» »

Wer besitzt das Linx–band gegen Reflux?

G?arfNieldx73


Lucy4711

Nimmst Du jetzt keine PPIs mehr?

GParfi9elId73


Es kommt wohl auch drauf an, an welches KH man mit dem OP-Wunsch gerät.

Soweit ich aber weiss, bekommt man speziell das Linx-Band erst unter einem BMI von 35 eingebaut. Vielleicht hängt das aber trotzdem wieder vom Krankenhaus ab.

Ich selbst habe seit PPI-Einnahme ca. 25kg zugenommen. Ob das nun wirklich direkt vom Wirkstoff gekommen ist oder einen anderern Grund hat, kann ich nicht sagen.

Ich möchte dieses Zeugs nur noch loswerden, da mich die Nebenwirkungen total fertig machen. Bei mir greift es die Mund und Halsschleimhäute an, so dass ich heftige Schmerzen und Zustände wie bei einer starken Angina bekomme(die Ärzte nehmen mir das leider nicht ab, sagen, es käme alles von der Säure...wenn ich PPIs aber nicht nehme, werden diese Symptome aber wesentlich besser).

Leider hat mich der Rebound noch im Griff :(v

Ich werd es nun nur noch mit Ranitidin versuchen, auch wenns brennt. Das soll sich ja mit der Zeit wieder bessern.

L6ucy4m711


@ Garfield73

ich hatte Pantopr... oder Rabepr..., ich weiß es nicht mehr genau, ich war nur noch genervt und hatte nicht mehr viel gegessen und 15:00 Uhr war Schluß mit essen und nicht viel, keine Schokolade und Gummimännchen. Seit ich früh 20 mg Esomeprazol und abens 20 mg einnehme, geht es mir Sau-Wohl. Ich esse Frühstück, Mittag und Nachmittag oder Frühstück, Mittag und Abendbrot.

seofia34-`39 jahre 6alxt


garfield

wurdest du per linx methode operiert?

asonsten bin ich ihn kontakt zur zeit per festnetz mit einer person die linx operiert wurde wo das ergebnis nicht gerade positiv war bzw. ist. untertrieben ausgedrückt.

ich werde aber nicht sagen wer diese person ist, die person muß selber entscheiden ob sie von ihrer linx op erfahrung hier im faden berichten möchte.

ehrlich gesagt, hätte ich von der linx methode eher positives erwartet da ich mir erhoffte daß es evtl. irgendwas für mich selber sein könnte obwohl ich selber fundoplicatio voroperiert bin.

lg an alle sofi

s0ofia34e-39 jaChre Tailxt


achso ich sehe gerade du meintest garfield die ppis nebenwirkungen , nicht die op.

ich würde einen anderen wirkstoff von ppi versuchen manchmal liegt es daran.

GjarNfieldx73


nein, ich habe kein Linx, obwohl ich mich dafür interessiere.

Bei mir ist es auch nicht sicher, ob ich überhaupt einen "echten" Reflux habe.

Es könnte also sein, dass nach einer OP(was auch immer) alles beim Alten bleibt oder

es sogar noch schlimmer wird.

PPIS habe ich bereits alle probiert. Es kommen immer wieder die selben Nebenwirkungen durch. Ranitidin ist leider auch zu schwach.

Viele Grüsse!

P.S. Wäre echt eine Sache, wenn die Person mit dem verpfuschten Linx hier mal berichten würde, gerne auch PN.

s0ofia34g-39 jahrxe alt


hi garfield das muß die Person selber entscheiden. auch per pn gebe ich natürlich keine Auskünfte zur Person noch zur Sache ansich was passiert ist bei der op oder auch nicht usw.

die Person liest hier mit das weiß ich, und sie kann dann selber entscheiden ob sie per offenen faden oder per pn sich bei den leuten melden möchte.

was mir jemand per pn Handy oder Festnetz anvertraut bleibt bei mir unter verschluß.

ich hab sogar lange überlegt ob ich überhaupt das schreibe mit der Tatsache daß es der Person nicht gut geht, aber da ich selber sowas von linx nicht erwartet hätte usw., sollten denke ich interessierte wissen, daß auch diese op art nicht gut ausgehen kann, bisher dachte ich das nur von der fundoplicatio.

wie genau wirken deine Medikamente und welche Nebenwirkungen treten auf?

wirkt ranitidin bei dir besser als ppis?

würde andere ppis andere Wirkstoffe ausprobieren an deiner stelle.

ist ein versuch wert.

hast du schon eine ph metrie gemacht?

lg sofi

s$aschka4x1


Hallo ich habe auch noch Erfahrungswerte zum Thema.

Kurz zu meiner Person . Mein Name ist Sascha ich bin heute 41 Jahre. Ich habe eine irre Zeit hinter mir. Will aber gleich mal sagen das das Linx Implantat das beste ist was mir bis dato passiert ist. Nun zu meiner Geschichte.

Alles begann im Februar 2011 ich begab mich zum Arzt wegen Sodbrennen man verschrieb mir omeprazol 40 mg. Die haben 0 geholfen musste nach 3 Monaten 4 Stück am tag nehmen ohne Wirkung. Habe von da an im sitzen geschlafen ,weil mir sobald ich gelegen habe, die magensäure aus der Nase lief. Eine Magen Spiegelung sollte mehr dazu sagen aber leider War die einzige Aussage vom Arzt ,da is nix ,ist alles ok. Die Beschwerden blieben weiter. 6 Monate später und 3 weiter Magen Spiegelungen , sagte mir eine neuer Arzt. Ich muss zum radiologischen Institut zwecks Brei schlucken. Dan endlich man stellte fest das ich einen Zwerchfell riss hatte und der Magen nach oben durch rutscht. Nun bekam ich eine Überweisung in die Uni Klinik Köln dort wurde alles nochmal gemacht, inklusive Manometrie, ph-Metrie ,Impedanzmessung.

Dann zum ersten mal eine konkrete Aussage. Sie haben eine nicht mehr gut funktionierende Speiseröhre einen Zwerchfell riss und wir müssen operieren wir haben 2 Möglichkeiten , die klassische Variante oder eventuell das neue Linx Implantat ,was zu Studien Zwecken Grade in die Test Phase gehen würde . Ich überlegte und sagte ich würde gerne an der Studie teilnehmen.Der Professor konnte mir zu diesem Zeitpunkt nicht sagen ob es mit dem Linux implantat klappen würde ,da ich der erste sei der es in ihrer Klinik gemacht bekommen würde. Ich hoffte nur das alles klappt. Nunja 16.12.2011 War der grosse Op Tag als ich wach wurde und sah das es nur 5 kleine Schnitte waren, dachte ich super die haben das neue Implantat benutzt. Am Nachmittag war Visite der Professor fragte wie ich mich fühlen würde und sagte alles super gelaufen und ich solle mir doch bitte nach meiner erneuten Brei Schluck Untersuchung ,etwas zu essen bringen lassen. Ich schaute verdutzt und fragte wie geht das, Er sagte ja alles was ich mag Brötchen was auch immer . Am 21.12.2011 wurde ich endlassen es waren nur leichte schmerzen die aber dank Schmerzmittel gut auszuhalten waren . Zuhause angekommen ließ ich es mir zum ersten mal seid 9 Monaten wieder richtig gut gehen. Dann plötzlich ein Schreck Moment ich habe wohl zu schnell gegessen und das essen ging nicht durch das Implantat. Ich dachte ich würde ersticken, was nun in meiner Not habe ich einen Riesen Schluck Wasser getrunken. Puh alles gut gegangen das Implantat öffnete der Druck War weg. Ich fragte am nächsten Tag in der Klinik ,man sagte mir das kann passieren und ja es passierte öfters ,aber ich wusste ja nun wie ich damit umgehen muss . Es War jedes mal wieder eine Überwindung aber es klappte und mit der zeit wurde es immer seltener . Heute 3 Jahre später ist es noch 1bis 2 mal im jahr . Ich hatte seid damals kein einziges mal mehr ein brennen im Hals und Tabletten sind auch Geschichte. Ich kann für mich nur sagen Danke an das Krankenhaus und das Ärzte Team für diese Chance.Es ist wieder alles normal in meinem leben. Selbst erbrechen und rülpsen geht. Nach dem 1.Jahr wurde eine kontroll Untersuchung gemacht War nicht sehr angenehm aber naja musste ich durch. Im nächsten Monat geht es in runde 2 was die kontroll Untersuchung angeht. Naja wird wieder sicher nicht lustig aber wie sonst sollen sie Daten für die so wichtige Studie bekommen. Falls noch irgendwer fragen hat oder Hilfe braucht schreibt mich ruhig an. LG Sascha

s&aloBon


Es sind jetzt über 2 Jahre seit der OP in Schwabach und ich bin weiterhin begeistert...

sOofiaI34-3U9 jaFhre axlt


danke Sascha 41 und danke Saloon

sascha41 du hast pn post

Saloon geht das schlucken immer besser oder ist es so geblieben daß du ab- und zu was an wasser nachtrinken mußt? danke für eine antwort, lg sofi

sZo9fia34-T39 j~ahre[ alt


hi Mario

konnte dir deine pn nicht antworten klappte nicht

ich kenne auch nur diesen einen linx faden und weiß auch nicht mehr als was ich hier lese

und das eine linx operierte Person nicht erfolgreich operiert wurde das linx band hat ihr nur geschadet und mehr kann ich leider nicht verraten.

da die Person selber anscheinend nicht öffentlich sich dazu äußern möchte.

mit der Person hab ich festnetzkontakt und war und bin überrascht hätte das von linx nicht gedacht daß es so negative Auswirkungen haben kann.

was linx angeht kenne ich nur diesen faden hier und ich selber bin fundoplicatio operiert, nicht erfolgreich.

lg sofi

2W0JahJre }PxPI


N'Abend,

Jetzt sind es etwas über 2 Monate seit der OP.

Probleme beim Schlucken habe ich kaum gehabt und seit ca 3 Wochen denke ich eigentlich gar nicht mehr daran, ausser wenn ich so richtig hastig, einen zu großen Bissen herunterschlucke, dann spüre ich mal ein wenig Druck in der Gegend.

Die Probleme die ich gelegentlich hatte, waren auch nicht wirklich Schluckschwierigkeiten, sondern meine Speiseröhre hat dermaßen viel Schleim produziert dass es bis in den Hals stand und Würgereflex ausgelöst wurde.

Seltsamerweise war das Essen dann aber meist schon durch und ist auch nicht wieder mit hochgekommen.

Nach 20 Jahren Reflux muss sich das gesamte System, meiner Meinung nach, auch erst über längere Zeit wieder regenerieren.

@ Sofi:

Bei der Aufklärung vor der OP hat mir die Ärztin ganz klar gesagt, dass ca 30% der Operierten nicht zufrieden sind und sich nach Ihrem Kenntnissstand bisher 10 Patienten das Band wieder haben entfernen lassen, da aufgrund anderer Erkrankungen Probleme entstanden sind.

Hast Du eigentlich mal zB in Herne nachgefragt, ob eine Revision der Fundo und Einsatz von Linx bei Dir in Frage kommen könnte?

sIofia34&-39 djah9re alxt


20 jahre ppi

DAS ist eine Ärztin, Respekt!! ehrlich ist sie, finde ich gut.

welches Krankenhaus war das!

da bin ich echt erstaunt über soviel Ehrlichkeit!!

das Problem bei der fundoplicatio:

fast immer wenn man die Manschette öffnet kann bzw. wird der vagus nerv verletzt da man ihn durch die Verwachsungen nicht mehr sehen kann also das haben mir auch schon kurz nach der op mehrere chirugen gesagt.

bei der erstop kann man den einen noch sehen den einen nerv und den anderen zumindest erahnen, das ist bei einer re op nicht mehr möglich.so hat man es mir zumindest vor 10 jahren gesagt, evtl. hat sich was geändert und sie haben geräte durch die man besser sehen kann praktisch durch die Verwachsungen hinweg die nerven gut erkennen kann. was ich aber bezweifle.

aber man könnte sich danach trotztem erkundigen. :-/

FJlopxy


Habe jetzt seit einem Monat das LINX-Band drin.

Bin super zufrieden.

Die Voruntersuchungen waren ganz schön hart. Aber jetzt bin ich froh das ich das gemacht habe.

Noch hab ich manchmal das Problem das der Ring nicht richtig aufgeht, aber mit Kohlensäurehaltigen Getränken geht's.

Oder auch wenn ich versuche zu rülpsen. Da gibt es einen luftausgleich im Magen und der Druck der auf dem mageneingang liegt geht weg und die Schmerzen die damit verbunden sind gehen dann auch weg.

Mein Arzt sagt das es nach 8Wochen weg sein soll. Ich bin gespannt.

Außerdem habe ich das Gefühl das es hilft aufrecht zu sitzen beim essen.

Operierte wurde ich vom Dr.Federlein unter der Leitung von Prof. Dr. Gellert, im Sana-Klinikum-Lichtenberg in Berlin.

Bin echt zufrieden.

Man hatte im KH das Gefühl ein ganz besonderer Patient zu sein, weil die Ärzte mich, wenn sie mich irgendwo gesehen haben, immer wieder fragten wir es mir geht. Sie wahren selbst vom bisherigen verlauf begeistert.

Dieses Verfahren wurde hier jetzt etabliert.

Mal schauen wie es weitergeht. :[]

Bisher hieß es übrigens das keine Nachuntersuchung nötig ist.

s]ofia3Q4d-39 ja\hrXe a}lt


cool Flopy

vielen dank für deinen bericht

bitte berichte von zeit zu zeit weiter wie es dir geht, wenn du kannst, also z.b. alle paar Wochen anfangs, dann alle paar Monate und dann 1 mal im jahr, wenn du kannst und möchtest. danke aufjedenfall für deinen jetzigen bericht. lg sofi *:) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH