» »

Koloskopie und Rektoskopie

A"nck hat die Diskussion gestartet


Wird bei einer Koloskopie auch der Mastdarm und der Analbereich untersucht, oder braucht man dafür eine extrige Rektoskopie? Ich habe nämlich vor kurzem was von Analkrebs gehört und mache mir wieder darüber Gedanken! %-|

Ich hatte vor 1 1/2 Jahren eine Koloskopie wegen Verdauungsbeschwerden, Bauchschmerzen und Stuhlproblemen. Festgestellt wurden reizlose Marisken und eine Hämorrhoide Grad I. Mir kommt das aber nicht wie Grad I vor. Inzwischen tut das ganze nämlich regelmässig sehr weh und juckt. Da ist auch ein Knoten zu ertasten. Marisken sollen angeblich keine Schmerzen verursachen, können aber selten auch weh tun. Dieser Knoten, kann das schon eine Hämorrhoide II-Grades sein?

In meinem Befund steht auch: "Im gesamten eingesehenen Colon und Rektum regelrechte Schleimhaut und Gefäßzeichnung....."

Spricht nicht für Analkrebs, oder hat das nichts zu heißen? Können die da was übersehen, oder ist sowas zu offensichtlich? Eine Tastuntersuchung mit dem Finger wurde auch gemacht und so ein Krebs entwickelt sich ja über längere Zeit....

Achja, ich bin 33.

Antworten
KVathy5M581


Ich hatte bei meiner Darmspiegelung auch noch eine Proktoskopie. Bei einer kompletten Darmspiegelung wird eigentlich alles angeschaut, auch der After und Enddarm.

Amnxck


Wofür gibts dann eine Rektoskopie und Proktoskopie (dasselbe?), wenn man mit einer (Koloskopie) alles haben kann?

Aber das beruhigt mich ein bisschen. Nur in meinem Befund steht nichts extra von einer Proktoskopie. Oder ist das Standard?

S.chlitzZaugxe67


Sich mit 33 mit Analkrebs zu beschäftigen ist schon heftig.

Hämorrhoiden sind lästig aber es gibt keine Entartung zu Analkrebs. Bei Hämörrhoiden sind die Blutgefäße ausgebeult, ähnlich Krampfadern an den Beinen. Die arten ja auch nicht in Krebs aus....

Und wenn die Hämorrhoiden weh tun, sollte man nach 1 1/2 Jahren eben noch mal zum Proktologen gehen und nachschauen lassen. Das ist ja nun kein großer Akt.

Flohsamenschalen einnehmen, um den Stuhl geschmeidig zu halten, die Schalen sorgen auch dafür, dass Kotreste im After nicht haften bleiben..

Bäder mit Eichenrinde machen.

Bei Stuhlgang zu Hause einen Einsatz fürs WC kaufen, mit kaltem Wasser füllen und den Darmeingang nach dem STuhlgang nur mit dem Wasser reinigen. Die meisten Beschwerden (JUckreiz, Brennen) entstehen, weil der Anus mit Kotresten behaftet ist. Also: mit dem Zeigefinger wenige Zentimeter eindringen und die Kotkrümel/schmiere entfernen. Das kalte Wasser läßt die Gefäße auch zusammenziehen, es ist eine Wohltat für den Hintern...

Innerlich Zäpfchen nehmen, äußerlich Salbe. Zum Beispiel Quercus von Wala.

Aencxk


Ich muss leider von mir sagen, dass ich ein Hypochonder bin. :/ Was du zu Hämorrhoiden und Krebs gesagt hast klingt aber einleuchtend. Also siehst du diesen Knoten als schlimmer gewordene Hämorrhoide, nach meinen Beschreibungen nach?

Zum Proktologen gehe ich, aber beide die ich angerufen habe, haben Urlaub. Bleibt nur noch einer und der ist erst am Nachmittag da....

Also Kotreste können es nicht sein, weil ich mich nach dem Stuhlgang mit WC-Papier reinige, welches ich vorher mit Wasser nass gemacht habe.

SYchlitz^augxe67


Ich muss leider von mir sagen, dass ich ein Hypochonder bin.

Ja, deshalb das Kopfkino.

Was du zu Hämorrhoiden und Krebs gesagt hast klingt aber einleuchtend.

Also siehst du diesen Knoten als schlimmer gewordene Hämorrhoide, nach meinen Beschreibungen nach?

Beim besten Willen: das kann doch nur der Proktologe beurteilen.

Zum Proktologen gehe ich, aber beide die ich angerufen habe, haben Urlaub. Bleibt nur noch einer und der ist erst am Nachmittag da....

Na, so was ist ja nun auch kein Notfall und eine Dringlichkeit wird deshalb kaum gegeben sein.

Also Kotreste können es nicht sein, weil ich mich nach dem Stuhlgang mit WC-Papier reinige, welches ich vorher mit Wasser nass gemacht habe.

Das reizt den Hintern unter Umständen, weil Papier krümelig werden kann.

Außerdem lies doch mal s. o., Du scheinst das nicht verstanden zu haben.

Es kommt daraur an, Kotreste innen, hinter dem SChließmuskel zu entfernen. Das geht mit Papier gar nicht, sondern nur mit dem Finger (man kann sich Fingerlinge besorgen, wenn man sich ekelt, in den Darm zu fassen).

So ein Klobidet gibt es in jedem Sanitätshaus.

Mein Proktologe hat mir das so empfohlen und ich kann Dir sagen, diese einfache Maßnahme hat schon mal zum Rückgang von 95 % der Beschwerden geführt. Nebst den Flohschalen, die den _Stuhl geschmeidig halten.

Innerlich hilft auch Paeonia Globuli D 12, bis zu 5 x täglich 5 Kügelchen.

K9atUhyt558x1


Bei mir war nur eine komplette Darmspiegelung angesetzt. Von Proktoskopie stand nichts auf der Überweisung. Von daher gehe ich davon aus dass das bei allen Spiegelungen mit an der Tagesordnung steht.

AIncxk


@ Schlitzauge

Danke, dass du mir ein bisschen den Kopf gewaschen hast. ;-)

Also ich ekle mich nicht davor da mit dem Finger reinzufassen. Finds nur lästig und umständlich, so ein Klogang....

Und wie macht man das alles auswärts?

Nach so einem Klonidet werde ich mal Ausschau halten. Ich hätte ja gerne so ein Wasser-WC, wo ein Strahl rauskommt, aber das ist sauteuer.

Und die Flohsamen sind notiert.

Sitzbäder mit Kamille und Eichenrinde werde ich auch ausprobieren. Den Tipp hab ich auch mehrmals im Internet gefunden.

@ Kathy,

danke :-)

A/ncxk


Termin steht und zwar noch am Donnerstag! Wow!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH