» »

Wer besitzt das Linx–band gegen Reflux?

l#issssaa


!!!ACHTUNG!!!!!

!!!Niemals diesen linx ring operieren lassen!!!!!!

alles nur lügen was die ärzte erzählen!!!

Es geh ihnen nur um diese studie!!

ich habe diesen ring jetzt seit über einem jahr und ständig nur schmerzen und sodbrennen es hat sich alles nur verschlechtert und die ärzte interessiert das nicht sie melden sich nur wegen der studie!!!

ich will diesen ring auch wider entfernen lassen wegen den schmerzen aber das macht auch keiner!!

E0heBmaliger Nu5tzer (#L48898x1)


@ alle

das ist das was ich immer sage:

Es kann bei JEDER OP was schiefgehen. Selbst wenn sie NUR aus einem Band besteht.

Ist da nicht doch die gute alte Fundoplicatio noch am Besten ? Die kennt man wenigstens.

Grüße, Gaby

FJroydewin


@ Gaby

Hast ja so recht!!!

:)^ *:)

TDxantoUs


@ lisssaa

Wo wurdest du operiert?

Wer war der Arzt, der die Operation vorgenommen hat?

Wie war deine Vorgeschichte?

Das ist alles interessant für Leute die hier lesen.

s-alo;oxn


@ lisssa,

das ist schade für dich, bei mir ist alles super. Frag mal Dr. Horbach in Schwabach! Der sagt die, was da los ist. Vagus-Nerv? Falsche Größe implantiert? Verrutscht?

l"issesaa


Am donnerstag werde ich den ring entfernen lassn wegen den starken schmerzen das einzige problem ist das der arzt sag das er danach nichts mehr machen wird!

Weis vill jemand wie es danach weiter geht!?

!!!Bitte!!!

Das ständige sodbrennen , die schlaflosen nächte,...

Halte ich nicht mehr aus so wie es vor der op war!!

So ein leben will ich auf keinen fall mehr...

TExanrtos


Ich werde mir den LINX-Magnet-Ring am 12.02.2014 (sehr wahrscheinlich) einsetzen lassen.

Dazu fahre ich nach Castrop-Rauxel – Zentrum für Minimal Invasive Chirurgie -

Evangelisches Krankenhaus Castrop-Rauxel.

Wenn bei der Magenspiegelung am 10.02. und dann am Operationstag alles glatt läuft, werde ich hier über den Verlauf bei mir berichten.

lYomxbo


@Txantos

Danke, dass du dich hier gemeldet hast! Alles Gute!

MMar&kus_WFenxner


Hallo Zusammen,

ich würde von einer voreiligen LYNX Einsetzung absehen. Es ist nämlich eher Zufall , ob besagte Methode hier tatsächlich helfen kann. Das Gleiche gilt in übrigen auch für Fundoplikatios etc.

Warum ?

Es hat sich vor kurzem herausgestellt, dass die Refluxkontrolle nicht nur aus der Rekonstruktion des Zwerchfell besteht sondern aus noch einen weitere Faktor : Dem His'schen Winkel. Werden Zwerchfell und der Winkel nicht rekonstruiert, funktioniert keine Refluxoperation richtig. Das ist auch der Grund, warum manch einer nach der OP starke Probleme, wie zB. stiller Reflux bekommt.

Bei der LYNX Methode wird der Winkel nicht rekonstruiert,. von daher ist das Verfahren und das Resultat auf "gut Glück" gestellt.

Gruß

Marcus

staRloon


Ein Jahr nach der LINX-OP:

Außer dass das Essen nicht mehr ganz so leicht in den Magen rutscht wie vor der OP, bin ich gesund und beschwerdefrei.

Meine einzige Einschränkung ist, dass ich prinzipiell nichts esse, ohne ein Getränk bei mir zu haben. Da ich manchmal gedankenlos alles runter schlinge und nicht genug kaue, staut es sich vor dem Ring. Mit ein paar kräftigen Schluck Getränk, press ich es dann durch.

@ lisssa:

Du musst unbedingt einen Spezialisten aufsuchen. Z.B. einen, der hier von erfolgreich Operierten empfohlen wird.

Wenn es ohne OP gehen soll: Säureblocker. Aber ich nehme an, die helfen dir nicht so richtig....

@ Txantos:

Viel Erfolg!

@ Markus:

Ich glaube, es spielt bei beiden OP-Methoden der Operateur eine wichtige Rolle. Da jeder Mensch anders ist, muss man sich von dem Gedanken verabschieden, dass man bestimmte OP nach anschauen eines Lehrvideos als 0815-Chirurg durchführen kann.

Bei mir wurde während der OP entschieden, anders zu operieren als zuvor (irgendwas mit dem Zwerchfell).

M_arkujs_Fennxer


Hallo Saloon,

mit der Erfahrung des Chirurgen stimme ich Dir zu. Dennoch wird der Hi´sche Winkel kaum beachtet bei den diversen Anti – Reflux-OPs. Das liegt oftmals an mangelnder Erfahrung auf diesem Gebiet. Das führt dann oftmals zu schlechten OP Ergebnissen und zu Wiederkehren des Reflux.

Der besagte Winkel stellt das Verhältnis von Magenkuppel zu Mageneingang da.

Bei vielen Refluxern ist dieser Winkel nicht mehr vorhanden. Die anderen Menschen mit Zwerchfellbruch und intakten Winkel haben oftmals keinen Reflux.

Egal welch OP Verfahren zum Einsatz kommt, der Hi´sche Winkel ist unabdingbar für einen Erfolg der OP.

syofiaX34-39V j=ahrRe alxt


Saloon vielen dank für deinen aktuellsten bericht.

Tbxan-tos


So, wie versprochen melde ich mich nach der OP zurück.

Bei mir ist bis jetzt alles super. Ich hab deswegen auch schon zig mal auf Holz geklopft.

Tag 0: Anreise und Aufnahme

Tag 1: Frühs Nüchtern – Magenspiegelung mit Narkose, Narkose gut vertragen

Tag 2: Frühs Nüchtern für OP LINX-Band, nach Aufwachphase und leichtem Stau bei Wasser trinken ist dann beim Abendbrot alles ok. Nix bleibt hängen, alles rutscht durch.

Tag 3: Frühs nüchtern wegen Röntgenbreischlucktest – Alles ok. Magnetband sitzt und hält dich. Ab dem dritten Schluck lässt es durch.

Tag 4: Drainagen ziehen vor dem Frühstück – Schlauch reißt und Rest bleibt drin. Mini-OP. Also wieder frühs nüchtern.^^ Narkose wieder gut vertragen. Essen und Trinken läuft immer noch super. Und soweit kein oder kaum Reflux/Sodbrennen.

Tag 5: Entlassung. :-D Yeah. Knapp 350 km wieder heim gefahren. Nachdem der ADAC Starthilfe geben musste, weil ich das Licht angelassen habe. :D

Also Zusammenfassung:

Bis jetzt keine Schluckprobleme, nix hängen geblieben. Ich habe mir allerdings vorher schon angwöhnt alles mindestens 30x zu kauen. Schwarzbrot hab ich sogar mehr als 60 mal gekaut.^^

Aufstoßen kann ich auch. Übelkeit hab ich keine verspürt.

Falls nix besonderes mehr auftritt, muss ich auch nicht zu einer Nachkontrolle per Gastroskopie.

Ich melde mich ab und zu wieder oder falls ihr Fragen habt.

Tkxaqntoxs


Heute, Tag 5 nach der OP ist zum ersten Mal was kurz stecken geblieben. Und das fühlt sich schon sehr angsterregend an, wenn es das erste Mal auftritt. Ist dann aber von allein durchgegangen. Zum Glück kann ich aufstoßen und so durch den Platz dann das Essen zum weiterrutschen bringen.

TQxantNoxs


Tage 6- 8 nach der OP:

Es ist tagesweise und auch teilweise tageszeitweise unterschiedlich.

Vor allem Tag 7 und 8 waren recht unangenehm, dass ein paar mal was stecken geblieben ist. Ab und zu hatte ich auch das Gefühl von Sodbrennen (oder die Speiseröhre ist durch das Steckenbleiben und durchpressen gereizt). Manchmal geht das Aufstoßen gut, manchmal gar nicht.

Bis jetzt ging jedoch immer alles durch und ich musste nix wieder hoch holen.

Das Sodbrennen ging immer recht schnell und einfach weg, indem ich Wasser oder Tee getrunken habe.

Heute ist Tag 9 nach der Op, mal schauen wie es wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH