» »

Wer besitzt das Linx–band gegen Reflux?

BuiggieBRiggxie


Erstmal muss ich das korrigieren, ich werde übernächsten Do. operiert :-) .

Ich werde in Bremen operiert. Mir wurde heute gesagt ich wäre der ideale Patient, weil ich keinen Zwergfellbruch habe und meine Speiseröhre stark genug ist.

In Bremen sind sie sehr streng, es werden nur Leute mit idealen Voraussetzungen genommen.

Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis.

M071


Hallo,

Ich habe seit am Donnerstag, d.h., seit 3 Tagen, ebenfalls das LINX Band. Eingesetzt hat es Hr. Prof. Schilling am St. Anna Spital in Luzern. Die OP war komplikationslos, und ich bin heute selbst mit dem PKW wieder nach Hause gefahren. Ich bin 45 Jahre alt, moderat gewichtig (1.98 M; 105 kg), habe seit meiner Kindheit Refluxprobleme (Volumensreflux). Meine Mutter und deren Mutter hatten dasselbe Problem. Ich durfte bisher nicht abends weniger als 3 Stunden vor dem Schlafengehen noch etwas essen. Und sowieso kein Brot, Milch, Kohlensäure, etc. Ich habe sonst regelmässig den Mageninhalt in die Lunge bekommen, was zum Erwachen, Husten, Panikattacken führte und als letztliche Lösung immer nur das Entleeren des Magens via Erbrechen hatte. PPI und Puffer halfen praktisch nicht (da "Volumens"reflux).

Ich hatte mich schon zuvor hier informiert und eigentlich nur noch darauf gewartet, dass die neuere Version der Magnete herauskam, die auch MRT kompatibel sind (siehe auch mrisafety.com).

Bei der OP wurde auch gleich noch eine Hiatushernie genäht; wie gross die war, werde ich erst im Bericht sehen. Präoperativ wurden 2 - 3 cm gemessen, was so an der Grenze gewesen wäre für LINX; Prof. Schilling sagte, es sei ein grosses Loch gewesen. Das ist übereinstimmend, dass ich in den letzten Monaten regelmässig beim Trinken von kohlensäurehaltigen Getränken den Magen stark "gluckern" lassen könnte - war ja logisch, weil ein Teil des Magens im Brustraum war.

Bei denn Voruntersuchungen kamen auch Ansätze eines Barettsyndroms (Lanezetten).

Ich habe sofort nach dem Aufwachen von der OP wieder etwas gegessen. Man gab mir zwar erstmal Kartoffelsuppe, aber da ich hier schon vorher gelesen hatte, habe ich mich mal gleich in die Cafeteria aufgemacht und mir zwei Vollkornbrötchen und Cola Zero reingehauen. Das habe ich auch die weiteren Tage so gehalten.

Via Infusion bekam ich 2 Tage noch Paracetamol; ich bekam auch andere Schmerzmittel angeboten, habe die aber nicht genommen. Ich habe etwas Schmerzen diffus im Bauchbereich, so als hätte ich zu viele Situps gemacht.

Gerade eben habe ich den ultimativen Test gemacht: Mineralwasser, Bohnen, Brot, Milch, Schnitzel und Currysauce - und dann sofort ins Bett. Schluckprobleme habe ich keine.

Nichts kommt hoch. Wahnsinn, wenn man sich überlegt, wie lange vorher man sich rumgequält hat.

Ich werde weiter berichten :-)

M

l.alelu{hh


Ich wünsche viel Erfolg bei der Operation. Bitte halte uns auf dem laufenden.

Dr. Schulz soll ja einer der besten und erfahrensten auf diesem Gebiet sein.

Alles Gute

Hjopfe_nxsee


BIN SEIT HEUTE WIEDER ZURÜCK....morgen schreibe ich ausführlicher...bei mir war ein Teil vom Magnetband im zwergfellbruch verklemmt.der in Herne nicht behandelt wurde.

schreibe morgen...was alles gemacht wurde.

muss aber 3 Wochen weiche Kost zu mir nehmen.

Dies dient nur als Kurzinfo.....

Dr. Schulz war sehr nett....ein Arzt..der den richtigen Ton trifft.

H!opfe>nseZe


Funktionelle Dyspesie durch ...nach cranial verrutschten Linx-Band mitsamt LES mit Einklemmung in der Zwergfellspange...

schreibe später weiter...das muß aber wohl der Grund für meine Schmerzen und Luftnot gewesen sein.

lOa0l,el#uhh


Das klingt ja heftig. Ja bitte schreibe mehr. Ich drücke Dir die Daumen, dass es Dir bald besser geht.

Herzliche Grüße

MJ71


Warum zur Hölle wurde der die Hiatushernie nicht gleich mit geschlossen? Das hört sich doch absurd an. Da haste schon deine Trokare an Ort und Stelle und nähst das nicht gleich mit ???

HVop\fenxsee


Schreibe nachher mal den Arztbericht ab...da sieht man wie viel gemacht wurde...und das ist dann besser..als wenn ich das nur Stückchenweise schreibe.

HXopfeUnxsee


Auszug aus dem Arztbericht:

Diagnosen: Funktionelle Dyspesie bei Z.n. Linx-Op alio loco in Herne 05/2014

Nach cranial verrutschen Linx-Band/mitsamt LES mit Einklemmung in der Zwergfellspange..mit

Rezidiv-Reflux

Adhäsionen im Oberbauch

Therapie:

Laparoskopische Revisions-OP am 23.6.2016

Adhäsiloyse der o.g. Verwachsungen

Mobilisation des verrutschten Linx-Bandes und des LES nach caudal in das Abdomen

Titanmeshaugmentierter Verschluß der Zwergfell-Lücke

Funktionelle Rekontruktionsplastik nach Zarras mit Aufrichtung des HIX-Winkels

Adhäsionsprophylaxe mittels Ineerceed Mesh

Therapieempfehlung: Bitten wir um die Entfernung des Naht- bzw Klammernathmaterials..am 10.-12. postoerativen Tag.

Es empfiehlt sich siche eine körperliche Schong für 6 Wochen sowie eine Vermeidung von Traglasten über 5 kg in dieser zeit. Für 3 Wochen emfpiehlt sich passierte/weiche Kost.

die stationäre Aufnahme von mit dem Befung einer funktionellen Dyspahgie bei z.B. Linx-Magnetbandaugmentation an den unteren Osöhagussphinkter alio loco in Herne...es Bestand hier nunmehr die Indikation zur Revision.

H2opfesnsee


BiggieBiggie wünsche Dir alles Gute für deine Operation nächsten Donnerstag...berichte bitte soäter

lHal]e3luhxh


Von mir auch alles Gute für die OP. Bitte berichtet ALLE weiter wie es euch ergeht. Wahrscheinlich bin ich auch bald ein Kandidat. Liebe Grüße

Bwiggqie'Bigegie


So, meine OP war dann doch erst Freitag.

Nach der OP, die 45min gedauert hat, ging es mir sehr gut und dann war ich wohl etwas zu übermütig. Dazu gleich mehr.

Also ich wurde u 09:00Uhr operiert und hab um 15:00Uhr eine Birne gegessen und zum Abendbrot eine Graubrot mit Käse. Nachher hat leider mein Kreislauf schlapp gemacht und ich musst mich übergeben. Kommt super mit operierter Speiseröhre :)= .

Danach war ich leider völlig hinüber.

Stand heute geht es mir aber ganz gut ich bin noch im KH und übe Essen. Ich durfte bis gestern nur passierte Kost.

Ich hab einen ziehen in der Brust beim Schlucken bzw. wenn der Ring auf geht.

Laut meines Arztes brauch es einfach etwas Zeit bis es richtig läuft.

Was sehr wichtig ist, keine Sodbrennen oder aufsteigende Speisereste.

Ich muss auch fleißig rülpsen üben, da ja alles neu ist ;-D

Ich werde auf jeden Fall weiter berichten

Sjuske402


Hallo ihr lieben, ich hatte vor drei Wochen eine Fundoplikatio OP nach Toupet mit einer 270°Manschette. Nachdem bei mir eine axilare Gleithernie plus Refluxösophagitis festgestellt wurde. Im allgemeinen fühle ich mich eigentlich besser außer das Globusgefühl das immer noch anhält. Zusätzlich kann ich immer noch nicht aufstoßen. Nach Rücksprache mit dem Oberarzt sei das aber alles noch normal und würde sich im laufe der Zeit noch regenerieren. Nach dem ich hier in den Foren so einiges gelesen habe muss ich feststellen das so ein Brei-Schluck-Röntgen bei mir nicht gemacht wurde, weder vor noch nach OP. Woher weiß ich das die Manschette richtig sitzt?? Noch dazu, was mich im moment eigentlich mehr belastet sind dieseständigen Blähungen die mich quälen. Ich hatte ja auch schon Probleme vor der OP aber jetzt ist es wirklich nicht auszuhalten. Ab morgen muss ich wieder arbeiten und ich weiß nicht wie ich den Tag überlebe ohne nach Arbeit wie ein Luftballon aufgebläht zu sein. Wird das noch besser?? Hat jemand irgendwelche Tipps??

LG Suse

MO7x1


Mal ne technische Frage: Hat jemand von Euch mal probiert, das LINX Band mit dem Magnetometer zu orten? Etwa mit dem des IPads? Das Teil ist ja sehr empfindlich, aber egal, wie ich es anstelle, es reagiert überhaupt nicht.

HiopfcenCsexe


Suse ....in welchem Krankenhaus warst du....wünsche Dir weiterhin gute Besserung

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH