» »

Würgen beim Zähneputzen und Magen-Darm-Probleme

Sueren\ity_foirefhlxy hat die Diskussion gestartet


hi

folgendes seid ca. 1 woche habe ich beim zähneputzen würgereiz aber brechen muss ich nicht.

mein magen machte seid 2 wochen probleme bzw. die verdauung. ich vertrage die tabletten nicht die ich nehmen sollte. derzeit mache ich eine diät vom arzt verodnet aber mir gehst weiterhin schlecht.

immer wider übelkeit aufstoßen sodbrenne und bauchweh gelegentlich blähungen. desweiteren breiiger stuhlgang oder wässriger stuhl. kein fieber aber leicht erhöte temperatur kommt und geht.

oft zahnfleischbluten und enzündungen im mund. das is auch erst seid dem der fall.

vor 3 tagen magensäure und galle beim zähneputzen duch den würgereiz magensäure und galle ausgespuckt aber nicht viel.

immer wieder im rachen raum und hals leicht schleim im speichel mit leichten blutresten ehr so rosa.

dadurch unv von dem geschmack auftrende übelkeit.

durch akute eisenanämi zimlich kraftlos schwach und blass wie die wand.

mein bacuh tat imemr wider weh. derzeit trinke ich wie vom arzt verodnet schwarztee. ich kann nicht oft auf tiolette bzw. pinkeln. der urin ist sehr sehr gelb. ich habe ein leichtes ziehen in der rechten seite manchmal in der linken seite. seid gestern und heute. zudem im unterbauch nahe blase schmerzen imemr wider auftretend und dann gehst weg. ein ziehen. wenn ich bauchweh habe ist es ein stechender schmez der kommt und geht. mein bauch blubbert und grummelt seid 2 wochen.

ich war in den 2 wochen mehrfach bei meiner ärztin. ich teilte meine beschwerden mit und bekam nur gesgat was ich essen kann und was ich trinken kann. nichts gegen sodbrnen oder die andren sachen. gegen den durchfall ahbe ich was genommen half nie lange. durch das eisen präperat das ich nahm wurde alles erst so schlimm. vorher war es nicht so massiv. ich beschloss es nicht weiter zu nehmen sie sagte nur dann müse ich es jeden 2ten tag nehmen aber ich muss es nehmen. das klapte aber auch nicht.

seid ich mich an die diät halte gehts mir schlechter kreislauf usw.

ich kann nicht viel essen auch nicht wenn ich hunger bekomme.

was kann oder soll ich tun?

so kanns nicht weiter gehn...

mit tabletten bekomm ich das alles nicht hin mit eisen nicht so schlehct wies mir geht. mir mahct es zu schaffen das ich jetzt noch so bauchbeschwerden hab obwohl das alles aus meinem körper draussen ist.

kann kaum aufstehn zur zeit. wegen dem schwindel kreislauf usw.

ich habe übel richende blähungen und übelrichenden hellbraunen stuhl.

als ich noch nichts genommen hab gegen den durchfall war es so 2 bis 3 mal am tag breiig und wässrig. derzeit 1 mal bis 2 mal am tag wässrig. jetz hab ich wider was genommen. noch dazu brennt mir der hintern beim und nach dem stuhlgang. so als hätte man sehr schwarf gegessen.

mein männchen meinte immer oder meint das bei mir alles gereizt is weil ich mich schon so ang damit rumschlage und das es wider besser wird.

es wird aber nicht beser und mich wundert aber ebenso wie ihn das meine ärztin nicht tut obwohl sie mich in immer schlechteren zuständen bei sich hat...

wegen dem eisen das kann sie mir nicht anderweitig verabreichen weil sie bei mir nich mal blutabnahmen schafft...

aber man kann doch weiter überwisen werden an wen anders... eigentlich.

mein männchen meint zum not müssen wir mal zum ärztlichen notdienst wenns nicht anders geht.

ab montag bin ich wider für 6 bis 8 stunden allein zu hause daor is mir jetz schon unwohl...

kann oder könte der ärztliche notdienst was tun?

ich weiss nicht mal was ich hab und woher und warum.

und ob das alles zusammenhängend ist oder nicht. jedenfalls trat das anfangs so auf das ich bauchweh mit blähungen und sofortigem stuhlgang hatte. das ging so die ersten tage. da stellte ich auch fest egal was ich gegessen oder getrunken hatte es blieb so.

seid ich tee trinke und nur reis möhren und käse esse is es ein bisschen besser. aber mir gehts weiterhin nicht gut. hab keien kraft und auch bestimmt einige wihtige mineralien und nährstoffe verloren. und kann auch erst seid 2 tagen ein bisschen mehr essen...

p.s. die ärztin hatte weder mein bauch getastet noch urin oder stuhl untersucht...

und das ich so wenig pinkeln kann ist vor allem seid gestern... zuletzt bei der ärztin war ich am donnerstag...

das bauchweh war nicht permanent da und ist auch nicht die ganze zeit ebenso die beschwerden im unterbauch bei der blase oder das seitenstechenartige bei den nieren...

meine zunge ist belegt das kann aber auch vom schwarztee kommen denke ich weil die zähne das auch aufweisen so tee reste...

ich habe und hatte in der ganzen zeit kein fieber...

danke an alle für ratschläge

und tipps und hilfe.

ganz lieben gruß und freu mich auf antworten.

was eventuell noch intresannt wäre... vor 2 wochen hatte ich ein bauch ultraschall und das war unauffällig. und kurz danach fingen meine beschwerden bezüglich verdauung an.

Antworten
A'nnrita


Hallo Serenity_firefly,

wenn ich das richtig gelesen habe, nimmst du Eisentabletten.

Genau diese haben nicht selten als Nebenwirkungen:

Magen-Darm-Probleme wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung oder Magenkrämpfe.

Das kann soweit gehen, dass du schon beim Zähneputzen Würgereiz bekommst.

Sollte sich das nicht ändern, würde ich an deiner Stelle nochmals das Gespräch mit deiner Ärztin suchen. Im Zweifelsfall mal eine Zweitmeinung einholen.

Alles Gute

S}e-renityL_firefxly


ich nehme die tabletten nicht mehr ein da ich bemerkte das ich diese gar nicht vertrage... das problem ist das mir weiterhin eisen felht und als man mir die tabletten verschrieb war schon ein akuter eisnemangel vorhanden... da es ja wohl mit tabletten nicht geht muss es doch die möglichkeit geben z.b. eiseninfusionen? diese z.b. umgehn den magen und darm haben keine nebenwirkungen und schlagen schneller an da höher dosiert zudem muss man die infusionnen nur 1 bis 2 mal in einem monat machen was in kliniken amulant geht. oft reichen auch zum beispiel insgesamt 6 andenwungen... bis wider alles ok ist...

ausserdem ahtte ich schonmal eisen infusionen bekommen vor 8 jahren aber da war ich noch in einem andren bundesland und da hilet der arzt es für nötig mich einzuweisen dann war ich 4 wochen stationär drin und bekam das eisen weil der wert shcon so schlecht war. damals.

mein problem ist das ich ja auch kaum noch was essen kann auch derzeit keien milchprodukte usw vertrage...

deswegen sollte ich ja jetz erst mal eine reis möhren und käse diät einhalten. ich sollte aber trotzdem weiterhin das geliche mittel nehmen das so massiv auf mich reagiert bzw ich auf das mittel.

nur anhand von der ernärung bekomm ich meine eisen nicht so hoch wie es der körper braucht und eine blutarmut druch die akute eisenanämi wurde ja schon festgestellt. vor 2 wochen in der notaufnahme vom kh...

die weiterbehandlung anch den befunden dort lag aber wider bei meirn ärztin...

A1nn2itxa


Hast du deiner jetzigen Ärztin denn gesagt, dass du die Eisentabletten wegen Unverträglichkeit abgesetzt hast?

Ich gehe davon aus, dass du mit deiner Ärztin auch schon über eine Infusionstherapie gesprochen hast. Wie steht sie denn dazu?

Solltest du gar nicht mit deiner Ärztin zurecht kommen gibt es immer noch die Möglichkeit, sich nach einer anderen Ärztin/Arzt umzusehen.

S:ereniot~y_fi<r-eflxy


hi ja sie wiess das ich die tabletten dann abgesezt habe. nein sie ist in keirn weise auf die mögliche eiseninfusion eingegangen. sie verleirt da kein wort drüber. mein männchen meinte eventuell is die infuion zu hoch dosiert für den derzetigen wert den ich hab. oder weil eben meine venen und zugang so schlehct ist. mein wert war 11,2 und ich hatte bereits alle symptome aber jetz wird das alles täglich mehr. mehr unnormale müdigkeit mehr kraftlosgkeit mehr schwindel. ich kann zur zeit nicht mal allein einkaufen gehn. und das obwohl der laden im sekben haus ist... dazu kommt ja das ich die kette zeit nicht richtig und nicht viel essen konnte.

bin also zimlich schwach. ich und mein männchen hoffen das es bisschen besser wird wenn ich wider mehr und normal essen kann. aber wenn nicht muss man doch was tun.

die eisen infusionen sind auch teuer ich weiss nicht ob man die selebr zahlen muss. aber das kann auch ein grudn sein warum viele ärzte es ungern so machen. und imemr nur mit den tabletten...

als ich damals die eisne infuionen bekam musste ich sie auch nicht zahlen. war ja stationär. da war mein wert 5,5 und alle wudnerten sich das ich noch stehn konnte. bsi man merkte was los war und erst mal drauf kam das ich schon massive blutarmut wegen akuter eisne mangel anämi hatte war ich nur noch am schlafen und wurde sogar bewustlos beim versuch vom bett auf zu stehn. da war ich im kh und die schwestern wunderten sich immer nur. deswegen dauerte es da auch 4 wochen bis ich wider gehn konnte.

Aunni ta


Dein damaliger Wert war und ist mit deinem heutigen nicht zu vergleichen. Mein Wert liegt meist so um 11g/dl und es wurde bisher noch nie was unternommen, da eben auch die Nebenwirkung des Eisenpräparates nicht zu unterschätzen ist. Sicherlich kann dies von Patient zu Patient unterschiedlich gesehen werden.

Deine Schwäche kann natürlich auch an deiner momentanen Ernährungssituation liegen. Vielleicht versuchst du mal immer wieder kleine Portionen zu essen und, wenn du deiner Ärztin nicht vertraust, dir eine Zweitmeinung einzuholen.

Alles Gute

S7ereunity__firefly


ok mach ich danke. hast du bei dem wert den du hast auch diese unnatürliche müdigkeit? und schwindel?

AJnnitxa


Müdigkeit ist mein zweiter Vorname ;-) . Trotz allem kann man auf Dauer damit leben lernen :)z .

Schwindel ist mir auch nicht fremd. Allerdings ist das nicht durchgehend und ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich eine Begleiterscheinung vom niedrigen Wert ist.

S^errenityR_fireflxy


der schwindel kann also auch von was andrem sein?

was machst du oder hast du gemacht um dein eisen etwas hoch zu bekommen?

wenn man die tabletten nicht verträgt oder auch früher keine genommen hatte.

und aber auch infusionen oder so nicht nimmt.

also mein stuhlgang ist wider normal er riecht noch etwas strenger als normal aber er ist wider fest aber nicht zu fest normal eben.

ich hab weiterhin würgen beim zähneputzen und massives zahnfleischbluten. mein zahnfleisch butet derzeit nicht nur beim putzen auch mal zwischendurch. davon wird mir übel ich putze und mache und nehme auch immer listerine spezielle das für enzündungen und zahnfleisch enzündungen. aber so ganz bekomm ich die problematik nicht weg.

ich hab mal gehört wenn man z.b. vitamin c mangel hat kann man vermehrt zahnfleich bluten doer enzündungen bekommen...

A{nniita


Natürlich begünstigen auch andere Erkrankungen Schwindel. Das soll jetzt für dich natürlich nicht heißen, dass du noch weitere Erkrankungen haben musst ;-) .

Ich versuche eisenhaltige Lebensmittel zu essen. Dazu zählt bei mir unter anderem:

Vollkornbrot, Karotten, grünes Gemüse, Blattsalat, Hühnereier, Rote Bete, Pilze und Traubensaft.

Das Würgen beim Zähneputzen kenne ich auch. Das ist mal mehr mal weniger. Warst du wegen deines Zahnfleischblutens mal beim Zahnarzt? Das würde ich an deiner Stelle sonst auf jeden Fall noch einmal machen. Der Zahnarzt hat auch noch bessere Mittel gegen Zahnfleischentzündungen.

LG

S[unflocwer_573


Allein ein starker Eisenmangel kann auch Übelkeit auslösen. Habe ich vor einiger Zeit erst erlebt.

Einfache Abhilfe: Eiseninfusionen. Sind nicht ganz unriskant, aber wenn die Ampulle mit dem Eisen mit Kochsalzlösung vermischt und langsam gegeben wird, ist die Gabe ziemlich unproblematisch.

A9nnijtxa


@ Sunflower_73,

Wann (bei welchem Wert) fängt bei dir ein starker Eisenmangel an?

S#ere_nityV_#fir5eflxy


danke sehr. werde zum zanarzt gehn wiel so dolle wars nie und es is doch sehr unschön.

ich hab ja auch eine sd unterfunktion die mishct ebstimmt auch mit im punkto übelkeit usw.

meine ärztin sagt halt bei dem wert den ich habe reichen tabletten...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH