» »

Darmprobleme und Schleim im Stuhl

s~hibxo hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Leute,

Ich bin erst 21und bei mir wurde vor 2 Jahren ja ein Darmpolyp gefunden aber nicht entfernt und ich hab überall Schmerzen deswegen habe ich gerade tierische Angst vor Darmkrebs.

Ich las im Internet über Darmpolypen und dass 50% zu Krebs werden.

Ich hab solche Angt ihr könnt euch das nicht vortstellen.

Einen Termin zur Darmspiegelung habe ich schon gemacht.

Dauert aber nocht sehr lange.

Ich hab habe jeden Tag Schleim im Stuhl und bröckligen Stuhlgang und überall Schmerzen.

Was soll ich nur tun.

Ich war im Krankenhaus vor 4 Tagen und mein Urin und Blut war völlig unauffällig.

Das Problem ist aber dass man Darmkrebs nicht im Blut sieht und der Arzt hat seinen Finger in meinen Po gesteckt und meinte alles gut aber er kann ja nur in den Enddarm oder so.

Das wären doch viele zufälle oder nicht?

Diese ganzen Schmerzen, dieser Polyp, diese Ganzen Beschwerden und diese Abgeschlagenheit.

Mir gehts momentan so übel ich könnte kotzen und muss fast weinen weil ich denke dass ich Darmkrebs habe.

Helft mir bitte was kann ich nur tun ?

Wo kann ich jetzt hin?

Wenn ich ins Krankenhaus gehe werde ich eh wieder Heim geschickt... :( ...

Ich danke euch!

Antworten
s~hib$o


Sollte ich doch ins Krankenhaus?

Ich verzweifel gerade ich weiß nicht mehr weiter.

Ich denke schon daran wie der Arzt mir die schlechte Nachricht übergibt.

Mir gings noch nie in meinem Leben so schlecht wie gerade...

EWmaxx


Hallo shibo,

ein Darmpolyp gefunden aber nicht entfernt

Bei mir wurden schon 4 Darmpolypen entdeckt und jeweils sofort (bei der jeweiligen Darmspiegelung) entfernt. Warum wurde dein Darmpolyp nicht sogleich entfernt?

Zu deiner Beruhigung:

- In deinem Alter ist Darmkrebs sehr unwahrscheinlich.

- Der Übergang von einem Darmpolypen zum Darmkrebs vollzieht sich sehr langsam. Ein kleiner Polyp, der nicht entfernt wurde, weil er eben noch sehr klein war, hat sich sehr wahrswcheinlich in 2 Jahren noch nicht zum Darmkrebs entwickelt.

- Schleim im Stuhl und brökliger Stuhlgang sind nicht typisch für Darmkrebs. Ein auftretender Darmkrebs kommt auch meist schmerzlos daher.

Mein Rat:

- Dein Darmpolyp sollte bei deiner geplanten Darmspiegelung auf jeden Fall entfernt werden.

- Wenn du "überall" Schmerzen hast, dann kommen diese wahrscheinlich von einer anderen Ursache. Lass dich von deinem Hausarzt beraten.

Ich wünsche dir alles Gute. Löse dich von der Angst, Darmkrebs zu haben.

sWhixbo


Ich danke dir wirklich sehr !!!

Wieso der nicht entfernt wurde weiß ich nicht.

Ich weiß nur, dass da ne Probe entnommen wurde.

Da kam aber nix bei rum.

Ja hab viel im Internet gelesen und bin dann darauf gestoßen, dass

Schleim im Stuhl auch ein Anzeichen für Krebs ist und Polypen sich angeblich zu einer sehr hohen

Prozentzahl zu Krebs entwickeln.

@:)

JNuli?ania


Ach Mensch, shibo.

Bis ein Polyp entartet, braucht er normalerweise ein paar Jahre. Damit meine ich deutlich mehr als nur 2 Jahre. Deine Symptome, vor allem die Schmerzen, die Verstopfung und die Abgeschlagenheit, würde ich erstmal als vermutlich verstärkt wahrgenommen durch deine Angst einstufen. Schleim im Stuhl kann beispielsweise auch durch eine Magen-Darmgrippe verursacht sein.

Wann ist denn dein Termin für die Darmspiegelung?

Gibt es bei euch in der Stadt eventuell mehr als nur einen Gastroenterologen? Du könntest sie alle anrufen und fragen, ob nicht einer davon einen früheren Termin macht als der, den du bisher hast.

Du kannst mir glauben, daß ich ganz genau weiß, wie es grad in deinem Kopf ausschaut mit dem Durchspielen des "Böse Nachrichten"-Szenarios und der Angst, daß die Symptome wirklich durch was Bösartiges verursacht sein könnten. Ich hatte Krebs und bin durch bisher 3 Rezidivverdachtssituationen hindurch.

Also. Erstmal: In der Krebstherapie hat sich in den letzten paar Jahren einiges getan. Ein frühzeitig erkannter Darmkrebs – und eine Darmspiegelung alle 2 Jahre sorgt für ein frühzeitiges Auffinden solch eines Tumors – hat gute Heilungsaussichten.

Du bist natürlich trotzdem aus dem Häuschen wegen der Angst. Mir helfen in solchen Situationen verschiedene Dinge: Kater knuddeln; Aromatherapie-Dings aus dem Bioladen ("gegen Streß"); meinen Glücksstein drücken; oder auch (nicht lachen, bitte:) mein Teddybär, der ständig im Rucksack mit mir reist. Heulen kann auch helfen. Stundenlanges Duschen ist auch nicht schlecht.

Gegen akutes böses und nicht mehr endendes Gedankenkarussell hilft mir: Anschauen von 1-3 Gegenständen ("ich sehe die Teekanne, die Schreibtischlampe und die Tastatur"), danach Lauschen auf 1-3 Geräusche ("ich höre den Ventilator im Bad, meine Atmung, und den Computer"), danach 1-3 Gefühlsempfindungen ("ich fühle meinen Hintern auf dem Stuhl, den Tisch unter dem Handgelenk und die Stuhllehne im Rücken"). Das zieht mich immer hervorragend zurück ins Hier und Jetzt.

Ja. Und geh zum Gastroenterologen und erwähne den Schleim und die Koliken im Gespräch vor oder nach der Coloskopie.

s]h,ibo


Danke wirklich.

Ja ich wohne in Köln.

Hier gibt es einige !!!

Ja war ja im Krankenhaus und sowas.

Finger in po Mexiko war angesagt und Blutabnahme und Urinprobe.

Das wars.

Der Schleim ist schon lange da, denke nicht wegen ner Grippe.

Hoffe natürlich, dass das was anderes ist.

Danke dir wirklich.

Bist ein Engel :)

@:) @:) @:)

sbhi:bo


Hallo Leute,

Heute habe ich mich gefreut, da ich nicht so viele Beschwerden hatte aber das war wohl nix...

Bin eben auf Klo und hatte Stuhlgang wie ich ihn vorher nie gesehen hab.

So Durchfall...Aber so als ob man einen kleinen Haufen Sand mit Wasser vermischt...So sandig...Dann bemerkte ich ein bisschen Blut am Klopapier..

Hatte ach ziemlich viel Luft im Darm oder Bauch, da ich mindestens dabei 15 mal gepupst hab..

Hab immernoch diese Scheißangst...Hefitge Kopfschmerzen sind auch dabei..

SqchneiehQexe


dass Schleim im Stuhl auch ein Anzeichen für Krebs ist und Polypen sich angeblich zu einer sehr hohen

Prozentzahl zu Krebs entwickeln.

Aber nicht in deinem Alter!

Durch deine Angst machst du alles nur noch schlimmer, der Darm reagiert auf Stress und den machst du dir gerade selbst sehr empfindlich.

schYixbo


mhh @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH