» »

Wer besitzt das Linx–band gegen Reflux?

sZaloHon


...sorry, habe lange nicht hier reingeschaut. Ja, Sofia, ich muss immer noch ab und zu nachtrinken, damit der Ring weit genug auf und das Essen durch geht. das liegt aber daran, dass ich dann zu wenig gekaut und zu hastig zu große Brocken gegessen habe. Habe ich kein Getränk in Reichweite, und kaue ich dann sorgfältig, klappt es immer super.

s2ofia34-3 9 ja<hre xalt


danke saloon :)^ :-)

BGeny.oxn


Hallo Allerseits,

ich lese diesen Thread seit einiger Zeit aufmerksam mit und habe die Hoffnung, dass mir das Linx-Band helfen könnte.

Erstmal zu meinen Beschwerden: Ich habe nun seit einem halben Jahr durchgehend Halsschmerzen im unteren Halsbereich (seitlich, unterhalb, und hinter dem Kelhkopf). Angefangen hat es mit einem starken Gobusgefühl, welches sich alerdings sehr gebessert hat. Hauptbeschwerden sind die Schmerzen im Hals. Das Schlucken bereitet mir keine Beschwerden, langes oder lautes Sprechen geht allerdings garnicht da es anstrengend ist und die Schmerzen verstärkt. Habe deshalb schon meine Band aufgeben müssen :(

An Untersuchungen wurden bis jetzt gemacht. Ultraschall der SD (ohne Befund), Bluttest (unauffällig), Nasenendoskopie (Geröteter Rachen), MRT (Anreicherung von Kontrastmittel im dorsalen Abschnitt der Lingula, bin nicht sicher was das bedeutet). In der HNO-Klinik in Frankfurt äusserte man den Verdacht dass dies alles Refluxbedingt ist. Dafür spricht, dass bei meiner Magen,-Darmspiegelung vor einem knappen Jahr eine Refluxösophagitis Grad A festgestellt wurde. Dagegen spricht, dass ich nie typische Refluxbeschwerden wie Sodbrennen, Brustschmerzen oder Saures Aufstoßen hatte und die PPI's die ich seit 3 Monaten einnehme KEINE Linderung verschaffen. Jetzt habe ich nächste Woche eine weitere Magenspiegelung und warte mal ab was da rauskommt.

Falls meine Beschwerden tatsächlich refluxbedingt sind, wäre eine OP wohl meine einzige Hoffnung, davor hab ich ein wenig Angst.

Ich bin mir aber nicht sicher ob das alles Sinn macht. Ich habe meine Ernährung komplett umgestellt (kein Alkohol, keine Zigaretten, kein Kaffee, wenig Saures, wenig Fett, keine Softdrinks etc), dazu 40 mg Omeprazol täglich und es hat sich NICHTS verändert. Jetzt hab ich einfach mal wieder eine Woche lang normal (ungesund ;-))gegessen und dadurch auch keine Verschlimmerung festgestellt insofern frag ich mich ob das wirklich refluxbedingt ist.

Nun meine Frage an Euch: Habt ihr auch refluxbedingte Halsbeschwerden gehabt und wie haben sich diese geäussert?

Ich hoffe auf viele Antworten, herzliche Grüße aus Hessen.

sJofia3N4-39 jiahre #alt


Empfehlung in deinem fall:

KEINE op

wird dir NICHTS bringen

B)e8niCta-BQ.


Bevor ich mich einer solchen OP unterziehen würde, wo die Leute alle über dies und das klagen, würde ich noch einmal HNO-Ärzte wechseln (Uniklinik?) und es vielleicht mit einem TCM Arzt versuchen, die gehen ganz andere Wege.

Mir erscheint ein Schmerz beim Kehlkopf nicht logisch für Reflux, da ja mit Medis keine Änderung eintritt.

B eny5oxn


Dank erstmal für die schnellen Antworten!

Das war die HNO-Abteilung der Uniklinik in FFM welche mich auf den Reflux gebracht haben. Meine Beschwerden sind halt recht ähnlich denen die beim "Stillen Reflux" oder "Laryngitis Gastrica" auftreten.

sjofi-a34-39 jaPhre axlt


gehe heute feiern und leiste dir champagner du hast großes glück gehabt

daß du rechtzeitig dieses Forum gefunden hast

dieses glück hatte ich nicht

ich bin nicht prinzipiell gehen die ops Speiseröhre aber in deinem fall würde die wohl nichts bringen

s@ofiay34-z39 jIahre xalt


heißt nicht daß du keinen Reflux hast im halsbereich

aber in DEINEM fall würde die ops nichts bringen

B*enyxon


wieso? kannst du das begründen?

es gab doch auch schon leute in diesem thread mit stillem reflux welche seit der OP beschwerderfrei sind ???

an diese richtete sich auch hauptsächlich meine frage...also wie sich die halsschmerzen bei ihnen äusserten...

BQen:yon


Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen bezüglich meiner Beschwerden. Ich habe zwar keine schmerzen beim schlucken. Allerdings habe ich oft das Gefühl, dass mir Essen in der Speiseröhre stecken bleibt. Ob es auf dem Weg nach unten stecken bleibt oder aber refluxbedingt wieder nach oben gedrückt wird kann ich nicht genau sagen. Hinzu kommt, dass ich nach dem Räuspern oft dunkle Flecken/Strukturen in meinem Auswurf habe. In der HNO meinten sie, dass das auch auf Reflux hindeuten könne.

soovfia}34-39F jahr9ex alt


in deinem fall würde ich mich zusätzlich auch an einen gastro wenden nicht nur an einem HNO, übrigens gibt es noch andere Erkrankungen als Reflux, wenn dir das essen steckebleibt, es ist eine spezielle Erkrankung, dies kann nur ein gastro feststellen.

asonsten wie gesagt eine op würde dir wohl nichts bringen (hat 1000 gründe, ich schreib das weil ich ich mir deine beiträge durchgelesen hab)

du kannst ja einen zweiten HNO aufzusuchen und ihn nach seiner Meinung fragen.

lg sofi

BdenAy1on


ja, termin beim gastroenterologen hab ich nächste woche...dort wird eine gastroskopie gemacht, hoffentlich gibt es IRGENDEINEN befund...diese ungewissheit seit einem halben jahr macht mich völlig fertig :(v

B8enxyon


Allerdings ist es doch so: FALLS meine Beschwerden refluxbedingt sind und der Reflux durch das LINX-Band abgestellt wird, dann müsste es doch eine Verbesserung geben ???

sUofia3y4-39 jaKhrex alt


ja

aber in DEINEM FALL wohl eher: nein

hat 1000 gründe

ich komme zu dieser aussage weil ich deine beiträge genaustens gelesen hab

aber du kannst ja einen Arzt fragen, was er von meiner aussage hält

kopiere deine beiträge und frag ihm, weshalb ich wohl so denke

:)D

s:ofia34y-39( jahrxe alt


wie gesagt suche einen zweiten HNO auf

und dazu noch einen gastro

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH