von Wehwehchen oder Erkältung etc.

Ich wette, die (Eisenmangel-)Anämie ist weg. Und die Kalzium-Aufnahme klappt auch wieder. Mal sehen, nächste Woche bekomme ich die (Vergleichs-) Werte...

s$al:oon


Es gibt nicht mehr viel zu schreiben:

Alles SUPER gut!!!

Ich bin (wie) gesund.

Nur etwas zu Trinken habe ich bei jedem Essen griffbereit.

Es würde auch ohne gehen, aber mit Getränk ist es viel einfacher.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH