» »

Wer besitzt das Linx–band gegen Reflux?

2y0Jah$re PxPI


PS.: Bin nicht so oft hier im Forum. Wenn Jemand Fragen hat, schickt mir bitte eine PN damit ich eine Email als Benachrichtigung bekomme.

l'ale6luh>h


Hi 20JahrePPI,

ich nehme wie Du auch praktisch seit der Markteinführung ppi's.

Angefangen damals mit Omeprazol und bis jetzt Esomeprazol.

Ich hoffe ich kann nach der Endostim OP die Dinger auch absetzen oder reduzieren.

Vor dem auf einmal absetzen habe ich wegen des oft erwähnten Rebound Effekts etwas bammel. Auf vielen Seiten steht, dass man die Tabletten über längere Zeit ausschleichen sollte. Dies aber nur wenn man nicht operiert wurde, sondern um von dem Zeug wegzukommen.

Ich nehme wegen Rheuma Cox2 Hemmer. Ich hoffe ich komme trotz dieses Schnerzmittels ohne ppi's aus. Kläre ich noch mit Dr.Schulz.

Grüße

sHa2l\oon


...jetzt 3 1/2 Jahre nach der Linx OP bei Dr. Horbach damals noch in Schwabach, jetzt Prof. Horbach in Fürth, Schön Klinik.

Wie schon oft beschrieben, geht es mir super. Ich muss gut kauen oder mit viel Flüssigkeit nachspülen.

Vor ein paar Wochen hatte ich wieder Magen-Probleme. Aber es lag an ziemlich vielen Ibuprofen, die ich wegen Knieproblemen eingenommen hatte. Bei einem Gespräch mit Prof. Horbach hat er mich drauf gebracht. Ich hab das Zeug abgesetzt, inzwischen geht es mir wieder gut...

HzopfCen+see


Schöne Grüße aus dem Ruhrgebiet...hatte am Donnerstag wieder so einen Anfall zwischen der Brust... seit der OP am 23.6. hatte ich das nicht...kann vom Linx kommen...kann sein das man den dehnen muß...oder doch eine andere Ursache...weiß noch nicht ob ich jetzt mit Dr. Schulz in Verbindung treten soll oder erst beim nächsten Anfall...Was würdet Ihr machen?

H.onpfen(see


Schöne Grüße aus dem Ruhrgebiet...hatte am Donnerstag wieder so einen Anfall zwischen der Brust... seit der OP am 23.6. hatte ich das nicht...kann vom Linx kommen...kann sein das man den dehnen muß...oder doch eine andere Ursache...weiß noch nicht ob ich jetzt mit Dr. Schulz in Verbindung treten soll oder erst beim nächsten Anfall...Was würdet Ihr machen?

N^ordhzesse


Hallo,

danke für deinen Tipp. Ich werde gleich mal danach suchen, denn leider habe ich bis jetzt immer noch keinen festen Stuhl gehabt. Eher das totale Gegenteil :=o :-X

Einen leichten Blähbauch habe ich auch.

Könnte hier evtl Heilerde helfen? Davon habe ich noch vom Versuch auf PPI zu verzichten, noch einiges hier.

Aber eigentlich wollte ich auch nichts mehr nehmen, was die Magensäure (unter)bindet. Da ich ja hier keinerlei Probleme habe.

Hin und wieder bleibt mir mal was vom Essen hängen, auch wenn ich recht ordentlich kaue. Aber dann sind das auch eher "riskante" Speisen (Hamburger mit recht wenig Soße z.B)

An sich bin ich aber immer noch topp zufrieden. Die Narben heilen auch immer besser und der feste "Knubbel" unter dem größten Schnitt verschwindet auch so langsam.

Könnte theoretisch schon auf dem Bauch liegen

Gruß Lukas

HkopOfen]sexe


Ihr könnt mich gerne unter hopfensee@arcor.de anschreiben.

Da kann ich Euch auch meinen Bericht von der Re-Operation vom Juni 2016 mailen..ohne persönliche Daten..nur die Diagnosen und was gemacht wurde...leider bekomme ich diesen Bericht nicht kopiert..habe ihn einscannen lassen

Habe übrigens am 5. Oktober ein Beratungstermin bei Dr. Schulz.

NOordh{esse


Moin,

bedingt durch den anhaltenden Durchfall habe ich mir nun mal für "akute Fälle" Loperamid geholt und eine 28er Packung von dem Kijimea. Also gerade einmal für 14 Tage und das für 27€.... Aber wenn es hilft?

Wie lange hat es bei euch gedauert, bis der Magen und Darm sich wieder normalisiert hat?

Eventuell spezielle Speisen meiden bzw bevorzugen?

Gruß

Lukas

R(udi1x1


Bei mir ist die Linx-Op nun ein Jahr her. Wurde in der Schön-Klinik von Prof. Horbach operiert. Seit dem

ersten Tag war das Sodbrennen weg. Auch kein Ausschleichen oder so. Wenn zu ist, ist zu.

Ich muss zwar nicht so sorgfältig kauen wie in den ersten Wochen, aber wenn ich zu hastig esse oder zu trockenes (Semmel) muss ich mit Wasser nachspülen.

Ich bin etwas verwundert über die Erwartungen mancher Linx-Patienten bezüglich Druck im Bauchbereich und

Blähungen. Mir wurde schon vor der OP mitgeteilt, dass ich mehrere Monate nur stilles Wasser werde trinken

können. So war es auch und dennoch hatte ich Probleme. Das liegt daran, dass nicht bei jedem kleinen Aufstoßen

in den ersten Wochen, die Muskulatur in der Lange ist, den Ring zu öffnen. Zwischenzeitlich kann ich Cola, Limo etc.

alles trinken, verzichte aber auf spritziges Wasser.

Das einzige Manko ist, dass der Ring die Speiseröhre (zumindest bei mir) nicht so dicht verschließt, dass immer noch

Magensäuredämpfe aufsteigen können. Das spürt man nicht direkt, aber die Stimmbänder werden im Verlauf des Tages

gereizt und dadurch die Stimme heißer. Im Urlaub war es deutlich besser, da ich nicht so viel reden musste.

Dennoch war es für mich der einzige Weg. Fundo wäre für mich (da nicht reversibel) nur die letzte Möglichkeit

gewesen. Ich würde es jederzeit wieder machen. Die eigentliche OP war nicht schmerzhaft, nur das genähte Zwerchfell

war anstrengend in den ersten Wochen. :)^

Ntordh3essxe


Hey Rudi,

also ich kann seit Tag 3? post OP auch auf Kommando aufstoßen und selbst wenn ich Bier oder Selters trinke, dann kann ich ganz normal rülpsen. Es reicht sogar den "Hals" zu entspannen und die Gase steigen mit einem T-Rex ähnlichem Geräusch einfach auf.

Druck auf dem Bauch habe ich auch keinen.

Das einzige was noch stört ist der plötzliche Stuhldrang nach dem Essen bzw der Durchfall.

Aber die letzten zwei Tage mit dem Kijimea und Loperamid waren sehr gut.

Fahre morgen rund 500km mit dem Auto und da kann ich mir sowas nicht erlauben :)

Gruß Lukas

B~iggijeBiggxie


Hi,

bei mir ist es auch so mit den Dämpfen, die manchmal noch aufsteigen, aber schon selten und wenn Nachts. Meistens wenn ich spät gegessen habe.

Ansonsten kann ich alles trinken Bier, Cola, Wein Schnaps, geht alles so runter. Wobei ich generell sowieso fast nur stilles Wasser trinke. Aber sonst habe ich null Sodbrennen und es kommt kein Essen mehr hoch. :)D :p> :)^

Beim Essen muss ich weiterhin gut kauen und Wasser parat haben. Aber lediglich zu beginn des Essens, wenn es erstmal läuft gibt's keine Probleme mehr.

So ein Staubtrockner Kuchen würde schon hängen bleiben, aber so ein trockenes Zeug schmeckt ja sowieso niemandem ;-D

Die OP ist jetzt ca. 12 Wochen her

NOordh!esxse


Ich habe nun 6 Tage lang das Kijimea genommen und hatte bis gestern wirklich unverändert Probleme. Egal was ich gegessen oder getrunken habe, kurz darauf musste ich recht zügig auf die Toilette.

Seit gestern wie auf einen Schlag verbessert. Habe vorhin Mangels Zeit und weil ich unterwegs war bei BK zwei Burger, Zwiebelringe und ne Sprite gegönnt.

Selbst jetzt, zwei Stunden später habe ich immer noch keinen Stuhldrang und alles ist bestens.

Keine Ahnung ob es das Kijimea ist, aber es hat sich definitiv gebessert!

Da ich nächste Woche für 8 Tage in Urlaub fliege, hoffe ich dass es nun genau so bleibt. Gäbe nichts nervigeres als unterwegs ständig ne Toilette suchen zu müssen :)

Ach ja, ich hatte in der Nacht von Samstag auf Sonntag fiese Probleme.

Habe auf einem Event über den Tag verteilt 2 Steakbrötchen und 2 Bratwurstbrötchen und eine Pizza gegessen und so 4-5 L Flüssigkeit zu mir genommen. Aus Angst vor Durchfall hatte ich morgens und abends je eine Loperamid genommen und musste entsprechend nicht wirklich aufs Klo.

War fatal. Bekam kurz vor der Ankunft zuhause riiiichtig böse Magen/Darm Krämpfe, konnte kaum noch stehen, sitzen oder liegen. Wollte schon fast einen Krankenwagen rufen.

Irgendwann konnte ich dann endlich auch wieder aufs Klo und mich entleeren und plötzlich wurde mir auch noch schlecht und ich habe mich 3 x übergeben müssen, was erstaunlich "normal" ging.

Lag dann noch paar stunden mit Schüttelfrost im Bett und dann war der Spuk vorbei.

Also merke... niemals "unten verstopfen" und oben als nachtanken ;-)

Gruß Lukas

eburoa-gexrri


Hallo zusammen & guten Abend!

Vielleicht hat ja auch jemand interesse an Informationen / Austausch über Linx und stillen Reflux. Es gibt eine Facebook Gruppe. Linx / Stiller Reflux

NDord1hesxse


Habe ich gesucht, aber nicht gefunden.

Link bitte

eyuro=-geYrrxi


Bitte:

https://m.facebook.com/groups/624943214343171?message_id=624943524343140&notif_t=like&notif_id=1475083169497783&ref=m_notif

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH