» »

Wer besitzt das Linx–band gegen Reflux?

MkMarcxo


Ich bin ab Mittwoch auch im Krankenhaus. Am Freitag bekomm ich dann, wenn die PH-Metrie nicht dagegen spricht, den Linx-Ring.

PPIs habe ich bereits abgesetzt. Weiß jemand, wie es mit Tabletten wie z.B. Gaviscon aussieht?

T8xPant>os


@ MMarco:

[[http://www.sodbrennen.net/info.htm]]

Hier steht was zu deiner Frage.

srofia3<4-39+ jahre alxt


Txantos wo hast du die op machen lassen nochmal?

und was meinst du mit dranaigen? hattest du nach der op schläuche im mund!?

s-ofiLa34-39^ jahre alt


Gaviscon macht nichts aus Marco

aber vorsichtshalber vorher den art fragen, aber da es mechanisch wird, hat dies nichts mit der säure zu tun, aber vor der einnahme unbedingt den Internist und chirug fragen.

Tsantos

wenn du keine schluckstörungen hättest nach einer linx op wäre dies unnormal, die ersten 3 Monate sollen die extremer sein als bei der fundoplicatio op, dafür gehen die dann angeblich für immer weg. so lautet meist die aussagen von chirugen, ob dies stimmt weiß ich nicht.

Tsantos das mit dem Sodbrennen nach der op linx oder fundoplication ist völlig normal, muß sich erst alles einspielen.

keine angst.

lg sofi @:)

TWxa(ntos


@ sofia34-39 jahre alt

Die Op habe ich im Evg. KH Castrop-Rauxel machen lassen.

Ich hatte einen Schlauch im Bauch liegen, womit etwas Wundflüssigkeit abgelassen wurde. Als der gezogen werden sollte, ist der Schlauch aufgrund von Materialfehler gerissen.

Also Mini-OP, eine der vorhandenen Nähte nochmal kurz geöffnet und den Schlauch unter der Haut raus gezogen.

s>ofiav34-390 jahrUe alt


danke Txantos

danke für die berichte du mußt aufjedenfall sehr sehr viel geduld haben, einige Monate

so schnell geht es nicht, gerade von der linx sagen die operierten hier im Forum daß die Schluckbeschwerden schlimm sind aber naher las ich hier des Öfteren daß sie immer mehr nachlassen und die Situation besserte.

jetzt abwarten und tee trinken

berichte ruhig weiter wäre lieb

lg sofi :)_

T?xan`toxs


ja, ich lese hier ja schon eine ganze Weile mit. Und gerade die Berichte von Saloon zeigen ja die Entwicklung sehr gut auf.

Ich mach mir da auch keinen Stress, mittlerweile weiß ich ja, dass nix passiert wenn mal was stecken bleibt.

T,xanYtos


An die Leute mit Hiatoplastik-Erfahrung: Wie schlimm ist denn ein Schluckauf ca. 10 Tage nach der OP ???

s9ofiSa34-39h jaDhre axlt


ich bin hiatoplastik erfahrende

die schluck Probleme begannen bei mir erst NACH 10 tagen

hielten ca. 6 Monate ganz extrem an konnte da nur breikost essen

nach 6 Monaten konnte ich feste kost essen aber langsam und nur mit anfeuchten von fleisch usw. also trocken Brot oder reis usw. ging nicht.

das ging alles so ca. 1,5 jahre lang

bis nach ca. 1,5 jahre sich wohl per einen zufall (lange geschichte) wohl meine Manschette gelockert hat und ich seitdem genauso gut schlucken kann wie vor der op

dafür hab ich extremen Reflux seit diesem tag hab mich auch nie wieder untersuchen lassen im Krankenhaus auch keine Magenspiegelung.

meine op war im Januar 2004

seit ca. September 2005 (wo vermutet wird daß sich die manschette gelockert hat)hat sich der Reflux im vergleich zur zeit vor der op massiv verschlimmert so daß ich auf ppis angewiesen bin täglich. dafür kann ich aber genauso gut und schnell schlucken wie vor meiner op. vor der op brauchte ich keine ppis.

lg sofi

p.s. im frühjahr 2004 machte ich im berliner charitte eine breikostkontrastmitteluntersuchtung dabei wurde festgestellt, daß der im Januar verschlossene zwerchfellbruch auf einer seite gerissen war, also nur ca. 4 Monate nach meiner op hatte auch eine anstatt 1,5 cm bruch einen massiven großen bruch dadurch 6 cm.

E#hemali=ger Nutz?er (#488x981)


sofia, ich glaube txantos meinte schluckauf.

T4xan9toxs


Ja, genau.^^

Ich meinte eigentlich: Wie schlimm ist ein Schluckauf für die Naht am Zwerchfell? Man soll ja Erbrechen usw. vermeiden. Aber Schluckauf geht ja auch auf das Zwerchfell, oder?

s,ofia3E4g-39Z jaLhrex alt


oh sorry

falsch gelesen

Schluckauf hab ich ERST wieder nachdem wohl die Manschette bei mir verrutscht ist oder bzw. wohl sich gelockert usw. oder was auch immer. aufjedenfall hat Schluckauf angeblich was mit dem Zwerchfell zu tun.

die ersten 1,5 jahre nach meiner op hatte ich KEINEN Schluckauf

und vor meiner op hatte ich IMMER Schluckauf seit ich denken konnte

Tcxanptos


SO, Woche 2 nach der OP ist auch um.

Die Schluckbeschwerden haben vlt etwas zu genommen. Aber bis jetzt ging alles immer durch. Meistens staut sich etwas Luft unter dem Pfropfen (fühlt sich zumindest so an). Wenn ich dann aufstoße bewegt es sich weiter runter und irgendwann durch. Wenn es ganz schlimm ist, versucht die Speiseröhre es in die andere Richtung raus zu befördern aber das würgen lockert dann den Propfen auch und es rutscht dann nach unten.

Die Nähte/Klammern sind seit Mittwoch raus.

Ab und zu mal Sodbrennen. Das bekomm ich aber mit Tee oder einer Tasse aufgelöste Heilerde weg.

s?ofia634-3Z9 jahrex alt


keine angst

zumindest bei mir war es so, normale op, fundoplicatio, daß es wie gesagt erst nach 2 Wochen richtig losging mit Schluckbeschwerden, die Monatenlang anhielten, und nach halben jahr war aber das schlimmste vorbei.

erst nach 6 Monaten wurde es besser

und bei der linx Methode soll es ähnlich sein bzw. sogar noch heftiger aber dafür bessert sich da's bei der linx Methode auch dann mit der zeit und schneller sogar.

also ruhig geduld Txantos

du machst es völlig richtig. ruhig und gelassen bleiben und abwarten, wird irgendwann dann immer besser mit dem schlucken werden.

T]xanbtos


Momentan macht mir der Rebound auch mehr im Magen als in der Speiseröhre zu schaffen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH