» »

Erklärung des Magenspiegelungsbefundes

Loab=e1llo1 hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

ich hätte in Paar Fragen für diejenigen die sich auskennen und Lust haben mir zu helfen.

Eigentlich sind nur drei Punkte etwas unklar.

-Insuffizienz des unteren Ösophagussphinkters, scharf gezeichnete Ora serrata, keine Refluxösophagitis

-Reduzierte Motorik, duodeno-gastraler Gallereflux

-Klaffender Pylorus

Was was ist habe ich natürlich schon gegoogelt und soweit auch verstanden, aber man findet so wenig zu den Symptomen und den Behandlungsmöglichkeiten.

Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen? @:)

Antworten
M{astexrp


Grüss Dich,

-Insuffizienz des unteren Ösophagussphinkters,

Der Speiseröhrenverschluss zum Magen schliesst nicht ganz dicht. Zwerchfell ausgeleiert bzw. Bruch.

scharf gezeichnete Ora serrata, keine Refluxösophagitis

Die Speiseröhre hat keine Entzündung.

-Reduzierte Motorik, duodeno-gastraler Gallereflux + Klaffender Pylorus:

Der Pylorus – dt. der Magenpförtner – ist die ringförmig angeordnete glatte Muskulatur, die sich zwischen dem Antrum des Magens und dem Zwölffingerdarm befindet. Der Pylorus ist in Ruhe geschlossen. Er hat die Aufgabe, den Weitertransport des Nahrungsbreis vom Magen in den Darm zu regulieren.

Schließt sich der Pylorus nicht, gelangt Inhalt des Zwölffingerdarms in den Magen (Reflux), was ebenfalls zu einer Andauung der Magenschleimhaut und zu Magengeschwüren führen kann.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.

LqabelHlo1


danke für deine antwort @:)

leider konntest du mir auch nichts neues sagen, aber macht nichts @:)

aber wie kommst du drauf dass das zwerchfell ausgeleihert oder gebrochen ist?

MbasGterp


danke für deine antwort @:)

Gern.

leider konntest du mir auch nichts neues sagen, aber macht nichts @:)

Was hattest Du Dir denn erhofft ?

aber wie kommst du drauf dass das zwerchfell ausgeleihert oder gebrochen ist?

Nun, Du schreibst "Insuffizienz des unteren Ösophagussphinkters", Sprich: der Verschluss der Speiseröhre zum Magen schliesst nicht dicht!". Sowas passiert nur duch einen Zwerchfellbruch oder halt durch Ausleiern des Zwerchfell. Würde das Zwerchfell richtig funktionieren, dann würde der Verschluss richtig schliessen und Du hättest auch keinen Reflux.

Schau Dir mal den Aufbau einer Speiseröhre und Zwerchfell an.

L'abel[lo1


Was hattest Du Dir denn erhofft ?

ach ich weiß auch nicht so recht :-(

im prinzip kann man bei der diagnose ja nicht viel machen, von dem her kann mir da auch nicht viel helfen...

sieht man bei der spiegelung nicht ob es da ein bruch gibt oder ob sie ausgeleihert ist?

aber dieser punkt ist eigentlich gar nicht wichtig, da ich davon soweit ich weiß keine symptome habe.

mein problem ist der pylorus und dagegen kann man ja auch nicht wirklich was machen.

M5aIsterxp


im prinzip kann man bei der diagnose ja nicht viel machen, von dem her kann mir da auch nicht viel helfen...

Kommt immer drauf an was man hat.

sieht man bei der spiegelung nicht ob es da ein bruch gibt oder ob sie ausgeleihert ist?

Nun, man sieht es nur über die Magenspiegelung Anhand der Magenöffnung, ob der richtig schliesst oder halt nicht. Bei letzteren geht man dann von einem Zwerchfellbruch aus da das Zwerchfell bei richtiger Funktion entsprechenden Druck auf die Speiseröhre gibt, was den Verschluss dazu bewegt entsprechend zu schliessen und den Mageninhalt vorm zurückfliessen zu hindern.

aber dieser punkt ist eigentlich gar nicht wichtig, da ich davon soweit ich weiß keine symptome habe.

Hattest Du nicht geschrieben dass Du Reflux hast ? Das ist schon ein gravierendes Symtom.

mein problem ist der pylorus und dagegen kann man ja auch nicht wirklich was machen.

Da kenn ich mich nicht mit aus. Du musst halt nur aufpassen. Wenn Du Reflux hast und durch das Pylorus-Problem noch die Gallensäure dazukommt, kann das böse auswirkungen haben auf Bauch und Speiseröhre.

L[abellxo1


Ich habe schon Reflux aber bis jetzt merke ich nur die Galle die vom Pylorus in den Magen kommt.

Ich habe kein Sodbrennen und keine Speiseröhrenentzündung.

Auf den Bauch hat es ja schon Auswirkungen, aber WAS kann ich denn groß dagegen tun?

M'asnterp


Hmm, mit dieser Art der Erkrankung kenne ich mich leider gar nicht aus.

Was war denn genau der Grund deiner Untersuchung ?

Gegen Gallenreflux werden Dir Tabletten wie Pantoprazol auch nicht helfen.

Vielleicht sprichst Du nochmal mit dem Arzt was man da machen kann.

L:ab&eSllo1


Ich hatte schon das Gespräch mit dem Arzt.

Mehr als Pantoprazol und MCP Tropfen kann ich laut ihm nicht nehmen.

Jetzt hatte ich davon eine Magenschleimhautentzündung, deshalb auch die Spiegelung.

Die muss jetzt durch die Tabletten weg gehen und mit meinen sonstigen Problemen muss ich wohl leben.

Verdauungsprobleme, öfter Bauchschmerzen und/oder Übelkeit.

M_asItegrxp


Nun, das Pantoprazol hemmt nur die Magensäure aber nicht den Gallenreflux. Gegen letzteres könnte Dir das Antazida eventuell helfen: [[http://www.sodbrennen-welt.de/pta/pta_5.htm]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH