» »

Kleinkind mit Magen-Darm-Infekt im Krankenhaus, Erfahrungen?

mdischka"-monusxe hat die Diskussion gestartet


Unsere Kleine Maus (3) ist seit gestern Nachmittag im Krankenhaus, da sie sich Montag den ganzen Tag übergeben hat, nichts drin blieb. Am Dienstag brachte ich sie zu den Großeltern, da wir arbeiten mussten, sie war eigentlich wieder ganz gut drauf, hatte in der Nacht wieder viel getrunken, als ich sie nach der Arbeit abholte, der Schock, sie lag da wie ein Häufchen Elend, den ganzen Tag nichts getrunken nur geschlafen. Ich sie geschnappt, meinen Mann angerufen und er ist gleich ins Krankenhaus gefahren, da es mich auf Arbeit selber erwischt hatte und ich nun mit Migräne flach liege. Im Krankenhaus haben sie versucht einen Zugang zulegen, was nicht ging da das Blut schon zu dick war, haben ihr dann die Lösung per Löffel verabreicht und wollen schauen ob heute ein Zugang möglich ist. Die Nacht um 1 hat sie wieder gebrochen und Durchfall, die Schwester meinte noch, mal schauen wie es weitergeht. Wir sind schon sehr am Ende und machen uns riesige Sorgen, vor allen ich, da ich im Moment nicht bei Ihr sein kann.

Suche Erfahrungen mit schweren Magen Darm Infekten mit Krankenhausaufenhalt, wie verlief es bei Euch? Wie lange dauerte es bis es den Kleinen besser ging? Wer kann mich bißchen beruhigen!

lg Maja

Antworten
L:ady9Su$e


Kinder in dem Alter dehydrieren ganz schnell und es war gut, dass Du sie direkt ins Krankenhaus gebracht hast.

Dort ist sie in guten Händen.

Im Gegensatz zu uns Erwachsenen erholen sich Kinder meist aber auch recht flott von solchen Magen-Darm-Geschichten wieder.

Es ist als Elternteil immer schlimm sein Kind so krank zu sehen und zunächst nicht helfen zu können.

Mach Dir keine so großen Sorgen – das wird schon wieder.

Schau zu, dass Du wieder fit wirst!

Alles Gute euch beiden! :)* :)* :)*

mdisQchkRa-m.ougse


Danke, aber es ist eben komisch ohne Sie hier, sonst bin ich immer bei Ihr wenn Sie krank ist, mein Mann hält mich ja auf dem laufenden aus dem Krankenhaus. Sie erbricht noch, aber die Werte sind besser als gestern. Tropfentscheidung ist erstmal auf Mittag verschoben worden. Ist halt schwer hier rum zuliegen und nichts machen zu können. Hoffe nur das ich sie bald besuch kann.

H`asim%uff86


Das hört sich doch sehr nach Noro-Virus an, oder?

Zum Glück hatte ich ihn bisher noch nie, aber einige Freunde und Verwandte. Bei Erwachsenen ist es natürlich nicht gleich lebensbedrohlich, bei Kindern und Senioren kann es das allerdings werden :°(

Gut, dass ihr direkt ins Krankenhaus gefahren seid, dort kann man der kleinen Maus sicherlich helfen und auch dir eine gute Besserung! :)_ @:)

F=uruxba


Erstmal gute Besserung, hoffe es geht rasch aufwärts :)*

Ich kann jetzt nur aus eigener Erfahrung sprechen. Ich hatte mit ca. 5 Jahren einen ähnlich schlimmen Magen-Darm-Infekt und habe einfach nichts drin behalten und mich nur noch übergeben. Als es dann ganz schlimm wurde sind meine Eltern mit mir mitten in der Nacht ins Krankenhaus gefahren und ich wurde auch stationär aufgenommen. Es gab ebenfalls Probleme den Zugang zu legen.

Ich musste insgesamt 3 Tage dort bleiben. Es ging genauso schnell, wie es gekommen war. Den einen Tag lag ich quasi noch im Bett und wollte absolut nichts essen, am nächsten Tag hatte ich dann richtig Hunger auf ein Marmeladenbrot, was ich dann auch bekommen hab. :-D

Ich hoffe deine Tochter erholt sich auch so schnell wieder, aber im Krankenhaus wird sie sicher gut versorgt und dann geht es ihr bestimmt bald besser. @:)

T<ufxfi


Und? Wie geht es deiner Maus?

@:)

m`ischka+-mxouse


Sind am Sonntag endlich wieder nach Hause aus dem Krankenhaus. Da es mit dem Zugang legen immer nicht geklappt hat, da unsere Kleine sehr Willensstark ist und sich gewehrt hat. Musste am Donnerstag der Chefarzt ran, nachdem die Werte lebensbedrohlich gesunken waren, bekam dann bis Samstagabend Infusion insgesamt fast 2 l, ihr ging es dann schnell besser. Ist noch etwas schlapp, aber Essen klappt langsam wieder, hat nur ein Traum davon behalten. Sie hat jetzt sogar Angst vor unserer KIÄ. War echt nicht schön, was sie mitgemacht hat um an den Zugang zu kommen.

Hatte am Freitag das letztemal Durchfall, bekam bis Sonntag das Lpp Pulver und hatte erst wieder den ersten normalen Stuhlgang, was mich sehr erleichtert, hatte schon Angst das Sie ne Verstopfung bekommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH