» »

morgen Magen- und Darmspiegelung mit Citrafleet

D~ragtstylxe hat die Diskussion gestartet


Bekomme morgen eine Magen- und Darmspiegelung und muss mit Citrafleet abführen.

Habe Sonntag abend noch sehr üppig im Restaurant gegessen (Vorspreise, Hauptspeise und Nachspeise) dann heute morgen kaum Stuhlgang gehabt und in der früh auch nur eine Semmel gegessen und seitdem hab ich gar nix mehr gegessen, nur wasser getrunken und mittag ein Karamalz. Um halb fünf fang ich dann an und nehme eine Packung von dem Citrafleet und nach einer Stunde trinke ich 2 Liter Wasser nach.

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem mittel? Wie oft muss man denn eigentlich im Schnitt so zur Toilette rennen oder haut´s mir den Dreck mehr oder weniger auf einmal raus?

Morgen früh um sechs Uhr das gleich dann wieder und um halb 11 hab ich den termin.

Antworten
e>strcelle


Wichtig bei Citrafleet ist, dass man unbedingt die vorgeschriebene Trinkmenge einhält. Wie oft man gehen muss, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Du hast aber keine solchen Problem, wie man sie von einer Durchfallerkrankung kennt. Manche gehen nur 1 bis 3 mal, ander öfter. Es ist auf jeden Fall besser, sich nicht aus dem Haus zu begeben.

DSragpstyxle


Ok, dann halte ich mich da ganz genau dran und hoffe auch, das alles rauskommt. Habe hier und da schon davon gelesen, das bei manchen keine Wirkung eingesetzt hat. Was mach ich dann?

Am nächsten Tag mit der zweiten Packung nochmal versuchen und dem Arzt sagen, oder?

Ist man bei der Behandlung eigentlich in der Regel nackt oder darf man die Unterhose anlassen?

D/ragsgtyl5e


Und darf ich kurz vorm Abführen noch eine Suppenbrühe essen?

Also eine Suppe ohne Inhalt, also nur die Brühe von einem Brühwürfel z.B.

eFstrelxle


Morgen würde ich nichts mehr essen, auch keine Instant-Brühe. Da sind meist Kräuter drin. Wenn Du so viel trinkst, wie angegeben, hält sich der Hunger in Grenzen. Damit der Kreislauf nicht schlapp macht, habe ich am frühen Morgen Traubenzucker in Wasser aufgelöst und getrunken. Für danach habe ich mir ein belegtes Brötchen und etwas zu trinken mitgenommen. Danach hat man meist Hunger.

Die Unterhose darfst Du nicht anbehalten. In manchen Kliniken oder Arztpraxen bekommt man aber ein Netzhöschen (neckig anzusehen). Zieh ein etwas längeres T-Shirt an, damit Du Dich nicht so nackt fühlst. Nimm Dir vor allem aber ein zweites T-Shirt mit, falls doch ein Malheur passiert und auch eine zweite Unterhose, falls Du auf dem Hinweg vor Aufregung....

Viel Glück für morgen. Ich drücke Dir die Daumen für einen guten Befund.

e"str.elle


Ups, hatte nicht gründlich gelesen. Heute kannst Du natürlich noch eine Brühe trinken bis etwa 18:00 Uhr.

K^raf4tbäxr84


Dann können wir uns die hand geben, habe morgen auch eine Magen- und Darmspiegelung im Krankenhaus. Führe auch mit citrafleet grade ab, aber muss die ganze flüssigkeit im darm wie bei festem stuhl rauspressen, so wie durchfall ist das eher nicht.

Aber da ich heute noch gar nix gegessen habe, bekomme ich immer mehr Kopfweh, darf man eigentlich eine Tablette nehmen, habe angst das es noch viel schlimmer wird.

MkastLerp


Wäre schön wenn ihr eure Erfahrungswerte im Anschluss hier preisgeben könntet. Ich muss auch bald hin :(

eFstreFlle


@ Kraftbär84

Du kannst eine Tablette nehmen, die man im Wasser auflösen kann, keine ganze mit hartem Überzug. Gegen die Kopfschmerzen hilft in diesem Fall auch noch Traubenzucker, da die Schmerzen oft auch vom niedrigen Blutzuckerspiegel kommen.

K;ath-y5581


Ich habe morgens um 6h ca. einen halben Liter Flüssigkeit getrunken (am Tag vor der Spiegelung). Dann um 7h das Glas Citrafleet. Und dann bis zum nächsten Glas Citrafleet um 16h viel Flüssigkeit. Ich habe an dem Tag etwa 6 Liter getrunken + Brühe. Der erste Stuhlgang fing ca. 30 Minuten nach dem ersten Glas Citrafleet an und bis ich nicht mehr alle 10 Minuten auf's Klo musste war es ca. 23h nachts. Am nächsten Morgen kurz vor der Spiegelung musste ich noch 3x auf's Klo und dann war's vorbei. Hatte nach der Spiegelung keinerlei Probleme, hab gleich ein Schnitzel gegessen :)^

K rafotbärx84


Hallo,

habe alles hinter mir. Also das Citrafleet ist echt prima. Habe es aufgelöst in 150ml wasser und nach 5 Minuten getrunken. Das kalte wasser wurde durch das Pulver voll warm. Danach musste ich eine Stunde nichts trinken und dann mindestens 2 Liter, das hab ich auch gemacht und heute früh nochmal.

Musste bis kurz vor der Spiegelung auch noch ein paarmal aufs klo rennen.

Im Aufwachraum hatte ich dann beim Bauchnabel einen starken stechenden Schmerz, habe das dann gesagt, aber die Krankenschwester meinte, das wäre die Luft, die sie gebraucht haben. Haben die mich aufgeblasen?

Bin jetzt seit zwei stunden zu hause und das stechen ist nach ein paar herzhaften Fürzen auch weg.

Habe eben eine Fertigpizza gegessen und fühle mich soweit prima.

Also Angst muss man vor einer Darmspiegelung nicht haben!

MLastrerxp


Hast Du eine Kurzzeitnarkose bekommen ?

Korafntbär8x4


Die nannten das Schlafmittel, eine Narkose war es nicht.

J,uyliaxnia


Magen- und Darmspiegelungen laufen normalerweise mit Dormicum oder Propofol/Dormicum. Letzteres, soweit ich weiß, eher nur im Krankenhaus statt beim niedergelassenen Gastroenterologen.

Dormicum ist vorwiegend für den Beruhigungseffekt und die Amnesie da, Propofol macht die Sedierung einfacher.

Narkosen für diese Spiegelungen sind sowieso kontraindiziert, weil sie ja deine Reflexe noch benötigen, zB für das Schlucken des Endoskops bei der Magenspiegelung.

M5ast{erp


Magen- und Darmspiegelungen laufen normalerweise mit Dormicum oder Propofol/Dormicum. Letzteres, soweit ich weiß, eher nur im Krankenhaus statt beim niedergelassenen Gastroenterologen.

Nö, ich hab vor kurzem erst bei einer Magenspiegelung Propofol über die Vene bekommen, was mein Bewusstsein ausgeschaltet hatte.

Narkosen für diese Spiegelungen sind sowieso kontraindiziert, weil sie ja deine Reflexe noch benötigen, zB für das Schlucken des Endoskops bei der Magenspiegelung.

Wie gesagt, hab Propofol erhalten und überhaupt nichts von der Spiegelung mitbekommen.

Kraftbär84

Die nannten das Schlafmittel, eine Narkose war es nicht.

Kraftbär84

Hast also nichts mitbekommen weil Du geschlafen hast ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH