» »

Wer besitzt das Linx–band gegen Reflux?

lBafsacxe


Hallo liebe Leute,

ich habe Neuigkeiten in Bezug auf meine Situation.

Neben der chronischen Pansinusitis wurde jetzt bei einer erneuten Magenspiegelung die klassische Refluxkrankheit bestätigt.

Zum ersten mal wurde ein Bild von meinem 2 - 3 cm großen Zwerchfellbruch gemacht.

Herr Dr. Schulz rief mich an und teilte mir mit, dass er Optionen für mich sieht. Juhu... Es würde sich zwar kein Chirurg um mich reißen aber er sieht Chancen. Wir hatten ein sehr nettes und intensives 1 stündiges Telefonat.

Ich werde wegen meiner Vorgeschichte (Volumenreflux inkl. Hypotensive Störung) das neue Verfahren Endo Stim einsetzen lassen. Herr Dr. Schulz zieht in Erwägung mich auf einen Kongress zu operieren. Etwa 300 Ärzte werden dann zugeschaltet sein. Ich bin laut Dr. Schulz der geeignete Kandidat dafür. Ein Linx Magnetband wäre kontraindiziert bei meinem Krankheitsbild.

Ich muss mal schauen, ob ich nun einen neuen Thread zum Thema Endo Stim eröffne. Seit Anfang Januar 2016 wird diese Methode zum Glück von den Krankenkassen bezahlt.

Ich lese hier weiter fleissig mit und wünsche allen beste Gesundheit.

Herzliche Grüße

lQafacxe


Moin, ich bin übigens der User laleluhh. Hatte gerade erst gesehen, dass ich mit meinem alten Account geschrieben habe. Sorry, für die Verwirrung. Gruß

e2uro-xgerri


@ laface:

Das hört sich doch erst einmal sehr gut an. Ich bin ja ebenfalls von Dr. Schulz operiert worden. Allerdings konnte ich bisher (6 Monatee nach OP) keine Verbesserungen mit dem Linx feststellen.

Was hat er denn gesagt warum Linx nicht für Dich in Frage kommt?

llaleDluhh


Hi euro-gerri,

ja der Doktor scheint immer im Dienst zu sein. Er macht wohl sehr viel für seine Patienten.

Es tut mir leid, dass es bei Dir keine Verbesserung gab. Ich drücke Die aber beide Daumen. Vielleicht spielt es sich doch noch ein. Das kann bei mir aber auch passieren.

Endo-Stim ist eine Option bei mir.

Das LINX Band wäre kontraproduktiv bei einer Hypotensiven Störung der Speiseröhre. Ich könnte dann nicht mehr schlucken.

Das Endo-Stim ist laut Dr. Schulz die Therapie für mich. Hinterher gibt es bei diesem System keine Schluckbeschwerden.

Ich sende Dir Grüße aus Hamburg

ewuro?-gerrki


Danke für das Daumendrücken! Aber ich glaube da nicht mehr dran das ich noch einmal Sonne sehe :-(

Aber vielleicht hast du ja mehr Glück!!! Halte uns in jedem Fall auf dem Laufenden was Deine Geschichte angeht.

Ja das stinmt, Dr. Schulz ist sehr angagiert und kompetent. Aus meiner Sicht bist Du da bestens aufgehoben.

lfalelu?hh


Ich werde weiter berichten.

Mir ist noch etwas zu Deinem Problem

"stiller Reflux" eingefallen.

Wurde bei Dir jemals eine Impedanzmessung nach der Operation gemacht?

Damit wird ja alles gemessen. Flüssiges, Gase etc die hochsteigen. Du bist ja zur Zeit am rätseln was es sein könnte. Vielleicht gibt es dieser Messung neue Hinweise.

Liebe Grüße und gute Besserung.

ecurgo-`gexrri


Danke für die Anregung!

Diese Krankheit ist ein einziges Mysterium. Warum ich das sage?

Nach der OP würde eine Impendanzmessung gemacht -> Normalbefund. Einzig die Restech Messung im Rachen und der Pepsintest waren pathologisch nach der OP. Was die Ärzte auch skeptisch macht ist, das Ernährung 0 Einfluss hat. PPI wirken ja sowieso nicht...Ich weiss echt nicht mehr weiter und bin ziemlich verzweifelt.

NYor_dhesFsxe


Ich hatte Mittwoch meine Manometrie. Speiseröhre arbeitet bestens, aber wie vermutet ist die im Bereich Magen/Zwerchfell nicht "dicht"

Also weiterhin beste Voraussetzung für das linx.

Morgen früh um 9 ist es soweit. Ich werde weiter berichten.

N^ordhaesse


Sooo, ging heute morgen alles recht flott. Keine Stunde nach Ankunft wurde ich auch schon für den op vorbereitet.

Op müsste etwas über eine Stunde gedauert haben.

War ziemlich genau 11 Uhr fertig, bis kurz vor 12 im Aufwachraum und gegen halb 2 bin ich das erste Mal selbständig aufgestanden und habe mich kurz darauf umgezogen und nun ein paar Schritte gelaufen.

Hab auch schon einige Schlücke Wasser zu mir genommen. Problemlos und ohne aufstoßen. Schmerz Tablette ging auch gut runter.

Schmerzen halten sich im Bauch Bereich in Grenzen. Schultern ( vom Gas ) Schmerzen aktuell am meisten und liegen geht mir zu sehr auf den Rücken, zumal es hier auch sooo warm ist und mir im Zimmer die frische Luft fehlt. Hat wohl keine Belüftung/Klima Anlage. Zumindest sehe ich keine Öffnungen an der Decke.

Sitze nun im Aufenthaltsraum vor offenen Fenstern und hoffe einfach es kühlt sich bald ab ;-)

Grüße aus Kassel

Lukas

l&a8leltuhxh


Hi Lukas,

dass klingt ja spannend. Bitte halte uns auf dem laufenden. Ganz dolle gute Besserung von hier aus.

Grüße

Nyord6hesxse


Kurzer Zwischenbericht. Laut meinem Handy, was ich ned als am Mann hatte, habe ich über 4300 Schritte drauf und etwas über 3,5km.

War fleißig am rum gehen.

4 von 5 Wunden sind absolut Schmerz frei. Die fünfte, der Schnitt über dem Bauchnabel ist allerdings umso empfindlicher, aber noch ok.

Bekomme je 1000 mg novalminsolfon oder wie das heißt. Leider hilft es nicht gegen meine Rücken Schmerzen die ich sonst mit 2x 100 mg tilidin bekämpfe.

Konnte schon einige Male "schön Aufstoßen" mit einem Gefühl was ich so nicht mehr kannte. Man merkt, das da nun "zu"ist.

Ab morgen darf ich Essen und bekomme zwei Infusionen mit Elektrolyten etc.

Habe nach der Aufenthalts Dauer gefragt und da kamen Antworten zwischen 3-5 Tagen.

Ich hoffe ja auf 3 ;-)

Gruß Lukas

l1aleHluxhh


Hi Lukas,

das klingt bis auf Deinen Rücken sehr gut.

Ich bin auch ein Schmerzpatient (Rücken) sprich Morbus Bechterew. Mir hilft Novaminsulfon ab und an ganz gut. Tilidin oder auch Tramal vertrage ich nicht. Nehme daher noch rheumatische Mittel.

Ich hoffe das Dein Wunsch 3 Tage Aufenthalt in Erfüllung geht.

Bin gespannt, ob ich nach der Endo Stim OP auch so schnell auf den Beinen bin.

Weiterhin alles Gute und Grüße

NjordKhesse


Guten Morgen,

Bekam gestern zur Nacht noch targin. Dann ging es mit dem Rücken und Schulter so langsam. Hab schmerzfrei geschlafen.

Heute morgen gab: es die erste Nahrung. Ein Zwieback und ne Schüssel milchsuppe.

Mich wunderte aber das Gläschen mit der omeprazol 40 drin. Sollte Visite fragen ob ich die nehmen soll.

Kurze Frage " Sodbrennen? " ich: "Nein, absolut nichts" Arzt"alles klar, ab sofort aus dem Plan gestrichen" ;-)

Normal musste ich morgens nach der Einnahme so mindestens 30 Minuten, eher 60 waren bevor ich nen Kaffee vertragen konnte.

Ok, war heute noch entkoffeiniert, aber selbst beim Trinken null Schmerzen, kein Brennen, kein Hochkommen.

Seit eineinhalb Stunden auch keinerlei Probleme. Selbst mit omeprazol merkte ich den Kaffee den ganzen Tag. Oder liegt es nur am Koffein?

Egal, ich bin gerade überglücklich.

Außer dass der Arzt meinte 4-5 Tage nach op hier bleibe. Also wohl doch erst Dienstag oder gar Mittwoch heim :-(

Gruß Lukas

lMale[l2uhxh


Hi Lukas,

wie lange hattest du denn ppi's genommen? Ich nehme die Dinger schon über 20 Jahre. Freue mich wenn Du nach dem absetzen keinen Rebound Effekt bekommst.

Kenne nur die Ausschleichmethode nach längerer Einnahme.

Drücke weiterhin die Daumen.

Grüße

Noord<hesxse


Seit rund 11 Jahren nun und ziemlich schnell auf 40 mg hoch und oft abends noch 20-40 mg zusätzlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH