» »

Gastritis bringt mich um

cdhxi


Frag mich nicht, warum da die Leberwerte steigen, aber ich hab ganz genau dasselbe. Ich hatte letztes Jahr 3 Monate Gastritis und zwischendrin, ohne es zu wissen, Gallenkoliken wegen Gallensteinen. Mir hat es auch immer geholfen, ab und an eine Scheibe Brot zu zerrupfen (anderen hilfts garnet, das muss man austesten) und langsam zu essen, damit der Magen nie leer ist und die Magensäure was zu tun hat. Ich hab in der Zeit kein Wasser oder Tee runtergekriegt, das kam mir sofort wieder hoch. Ich hab nach Gefühl getrunken, was halt da war. Manchmal etwas mit ein bissl Sirup, aber natürlich nichts mit Fruchtsäure. Tomaten sind auch tabu, so wie das meiste an Rohkost (allerdings nach Empfinden gerichtet, manche vertragen es). Ich hab die meiste Zeit über Kartoffeln mit ein wenig Butter, Reis mit ein wenig Brühe oder Nudeln mit ganz wenig Pesto gegessen, um überhaupt was im Magen zu haben. Ansonsten hab ich auch 2x tgl 40er Pantoprazol genommen, über sehr lange Zeit.

Meine Gallensteine wurden zufällig beim Ultraschall entdeckt und bisher haben wir auch nichts dagegen unternommen, zur Zeit hab ich nur ab und an Bauchschmerzen (meistens mittig oder oben, rechts nur auf Druck).

B[ru]no8x8


Ich denke mal, dass deine Leberwerte zu hoch sind, da die Galle nicht mehr abfließen kann und sich alles in die Leber zurückstaut.

Dazu noch der glänzende Stuhlgang und die starken Schmerzen.

Meiner Meinung nach sind das Gallensteine...warten wir mal Montag ab.

Warum mittlerweile selbst beim Ultraschall gespart wird, ist mir auch nicht ganz klar. Das hat doch keineswegs langfristige Nebenwirkungen, wie das Röntgen..

Nunja, warten wir's ab! :)

I(orxeth


Bei meiner Gastritis hat es eine Woche gedauert, bis ich wieder was essen konnte. Hab in der Zeit immer nur trocken Brot und Zwieback gegessen und jedes Stück mit einem Schluck Kamillentee runter gespült, dann ging es.

gsasbtriWtis0x1


Eine Gastritis läuft wohl bei jedem anders ab und es gibt auch verschiedene Formen.

Ob die Beschwerden bei mir nun eindeutig von der Gastritis kommen, bezweifle ich inzwischen. :-/

Mit dem Trinken von Wasser und Tee habe ich keine Probleme auch Sodbrennen habe ich nicht.

Wie schon geschrieben, die Beschwerden treten immer so 45-60 min nach der Mahlzeit auf, und die Mahlzeit besteht nur aus Kneckebrot,Brot,Zwieback usw. Es kommt auch schon vor das mal keine Schmerzen auftreten sondern nur ein leichter Druck, aber das ist selten. Das letzte habe ich vor 30 min gegessen so das ich Nachts auf jeden Fall immer ohne Beschwerden bin bis zum Frühstück.

Im Moment habe ich noch Urlaub, aber wenn ich wieder Arbeiten muss, geht das so auf keinen Fall.

Die Schmerzen sind im Moment täglich,aber nicht so stark das ich jetzt Koliken hätte, sind halt so mittel stark.

OK, Gallensteine :-/ ich habe aber keine Schmerzen nach rechts sonder mittig und die Galle sitzt ja rechts und man hört ja das es dann nach rechts ausstrahlt oder die schmerzen rechts sind.

Ja ich weiß, Montag Ultraschall und dann sehen wir mal.

LG

c=hi


Nein, Gallenschmerzen müssen NICHT nach rechts ausstrahlen. Wie ich schon sagte, bei mir sind sie auch mittig.

gXastAri1tixs01


Wie konntest du denn mit den Schmerzen arbeiten?

cShxi


Ich war die 2 schlimmsten Wochen krankgeschrieben. Den Rest hab ich mich durchgequält. Die Tipps von anderen befolgt, brav die Tabletten genommen, auch mal ne Schmerztablette genommen und dann arbeiten und ablenken lassen.

ghastristi"s01


So, komme gerade vom Arzt und es wurde ein Ultraschall gemacht.

Bei der Untersuchung wurde nichts festgestellt, sowohl Bauchspeicheldrüse Gallengänge usw unauffällig.

Hm, erst mal gut, aber woher die schlechten Leberwerte?

Zusätzlich zu meinen Medikamenten nehme ich ab heute jetzt noch MCP-CT Tropfen.

Die beschwerden sind seit gestern leicht besser geworden.

Donnerstag soll ich noch mal hin um die Blutwerte zu checken, na da bin ich ja mal gespannt.

Hier mal die Werte die schlecht sind.

GOT soll Wert bis 50 ist Wert 74

GPT soll Wert bis 50 ist Wert 180

Y-GT soll Wert bis 60 ist Wert 98

LG

Ehhem8aliger ;Nutzer (##45700x6)


Das ganze ist nichts anderes als ein Reizmagen!

der kann sich auch ohne Übelkeit u.nur mit Oberbauchschmerzen äußern.Das kann auch mehrere Wochen andauern.Bei einem Zwölffingerdarmgeschwür hat man Nüchternschmerz u. nachts Beschwerden.Und wenn der Arzt sagt das die Gallengänge frei sind u. mit Sono keine Steine zu erkennen sind,fällt das weg!Da gibts nur eines:abwarten u. (Magen)-Tee trinken..

Gute Besserung!

hGe!ktole;in


mhm. der gpt ist ziemlich hoch.

omeprazol ist idr. lebertechnisch relativ gut zu vertragen.

wurden entzündungswerte bestimmt? crp oder bsg?

hast du nur magenschmerzen oder auch unterm rechten rippenbogen?

oder im rechten unterbauch?

lg

g7astr.i)tis0,1


Also die Schmerzen sind zu 90% Oberbauchauch mittig, manchmal zwickt und drückt es auch nur links oder sehr selten rechts.

Nein crp und bsg wurden nicht bestimmt.

Diese Wete wurden bestimmt:

AMYL

BKS

ERY

EVB

GOT

GPT

HB

HKT

LEUKO

LIPASE

MCHC

MCH

MCV

THROM

Y-GT

Meinen Magen geht es ja jetzt schon etwas besser, mal schauen wie es sich weiter entwickelt.

h+e|ktoZlexin


der magen ist ja eine sache...

aber die leberwerte wiederum ne andere

gMastraitTis01


So sehe ich das auch,

da macht man sich schon seine Gedanken ":/

B_runxo88


Das wundert mich echt, dass keine Gallensteine gefunden wurden.

Die Symptome, erhöhten Leberwerte etc. hätten voll zusammengepasst.

Na dann mal hoffen, dass es mit Protonenpumpenhemmern wieder bald besser geht! :)

Lg

g!a)strNitisx01


So komme gerade vom Arzt wegen der zweiten Blutuntersuchung.

Die Leberwerte haben sich normalisiert nur der Y-GT ist noch leicht erhöht. Der Arzt meinte das es auch ein Virus gewesen sein kann und das man das jetzt nicht mehr genau sagen kann.

Meinen Magen geht es schon deutlich besser und ich kann schon wieder gut essen mit nur gelegentlichen Beschwerden.

Das ganze hat sich jetz gut 3 Wochen hingezogen.

Danke für die zahlreichen Antworten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH