» »

Schmerzen beim Sitzen nach Öffnung einer Analvenenthrombose ?

T iegeerbzaby7x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich hoffe das ich hier mit meiner Frage richtig bin denn ich hab folgendes Problem.

Vorletzte Woche hab ich nach längerer Zeit mal wieder einen schmerzlosen Knubbel am After gespürt, nach ein paar Tagen war er aber wieder verschwunden aber seit ca. 3-4 Tagen ist erneut ein Knubbel aufgetreten der diesmal aber sehr schmerzhaft bei berührung war.

Heute morgen hatte ich einen Termin beim Urologen und er hat mir gesagt das dies eine Analvenenthrombose wäre und meinte wir könnten das mit Salbe versuchen oder da er ziemlich groß wäre gleich öffnen, da ich es einfach hinter mir haben wollte, hab ich mich fürs öffen entschieden.

Nun wollt ich fragen ist das normal das ich nun nach dem öffen der Analvenenthrombose beim laufen schmerzen habe und vor allem kaum sitzen kann ? Auf der seite liegen geht so einigermaßen. Wie lange können diese Schmerzen nun noch anhalten ?

Hätte ich das vorher gewußt das ich nach dem öffnen mehr schmerzen hab als vorher hätte ich es so gelassen und nur mit Salbe behandelt.

Hab nun noch PVP-Jod Salbe und Kompressen mit bekommen damit ich das soweit versorgen kann, morgen muß ich nochmal zur Kontrolle in die Praxis.

Hoffe sie können mir evtl weiter helfen ?

LG

Antworten
Ualttimuxs


Hallo Tigerbaby77,

wenn der Arzt das thrombosierte Gefäß nur gespalten hat, können durchaus Schmerzen zurückbleiben, wenn auch in der Regel viel geringere als vor dem Eingriff. Sollten vorher überhaupt kein Schmerz oder nur ein geringer Schmerz vorhanden gewesen sein, dann wäre vielleicht die Spaltung besser unterblieben.

Ein paar Tage gehen nach dem Schnitt schon drauf, ehe die Schmerzen so weit abgeklungen sind, dass sie erträglich sind. Etwas Geduld muss man deshalb schon haben.

Sollte der Arzt nicht nur gespalten, sondern den ganzen Thromboseknoten abgetragen haben, dann dauert die Heilung länger. Denn dann gibt es eine Wundfläche, die 1-2 Wochen zum Abheilen braucht.

Gegen die Schmerzen sollte man immer ein Analgetikum nehmen, z.B. Ibuprofen. Das muss mit dem Arzt besprochen werden, der, wenn notwendig, ein Rezept ausstellen wird.

Gruß

Ultimus

T`iegierbaGby7x7


Hallo Ultimus,

vielen lieben Dank für deine Antwort.

Ich mußte ja wie gesagt am Freitag vormittag nochmal zur Kontrolle und da hat die Ärztin sich das nochmal angeschaut und ich glaub die letzte Kompresse gezogen, was leider da nochmal richtig brutal weh getan hat, aber danach wurde es im laufe des Tages immer besser.

Ich hatte die Ärztin nochmal drauf angesprochen was sie denn nun gemacht hat, ob sie es nur aufgeschnitten oder sogar abgeschnitten hat, und sie meinte sie hätte es abgeschnitten.

Obwohl der kleine Eingriff erst am Donnerstag war, bin ich seit gestern eigentlich schon total schmerzfrei wieder, es tut eigentlich nur noch wenn man in dem Bereich wo das war, drauf drücken tut, aber sonst sitzen... laufen usw geht wieder problemlos.

Was ich nur im moment nicht so ganz verstehe ist eins, seit gestern abend hab ich wieder so ein fremdkörpergefühl am Popes aber sehen tut man nix, gestern abend als ich gefühlt hatte war es unterm Popes ungefähr da wo die Thrombose war etwas hart... aber seit heute wieder weich.. aber das Fremdkörpergefühl ist immer noch da.

Weißt du evtl was das sein könnte ? Denn meine Angst ist das es doch was ernsteres evtl sein könnte.

LG

T;rixiwanex64


Hallo,

ich habe dasselbe durch und muß sagen, der Schmerz läßt nach. Notfalls ein paar Tage krank schreiben lassen, hab ich auch gemacht. Im Nachhinein muß ich sagen, ich würde mich wieder fürs öffnen und ausräumen entscheiden, der Heilungsprozess ist viel schneller als mit Salben.

LG

Trixi

Uil:tim5us


Hallo Tigerbaby77,

wenn du am Donnerstag operiert wurdest, ist es nicht verwunderlich, wenn sich die Stelle noch fremd anfühlt; auch eine Verhärtung wäre nicht ungewöhnlich. Das sollte sich im Laufe der nächsten Tage dann geben. Hab etwas Geduld und sorge dich nicht unnötig.

Gruß

Ultimus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH