» »

Angst vor Darmkrebs

Jronn<yRbi^co


ach so, Oki.

JRonn5yRixco


:)D

Iych]binsQKirsVten


Obwohl meine Ernährung sicherlich besser sein könnte. ;-) Aber ich denke dass hat jetzt nichts mit den jetzigen Problemchen zu tun.

Außerdem will ich ja hier auch nicht den Thread missbrauchen.

GMold^enWintxer


@ Tassia

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen. Und berichte uns doch mal wie es war. @:)

k;leiner_dtrachenUstexrn


Bei CEds also Colitis oder Crohn müssen die Entzündungswerte übrigens nicht zwangsläufig erhöht sein. Bei mir war schon der halbe Dickdarm entzündet und hat geblutut wie doof aber meine Werte waren immer noch top!

Was wurde denn dagegen gemacht ?

Abelmann

Berge von Cortison und viele andere leckere Dinge

GJolduenWKintexr


Mein Freund hatte auch einen ganz schlimmen Colitis Schub. Dnach 1 Jahr Cortison. Das hat ihm seine Hausärztin immer wieder verschrieben.

Dann war er nochmals beim Facharzt weil es einfach so schlimm war und nicht weg ging.

Der hat Cortison abgesetzt und die Mesalazin Dosis stark erhöht und zusätzlich MEsalazin Zäpfchen jeden Abend. Und siehe da, alles Weg. Wir können wieder weg gehen ohne das was in die Hose geht und man ständig ein Klo zur Hand haben muss. Es ist herrlich.

Bei ihm waren auch keine starken Entzündungswerte messbar.

Tbassixa 23


Jetzt gleich um zwölf Uhr geht es mit dem Trinken los.

Seit ein paar Tagen ist mir jetzt immer schlecht. Ich schiebe, die Übelkeit einfach darauf, dass ich zurzeit sehr angespannt bin und an nichts anderes als an Darmkrebs denken kann. Morgen um diese Zeit werde ich schlauer sein.

J#onntyRixco


Ich bin mir wirklich sehr sicher das du kein Darmkrebs hast. Aber in der Angst nja denkt man schonmal daran.

Viel Spaß beim Trinken...das ist dann aber auch schon das unangenehmste an der ganzen Sache.

cmaro8:00


Liebe Tassia,

ich kann deine Angst sehr gut nachvollziehen da es mir momentan mit dem Magen ähnlich geht. Ich habe auch totale Panik vor einer schlimmen Krankheit.

Auf jeden Fall tust du das Richtige und danach wirst du wieder ganz beruhigt schlafen und entspannen könnnen! Zudem wird man bestimmt herausfinden was dir fällt, sodass du dich bald besser fühlst.

Ich wünsche dir morgen alles Liebe und Gute! @:)

TqassZia 2x3


Oh man dachte, dass wenigstens dieses Druck-/Völlegefühl weggeht, wenn ich den Darm reinige, aber ist immer noch da. Und ich hab HUNGER und Angst vor morgen.

A<belLmann


Oh man dachte, dass wenigstens dieses Druck-/Völlegefühl weggeht, wenn ich den Darm reinige, aber ist immer noch da. Und ich hab HUNGER und Angst vor morgen.

Tassia 23

Hast Du Beruhigungstabletten da ? Würde das mit der Angst auch morgen gleich zu erst dem Arzt sagen.

Wir denken an Dich :)_

T]ass4iTa 23


Habe leider keine Beruhigungstabletten, aber irgendwie wird die Nacht rumgehen. Kriege morgen so eine Schlummerspritze. Hoffentlich geht alles gut.

T&assiaU 23


Hallo zusammen! Mir sind heute 1.000 Steine vom Herzen gefallen. Die Darmspiegelung war ohne Befund. Keine Polypen, kein Tumor, keine Blutungsnachweise. Es wurde noch zwei Proben entnommen die eingeschickt werden und in einer Woche kann ich bei meinem Hausarzt anrufen und nach dem Ergebnis fragen und dann wird weitergesehen. Ich bin sehr erleichtert, dass es kein Darmkrebs ist, aber fraglich ist ja weiterhin, woher der Druckschmerz und das Blut im Stuhl kommen.

Vor der Darmspieglung muss man echt keine Angst haben. Das Unangenehmste war das Abführen und der Spieks für den Kanal für die Schlummerspritze. In der Praxis hat man sich total gut aufgehoben gefühlt. Musste mich komplett angezogen in eine Art Frauenarztstuhl setzen, dann wurde der Kanal für die Spritze gelegt und als ich die Spritze bekommen hab, bin ich direkt weggeschlummert und wurde irgendwann geweckt und saß wieder mit Hosen, Schuhen sowie vor der Spiegelung im Stuhl. KOnnte mich im Aufwachraum noch hinlegen und hab anschließend noch ein Brötchen und Kaffee bekommen.

Bin so erleichtert, dass bei der Spiegelung nichts festgesellt wurde. Jetzt bleibt abzuwarten, wie es weiter geht. Erst einmal vielen Dank für eure Beiträge, die mir sehr geholfen haben. Ich werde euch auf dem Laufenden halten wie es weitergeht.

hQeinri~ch-Rmän


Ach, ich hoffe es geht Dir gut, und Du hast nicht zuviel unnötige Panik.

Solltest Dich einfach mal von deinem Hausarzt gut beraten lassen.

Welche Untersuchungsergebnisse hast Du denn inzwischen schon?

Toas'sia x23


Hab so einen Brief mitbekommen, der zudem noch meinem Hausarzt zugeschickt wird. Die Bilder der Spiegelung sind da drauf, Indikation, Prämedikation, Max. Einsicht: Vorspiegeln bis 20 cm terminales lleum., Anus, Colon, Biopsie, Beurteilung, Empfehlung

Unauffälliger Schleimhautbefund mit normaler Gefäßzeichnung, keine vermehrte Verletzlichkeit, Kein Hinweis auf Polyp oder Tumor.

Keine Fissur, keine Blutungszeichen, unauffällig hohe Coloskopie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH