» »

Wer besitzt das Linx–band gegen Reflux?

M:arkus=_Fenxner


zum Inhalt des verlinkten Artikels:

...zwischenzeitlich zahlen Krankenkassen in D die Linx OP.

Das ist in der Tat kurios. Die besseren OP Verfahren bleiben auch hier mal wieder unbeachtet.

Trxanxtos


Welche verfahren sind denn besser und werden nicht bezahlt?

M=a5rkusr_VF{ennexr


All jene Verfahren, die eine direkte Zwerchfellreparatur anstreben und nicht versuchen, diese zu ersetzen.

Tzxayntxos


Und welche genau sind das?

Und wie sieht es bei denen mit Studien und Untersuchungen aus, die der Öffentlichkeit zugänglich sind und publiziert werden?

M_ar|ku1s_FePnnexr


Einer der Methoden ist zB. die Zarras Methode aus Düsseldorf. Dann gibt es noch eine Methode aus Heidelberg. Bei letztere gibt es eine Langzeitstudie bei Publimed, die man einsehen kann.

KzimbalJi


@ M. Fenner

Wo /von wem werden diese OPs angeboten?

Wo kann ich was über Ergebnisse/Zufriedenheit/Unzufriedenheit nach diesen Methoden Operierter erfahren?

Ich habe verschiedene Googel Abfragen laufen lassen, aber leider keine richtigen weiterführenden Infos gefunden.

Deine Antwort auf die Fragen von Txantos sind diesmal sehr kurz! Komm schon, sonst schreibst du doch auch mehr ??? ":/

Ich würde da wirklich gerne mehr zu erfahren!

M4arkus)_Fe%nn6er


Ich habe im Grunde dazu alles geschrieben, was man wissen möchte. Wenn Du da genauere Infos möchtest, schreib mir ne Nachricht.

K;imbVaxli


Kurzer Statusbericht 3 Wochen nach LINX-OP

Also, wie von einigen prognostiziert, wurde es mit dem Schlucken nach der zweiten Woche -die echt schon fast zu perfekt war- wieder etwas schwieriger. Nun ist die dritte Woche vorbei und es wird wieder besser.

Es ist richtig spannend, wie man selbst mit dem Schlucken "experimentieren" kann: größere/kleinere, trockenere/feuchtere Mengen. Man bekommt ein richtig gutes Gefühl für die Funktionsweise des Systems.

Ich war in den letzten Tagen bereits 4x Walken und heute morgen zum ersten mal wieder leicht Joggen (mit Walking Anteilen). Das ging gut. Vor allem ist mein Rachen/Hals nicht mehr so staubtrocken, wenn ich durch den Mund atme. Die Schleimhäute beginnen sich zu regenerieren. Ebenso kommt mir beim Laufen nichts mehr nach oben geschwappt.

Essen kann ich alles. Zu Beginn einer Mahlzeit - bei den ersten zwei -drei Schluckvorgängen, fühlt es sich im Moment so an, als würde sich die Linx-Öffnung erst etwas schwerer tun, es zwickt etwas, danach geht es aber völlig unkompliziert.

Nachts kann ich wieder flach liegen ohne zu husten.

Aktuelles Fazit: Sehr zufrieden! Das darf so weitergehen! :p> :=o ;-D :)^ :)=

Bei Fragen, einfach kurz melden. Ich werde von Zeit zu Zeit und bei besonderen Ereignissen weiterberichten. :)z

KhiMmbali


@ Txantos

Wie ist dein aktueller "Status"?

Schönes Rest-Wochenende!

Kpimbaxli


@ Markus Fenner

Si tacuisses, philosophus mansisses......

TAxantxos


Ich kann mittlerweile wieder normal essen. Letztens sagt jmd sogar zu mir "Du isst ja mittlerweile schneller als ich."

Also mit dem Schlucken habe ich keine Probleme mehr.

Was mir mehr Probleme bereitet ist der Rebound nach dem Absetzen der PPIs. Aber das hat ja nix mit dem LINX zu tun.

Das pendelt sich aber hoffentlich auch alles noch ein.

Kann aber auch sein, dass ich durch eine Kreuzallergie einige Nahrungsmittel nicht vertrage, die gerade als sehr magenfreundlich gelten. An der Sache bin ich noch dran und lass sie abklären.

okran3ge<3


Hallo

Ich war eine der ersten die das in Deutschland eingesetzt bekommen hat, in unserer Umgebung sogar die Erste.

In Amerika gibt es diese Methode schon läner!

Den Ring habe ich seit ca 3 Jahren.

Entscheidung hätte ich so nicht nochmal getroffen!

Es hat ein halbes Jahr gedauert bis das Essen nicht mehr in der Speiserähre stecken geblieben ist, zusätzlich muss ich immernoch Esomeprazol nehmen ( Magensäure Tabletten)

obwohl die Operation ja extra dafür gedacht war, danach keine Tabletten mehr schlucken zu müssen.

Klar verbessert dieser Ring etwas den Reflux, bei mir jedoch nicht vollkommen und Übergeben,bei einem Magen Darm Virus ist dadurch auch anstrengend geworden,da der Ring etwas länger braucht bis er sich öffnet

Viele Grüße

MOarKkus_XFen6nexr


Hallo Orange<3,

danke für dein Erfahrungsbericht. Das bestätigt die Theorie zur Refluxproblematik. Es reicht halt nicht nur den Verschluss wieder zu stärken und den Rest so zu lassen.

Gute Besserung weiterhin.

Thxantxos


Mir wurde bei meiner Aufklärung vor der OP mehrmals gesagt, dass weiterhin ein Reflux bestehen könnte und das mein evtl. weiterhin Tabletten nehmen müsste.

Das ist aber bei allen anderen Op-Verfahren soweit ich weiß ebenfalls so. Von daher für mich kein Minus-Punkt der Variante. ;-)

M"arkusz_Fenxner


Das ist aber bei allen anderen Op-Verfahren soweit ich weiß ebenfalls

Diese Aussage ist nicht richtig...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH