» »

Dauernde Übelkeit, Benommenheit, Antriebslosigkeit

pFatrieckm3x849 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich versuche mal möglichst genau zu beschreiben was mit mir los ist.

Fing alles Ende Mai/Anfang Juni relativ harmlos mit ner Erkältung an, nichts weltbewegendes außer Schnupfen, Halskratzen usw.. Einen tag später gings schon besser und da ich genau zu dieser Zeit im Urlaub war wollte man auch was unternehmen. Also ab ins schwimmbad, unter der wärmlampe aufwärmen und zum abschluss noch 1 stunde Tischtennis :P Gut ne stunde nach dem Abendessen wurde mir immer unwohler und als ich eigentlich normal aufs klo musste, kams statt unten oben raus ... zu viel anstrengung anscheinend. 1-2 tage später war die welt wie neu. Aber auch nur eine Woche. Seitdem ist fast jeder Tag nicht so wie er sein sollte.

Was anfangs in eine Art innerer Unruhe, Unwohlsein und leichter Übelkeit war ist seit 2-3 wochen ein häufiges Gefühl von Übelkeit und anscheinend ein bisschen Magenprobleme, mal schlimmer mal nur ganz leicht. Aber bis jetzt ohne Brechreiz/Erbrechen. Beim Arzt war ich auch, jedoch Blutbild und eine Ultraschalluntersuchung brachten nichts auffälliges. habe auch schon viele Möglichkeiten und deren Medikamente ausprobiert, bislang aber ohne durchschlagenden erfolg. Nun denk ich das es wenn schon nicht körperlich, psychisch sein kann. Ich habe bis Anfang Mai meine Abiturprüfugen, sprich Stress gehabt und zwischen 2 Prüfungen nebenbei meinen Opa beerdigen müssen...Es fühlte sich aber die Zeit nicht an wie Stress.

Seitdem habe ich sehr wenig stress und wollte die freie Zeit genießen, naja hat leider nur einen Monat angehaten bis die Beschwerden losgingen. Und zusätzlich kommt in diesen Tagen noch die Anspannung denn ich starte am Montag meine Ausbildung. Da macht man sich schon viele gedanken, mir ist wochenlang nicht gut und übel und so wenige Tage vor dem Start und noch keine große Besserung macht mich schon nachdenklich.

Allgemein mache ich mir anscheinend sehr viele Gedanken über meine beschwerden, besonders wenns mal in die Stadt oder sonst wo hin geht, was ist wenns genau dann bzw. wenn ich die Ausbildung beginnt wieder schlechter wird ? Fies so etwas ...

Wäre nett wenn jemand vielleicht einen Rat gegen diese Übelkeit hat. Egal ob andere mögliche ursachen oder ob es tatsächlich psychosomatisch sein kann. Ist nämlich schwer zu glauben denn beschwerden bildet man sich ja egentlich nicht ein :-o

Antworten
nhicol.esmxw


Hallo, ich hab so was ähnliches wie du und ich weiß auch nicht was ich dagegen machen soll. Vielleicht hast du ja wirklich zu viel stress und merkst es nur selber nicht. Es kann sein das das alles nur im Unterbewusstsein stattfinden und dein Körper dann so darauf reagiert. Ich kann dir eigentlich nicht viel helfen, leider. Kann mir nicht mal selber helfen. Ich wünsche dir aber viel viel glück bei der ausbildung und gute besserung.

Lg Nicii

ppatryickm3@849


Danke für deine Worte :-D

Das komische ist ja auch das es mir schlecht geht seitdem ich eigentlich sehr wenig stress habe, gut möglich das sich das ganze unterbewusst aufgebaut hat und sich in der stressfreien phase bemerkbar macht. Dieses Unwohlsein und die Übelkeit scheinen auch nicht wirklich vom Magen zu kommen, z.B. wars vorhin etwas schlimmer, hatte aber trotzdem Lust was zu essen und ein hungergefühl gibt es auch. Blöd nur wenn einem schlecht und hungrig zugleich ist %-|

Mir wird oft gesagt das legt sich wieder wenn ich wieder aktiv bin und um die ohren habe, ist nur schwer zu glauben, da selbst wenn ich jetzt was unternehme vielleicht nur ansatzweise besser wird .

nXicolexsmw


Glingt doof aber bei mir ist es auch so. Habe jetzt gar keinen stress und mir gehts echt beschissen, wenn ich stress habe bzw aktiv bin geht es mir besser. Vielleicht geht es dir ab Montag wieder besser. Ich hoffe es jedenfals.

pFatri>ckm.3849


Kleines Update ene Woche nach meinem Ausbildungsstart:

Fazit: Die Aufregung hat nachgelassen, die Übelkeit leider nicht. Am ersten Tag war ich anscheinend so angespannt das der Bereich an dem Hals und Brust zusammenläuft heftig schmerzte. Ist aber mittlerweile wieder verschwunden. Die ersten Ausbildungstage waren eigentlich sehr gut und amüsant, jedoch spielt mir die die Übelkeit immr wieder einen Streich...

Muttern meint (Apothekerin :)) das die Anspannung erst abgebaut werden muss, nächste woche kommt erst der Start der Berufsschule und danach kehrt erst Routine in den Arbeitsalltag ein.

Habe insgeheim gehofft das die Übelkit nach ''Erleichterung'' nach dem Ausbildungsstart weggeht doch bis jetzt nichts dergleichen. Nehme aktuell Sachen für den Magen doch mehr als unten ankommen machen die leider auch nicht.

oft kommt die Übelkeit einige Zeit nach dem Essen (egal was!) und wenn mein Körper was zutun hat sei es essen verarbeiten oder lernen/zuhören oder einfach nur unterwegs sein.

Langsam macht sich ratlosigkeit breit %:|

n#icLoleIsmw


Ach ich weiß nur zu gut wie du dich fühlst. Ich hab ehrlich gesagt gehoft das es dir schon besser geht aber ist schade wenn dies nicht der fall ist. Vl braucht dein Körper einfach mehr zeit um sich an alles zu gewöhnen oder du hast eine allergie und weist es nicht. Es kann so viele ursachen geben. Ich hab eine Magenspiegelung gemacht und der arzt hat eine Magenschleimhautentzündung festgestellt, und eine woche später ist es mir wieder gut gegangen, doch seit ein paar tagen ist mir wieder so übel, ich kann mit keinen darüber reden weil alle nur die augen verdrehen und mir nicht helfen wollen. Ich hoffe dir geht es bald besser, ich hoff es wirklich weil mit sowas will man nicht leben.

Kqrue]melchxen30


Welche Ultraschalluntersuchung wurde denn gemacht? Nimmst Du einfach von Dir aus Medikamente? Wurde schon die Galle und der Magen untersucht? Wie genau äußern sich die Magenprobleme?

Wurde bei dir schon eine Magenspiegelung gemacht?

@ nicolesmw

Ist es das erste mal das eine Magenschleimhautentzündung bei dir festgestellt wurde? Hast du seit die beschwerden wieder aufgetreten sind wieder stress?

Ich verstehe nicht warum die leute die Augen verdrehen wenn du drüber reden möchtest.Unbegreiflich. Sind das deine Freunde oder auch Familienangehörige?

Ich hoffe das es euch beiden bald besser geht :)* :)* :)* :)* :)*

noicorle5smw


Naja mein Arzt vermutete schon seit Jahren das ich gastritis habe und habe auch immer wieder neue Tabletten dagegen bekommen nur haben nicht geholfen bis auf einmal da war alles weg. Mir war jedoch noch nie übel das ich nichts essen konnte hab immer nur Magenschmerzen gehabt. Und in den ferien hat dann das ganze angefangen und ich weiß nicht wie ich es weg bekomme. Ich weiß nicht ob ich stress hab, vl in der früh ein wenig aber nicht viel und sonst eigentlich auch nicht. Naja sie verdrehen deshalb die Augen weil ich immer schon so n Kind war die immer Krank war usw und deshalb ist das halt so und mir gehts ja selber auch am Arsch also kann ichs verstehen. Nur die nehmen das glaub ich nicht ernst, ich weiß nich. Ich versuche es zu verdrängen vl geht es ja dann weg. ich hoffe es zumindestens, mehr kann ich eh nicht tun.

<3

KqruemelKchenx30


Die Gastritis kann auch chronisch werden,is nich ganz unproblematisch.Wurde denn eine Magenspiegelung mal gemacht? Denn bei mir schließt sich der Magen nich richtig und dadurch fließt die Magensäure zurück in die Speiseröhre.

Wenns bei dir noch nich gemacht wurde,würde ich dir raten eine Magenspiegelung machen zu lassen.Die Gastritis kann auch andere gründe haben.

nQicol`esmxw


Hab ich schon gemacht deswegen weiß ich ja das ich eine Magenschleimhautentzüngun hab. Aber ich glaub ich hab echt zu viel stress denn manchmal is es da und manchmal nicht.

Nicii

K^rueymelCchzen3x0


Ja stress is ganz übel,oder wenn du dich aufregst.Haste denn keine Tabletten dafür wenns wieder los geht?

n_ic8ol"esmw


Naja ich nehm jetzt eh welche, schon seit 2 wochen ca nur die helfen nur der Magenschleimhautentzündung. Und nicht gegen stress und aufregung und sowas. leider. Ich weiß nicht manchmal lieg ich im Bett und denk über i-was nach und aufeinmal wird mein Körper voll unruigh das spür ich richtig. Und dann versuch ich mich zum Entspannen nur das geht dann nicht und dann wird mir schlecht. ne idee was das sein könnte??

KNruemexlchexn30


dir wird dann nur schlecht? Machst du dich vielleicht zu sehr bekloppt wenn du über was nachdenkst?

nmicol}esmrw


Hab ich mir auch schon gedacht.. ich glaub ich denk einfach zu viel nach und mach mir selba angst ..nur keine ahnung wie ich des ausstell.

K`ruemHeljchen3x0


Ich kenne das sehr gut.Leider geht das mit Angst machen sehr schnell und kriegste schwer unter kontrolle erstmal.Ich hab dazu auch noch Herzrasen bekommen.Sehr unangenehm.

Versuche mal ruhig dabei zu bleiben,ich weiß is leichter gesagt als getan.Darf ich fragen bei welchen grübeleien du so reagierst.Nur wenn du es sagen magst,kannst auch pn schreiben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH