» »

glänzender Stuhlgang, was kann das sein?

A0NI_18x10 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

irgendwie stimmt schon seit Wochen was mit meinem Stuhl nicht. Durchall/ breiiger Stuhl fast täglich. Mein Darmprofil wurde gecheckt, zuwenig gute Bakterien. Kein Wunder. Aber was hat das mit dem glaenzendem Stuhl auf sich? Habe schon eine Nahrungtarsmittelunvertraeglichkeit, laktose und vermutlich auch gluten/Weizen. Vertrage ich jetzt auch kein Fett/Oel?? ???

Antworten
E_hema,liger (NutzerF (#4)57006)


Hallo ANI!

laß doch mal die Bauchspeicheldrüse checken.Das hört sich für mich nach gestörter Fettverdauung an.Hast du in letzter Zeit abgenommen?Evtl. steckt da eine chronische Pankreatitis dahinter....

Gruß lola

KuingNixck


Nabend!

Ich habe auch so gut wie jeden Morgen breiigen Stuhl, bei mir sind noch nicht alle Untersuchungen zu Ende gebracht, aber bei mir sieht es sehr nach Reizdarm aus.

Hast du sonstige Beschwerden?

Gruß. :)^

ANN|I18x10


Ja nur die Nahrungsmittelunvertraeglichkeiten, sonst wurde noch nix gechekct. Klar Darmprofil ist auch nicht in Ordnung....Reizdarm habe ich ebenso...ist eher psychisch bedingt :/

A0NI18x10


und ja eher ab – als zunehmen....verushce viel zu essen aber das ist ja bei nem Bauspeicheldruesendefekt eher kontraproduktiv...naja warte ich noch ab was der doc sagt.... ???

AsNIw181x0


ja und hab/hatte ebv...das loest auch so einiges im koerper aus ...leider :/

smpy x76


Ich habe auch so gut wie jeden Morgen breiigen Stuhl, bei mir sind noch nicht alle Untersuchungen zu Ende gebracht, aber bei mir sieht es sehr nach Reizdarm aus.

Fragt ein Arzt bei soetwas eigentlich gleich ob man Magnesium als Nahrungsergänzung zu sich nimmt?

APNI18B1x0


Ne das hat er mich nicht gefragt....nehme das auch zur Zeit nicht. Aber Magnesium schadet nie. Klar es gibt viele Möglichkeiten. Lass es abklaeren. Bei mir kann auch was an der Galle sein (Gallensteine) dann wirkt sich das auch negativ auf die Verdauung aus und die Bauchspeicheldruese. Muss noch bis naechste Woche warten.

s-py i7x6


Aber Magnesium schadet nie.

Ähem: Die Magnesiumaufnahme ist reichlich tricky. Nimmt man zuviel auf einmal – also ca. mehr als 300mg – wird zum einen nur wenig davon wirklich vom Körper aufgenommen, schlimmer jedoch führt das bei vielen dann zu Reizdarm-ähnlichem Dünnschiss. Die Magnesiumbrausetabletten von Netto z.B. enthalten 350mg pro Tablette – mir ist völlig unbegreiflich, wieso das einfach so und noch völlig ohne Warnhinweise verkauft werden darf.

A`NI1f810


Okay das waere schlecht, man kann ja auch niedriger dosieren ...habe noch was ueber da ist 200 mg Magnesium drin. Meistens sind es ja so Kombipraeparate...

Hat dein Arzt dir das so erklaert mit dem Magnesium und Reizdarm?

Man fuehle mich so bestraft...wenn das tatsaechlich alles so zusammenhaengt mit dem Darm/Galle/Bauchspeicheldruese und den Nahrungsmittelunvertraeglichkeiten (und Schilddruese) darf ich ja fast gar nix mehr essen....liebe essen und die Einschraenkungen machen mich jetzt schon wahnsinnig...bin erst 27 und so den Rest des Lebens zu verbringen....mannnnnn :((( Auf Alkohol verzichte ich gerne aber ESSEN ist mir heilig. Brauch auch kein Fastfood. will einfach nur satt werden und so ne Schrott Diaet und mit ner Liste durch den Supermarkt zu spazieren macht echt keinen Spaß, bin schon duenn und will zunehmen. Kann ich meinen Koerper nicht einfach austauschen und nochmal neu anfangen. Wahrscheinlich raecht sich jetzt der Koerper an dem Stress den ich vorher hatte.

puuuhhh sorry musste mal Luft raus lassen!! Geht es noch irgendwem so??

TKhomasBefrnhard


Ist zwar schon alt, aber falls das noch jemand anderes mit ähnlichen Problemen liest, Fettstuhl und Reizdarmsymptomatik können beide von eine Glutenunverträglichkeit ausgelöst sein. Durch die nicht Toleranz einiger Bestandetile des Glutens, greift das Immunsystem die eigene Darmschleimhaut an, wodurch die zur Aufnahme von vielen Nährstoffen unter anderem auch Fett sehr gestört wird. Das führt dann bei manchen dazu, dass sie einen großen Teil des zugeführten Fetts wieder ausscheiden.

TWhomaHsBernhxard


Ach und eine Glutenintolleranz kann auch zu psychischen Symptomen führen wie Depression, Panikattacken...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH